Media-Mania.de

 Alles auf Anfang

Autoren: David Benioff
Übersetzer: Ursula-Maria Mössner
Verlag: Blessing

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
"Alles auf Anfang" vereint acht Kurzgeschichten von David Benioff, unter anderem:

"Barfuß im Klee"

"Als ich sechzehn war, stahl ich ein mitternachtsblaues 1955er Eldorado-Cabriolet und fuhr für den Nachmittag in den Hershey Park."

Ein sechzehnjähriger Football-Spieler stiehlt aus einem Impuls heraus das Auto eines High-School-Freundes. Anstatt, wie geplant, damit nach Kalifornien durchzubrennen, trifft er ein Mädchen und verbringt einen großartigen Nachmittag mit ihr. Vierzehn Jahre später und in einem Leben gefangen, das ihm Enttäuschungen statt Ruhm gebracht hat, macht er sich auf den Weg, um sie wiederzusehen

"Der Teufel kommt nach Orechowo"

"In Märchen und in Filmen war er immer für die Bösen, nicht weil er sie bewunderte, sondern weil sie keine Chance hatten. Die Bösen waren die wahren Verlierer. Sie gewannen nie."

Als drei russische Soldaten auf einer Mission in Tschetschenien ein verlassenes Haus mit funktionierender Elektrizität und vielen Vorräten vorfinden, ist die Freude groß. Doch dann entdecken die drei in einem versteckten Schutzraum im Keller eine alte Frau, die Hausbesitzerin. Dem jüngsten Soldaten fällt die Aufgabe zu, die alte Frau draußen zu erschießen und ihre Leiche zu vergraben doch er weiß nicht, ob er zu dieser Tat fähig ist

"Zersetzung"

"Ich sitze hier, vier Meter unter ihrer Asche, und bete, dass sie starben ohne leiden zu müssen."

Ein Ich-Erzähler sitzt nach einem verheerenden Krieg, der die meisten Menschen ausgelöscht hat, in seinem selbst gegrabenen Schutzbunker, kämpft gegen die Einsamkeit und akustische Halluzinationen an und stimuliert sich mangels Pornografie mit dürftigen Darstellungen aus Anatomiebüchern. Dann taucht in seinem Computersystem ein Virus auf und bedroht damit die einzige Freude und Ablenkung, die der Eingeschlossene noch hat

Diese und fünf weitere Kurzgeschichten finden sich dem Band "Alles auf Anfang" von David Benioff der Drehbuchautor (u.a. "Troja", "Wolverine", "Drachenläufer") und Schriftsteller erregte mit seinem grandiosen, komisch-tragischen Erstling "Stadt der Diebe" viel Aufmerksamkeit und schlägt mit dieser Sammlung gänzlich andere Wege ein. Wie bei Kurzgeschichtensammlungen üblich, sucht man auch hier als Leser nach einer Gemeinsamkeit, die allen acht Stories innewohnt, nach dem gemeinsamen Nenner. Und immer, wenn man glaubt, man habe den Dreh- und Angelpunkt der Geschichten ausgemacht eine zu treffende Entscheidung, eine schicksalsträchtige Begegnung -, dann bringt die nächste Geschichte wieder ein völlig anderes Thema ins Spiel.

Allen acht Stories ist jedenfalls gemeinsam, dass sie grandios erzählt sind, dass sie trotz völlig verschiedener Szenarien immer das Interesse des Lesers wecken und fesseln können. Benioff hat definitiv eine Begabung für präzise Sprache und ein sehr gutes Händchen für glaubhafte Charaktere und für die Erzeugung von authentischen Stimmungen während einem bei "Der Teufel kommt nach Orechowo" oder "Zersetzung" Schauer über den Rücken laufen und die wachsene Beklemmung hautnah zu spüren ist, sind andere so herrlich wie ein Sommertag ("Barfuß im Klee" mit die stärkste Erzählung in diesem Buch), obwohl auch diese Geschichte eine traurige Komponente hat. Im vom Krieg zerstörten Tschetschenien unter Soldaten ist der Autor auf ebenso sicherem Erzähl-Terrain wie in einem jüdischen Feinkostladen voller Schauspieler, auf einer abgewrackten Grillparty ebenso wie in einem einsamen Bunker als vielleicht letzter Mensch auf Erden.

Alle Geschichten sind für sich genommen eher wenig spektakulär - und besitzen doch das gewisse Etwas, das den Leser reizt, ihn rührt, ihn inne halten und grübeln lässt. Aber das ist eben das Geheimnis von Kurzgeschichten, die so simpel wirken und die so schwer zu erzählen sind: Sie bringen nur einen kurzen Ausschnitt aus einem Leben und zeigen nicht einmal die bewegendsten Szenen aus diesem, sondern nur einen kleinen, aber entscheidenden Einblick; sie enden unvermittelt und die Pointe muss nicht einmal besonders extrem gewesen sein.

"Alles auf Anfang" ist eine wirklich lesenswerte Sammlung von sehr gut erzählten Short Stories mal komisch, mal melancholisch, mal traurig, mal skurril.

Ein Special zu "Alles auf Anfang" gibt es auf der Verlags-Website.

Christina Liebeck



Hardcover | Erschienen: 24. Mai 2010 | ISBN: 9783896673954 | Originaltitel: When The Nines Roll Over and Other Stories | Preis: 17,95 Euro | 272 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Feuer der LustBang CrunchSprechen wir über Eulen - und DiabetesGreat American StoriesKaffee trinken anderswo