Media-Mania.de

 Fables, Band 9: Wölfe

Serie: Fables, Band 9
Autoren: Bill Willingham
Illustratoren: Mark Buckingham, James Jean, Shawn McManus
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Vor einigen Bänden gab es den großen Zwischenfall auf der Farm der Tiere, bei dem Bagheera als Strafe für seine Teilnahme an der Offensive/Flucht in einen Käfig eingesperrt wurde. Sein Freund Mowgli hat nun einem Auftrag zugestimmt, für den er als Geheimagent (oder „Tourist“, wie die Fables solche Personen nennen) den verschwundenen Bigby suchen und finden muss, um die Gefangenschaft des Panthers zu beenden.
Der erwachsene und durchtrainierte Mowgli begibt sich auf die Reise und kommt zu Beginn des Bandes in Russland an, da er dort eine heiße Spur vermutet. Doch lange Wanderschaften, bittere Kälte und das ewige Befragen ahnungsloser Menschen sind nicht die einzigen Hürden, die der ehemalige Dschungeljunge bewältigen muss. Um an die wirklich nützlichen Informationen zu gelangen, muss er wilde Wölfe aufsuchen. Und dass dieses Unterfangen kein leichtes sein wird, ist klar.

Schließlich wird der verloren geglaubte Ausreißer gefunden und mit in die Heimat genommen. Ähnlich wie Mowgli geht Bigby einen Pakt ein und erklärt sich bereit eine Mission durchzuführen, die ebenso gefährlich wie auch lohnend sein wird, wenn er sie denn erfolgreich beendet.
Dabei gibt es Riesen in Luftschlössern zu sehen, einen Menschwolf, der bei großen Höhen Schweißausbrüche kriegt, und das eine oder andere neue Gesicht. Aber auch altbekannte Figuren tauchen wieder auf und kommen zusammen.

In "Wölfe" geht es um ebendiese: Bigby nimmt wieder einen wichtigen Part ein - Fans dürfen sich also freuen! Lange Zeit musste man auf den bereits im ersten Band erschienenen (und beliebten) Bigby warten. Umso größer ist die Freude ihn wieder saufen, rauchen und reißen zu sehen. Er führt einen Geheimauftrag durch, der den Fortgang der Ereignisse maßgeblich beeinflussen wird. Ist der Krieg beendet oder neu entfacht? Wie wird Gepetto auf diese Aktion reagieren? Das ist die große Frage, mit der der Leser zurückgelassen wird. Sehr spannend! Gefühlsbetont wird es, wenn Vater, Mutter und Kinder zusammenkommen. Darauf hat man nun doch wirklich lange gewartet. Und, um sozusagen die Kirsche auf die Sahne zu setzen, gibt es für die Romantiker zum Ende hin noch ein kleines Fest…

Im Anhang findet sich eine Kurzgeschichte, die an die 20 Seiten lang ist. Sie handelt von Cinderella und dem Bündnis mit dem Riesenvolk. Kleine Märchenelemente (zum Beispiel die Zahl drei) werden hier aufgeführt und parodiert: "Drei Tage, um zu lernen, wie man einen Schlauch legt. Drei Tage für einen Schrumpfzauber! Drei Tage, damit man nirgends drauftritt! Herrgott, wann begreift ihr endlich, dass ich einfach nicht so viel Zeit habe?!"
Die Geschichte ist kurzweilig und nett.
Zum Abschluss gibt es noch Zusatzmaterial: eine geographische Karte von Fabletown mit wichtigen Straßen, Geschäften und Einrichtungen und den dazugehörigen Anmerkungen und eine doppelseitige Karte der Fables-Ländereien (das Farmland, Smalltown, das neue Wolfstal, der große Wald usw.).

"Wölfe" ist Band 9 der Reihe und man denkt sich weiterhin: Tatsächlich, die zwölf Eisner Awards sind mehr als verdient. Weiter so!

Wassilios Dimtsos



Softcover | Erschienen: 19. Juni 2009 | ISBN: 9783866077706 | Originaltitel: Fables: Wolves | Preis: 14,95 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Flucht nach vornLegenden im ExilArabische Nächte (und Tage)Farm der TiereFremde Heimat