Media-Mania.de

 Maries Drachen, Band 1: Armance

Serie: Maries Drachen, Band 1
Autoren: Ange
Illustratoren: Thierry Démarez
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Auf dem Weg zur Frauwerdung muss die zwölfjährige Marie allein in den Wald ziehen, um das schlagende Herz eines Tieres zu holen. Schon in der ersten Nacht hört sie plötzlich Geräusche und sieht einen Wolf, der sich vor ihren Augen in ein Monster verwandelt. In einem blutigen Kampf gelingt es ihr schließlich ihn zu erlegen. Doch als sie mit seinem Herzen zurückkehrt, findet sie ihr Heimatdorf zerstört und die Bewohner auf grausame Art getötet vor. Ihre Familie, alle Menschen, die sie kannte und liebte, sind tot oder verschleppt. Marie bleibt nichts anderes übrig, als ebenfalls fortzugehen.

Fünfzehn Jahre später ist aus Marie eine Söldnerin geworden. Sie ist als versierte Kriegerin bekannt und kämpft sowohl gegen menschliche Gegner als auch gegen monströse Untiere. Obwohl sie von sich selbst sagt, dass Kriegerin ihr Beruf sei, ist sie doch eine sehr gebildete Frau. Und sie hat an Selbstbewusstsein gewonnen, nimmt sich, was sie will auch mal einen Mann -, mit dem sie sich beispielsweise in einem Gästequartier vergnügt.
Doch auch außerhalb des Kampfes schwebt Marie oft in Gefahr. Nicht jedem gefällt eine kämpfende Frau, manche halten sie gar für eine Hexe. Und der größte Kampf steht ihr erst noch bevor ...

Mit "Maries Drachen" legt das Autorenteam Ange nach ihrem Erfolg mit "Die Legende der Drachenritter" eine neue Comicreihe vor. Es handelt sich dabei um eine Fantasy-Story vor historischer Kulisse, das Setting ist dem der "Drachenritter"-Reihe ähnlich. Die phantastischen Elemente sind eher sparsam eingesetzt, wirken dadurch allerdings auch umso stärker. Erzählt wird die Geschichte von Marie, die nach Verlust ihrer Familie und Freunde alleine ihren Weg gehen muss und infolgedessen zu einer selbstbewussten Frau heranreift, die sich durchzubeißen weiß. Die optische Gestaltung der Protagonistin erinnert ein wenig an Videospielheldinnen, passt jedoch zu der Figur und der actiongeladenen Geschichte. Marie muss in den fünfzehn Jahren, in denen sie vom ängstlichen Mädchen zu eben jener harten Kämpferin wurde, viel mitgemacht haben. Diese Episode ihres Lebens wird im ersten Band von "Maries Drachen" aber nicht thematisiert. Bietet sich hier vielleicht Potential für Rückblenden in den kommenden Bänden? Da darf sich der Leser überraschen lassen.
Düster und unheimlich ist die Atmosphäre in "Armance", die Thierry Démarez durch seine gelungenen Zeichnungen hervorruft. Zusammen mit der spannenden Geschichte bilden sie eine Einheit, an der sich besonders Fans actionreicher Comics erfreuen werden.

Bereits Cover und Backcover laden dazu ein, den Comic zu lesen. Und das nicht nur einmal. Denn obwohl beim ersten Lesen zunächst die rasante Story die volle Aufmerksamkeit des Lesers fordert, lädt das detailreiche Artwork dazu ein, ihm einen zweiten und dritten Blick zu widmen.

Für Liebhaber von Fantasy-Comics ist diese neue Reihe auf jeden Fall einen Blick wert. Besonders wer actionreiche Comics mit deutlichen Darstellungen mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Wie gewohnt ist die Verarbeitung und Aufmachung des Hardcover-Bandes aus dem Splitter Verlag hervorragend und lässt des Comic-Sammlers Herz höher schlagen.

Auf der Website des Splitter-Verlags findet sich eine Leseprobe zu Armance

Maren Frank



Hardcover | Erschienen: 1. Juli 2010 | ISBN: 3868691561 | Originaltitel: Marie des Dragons: Armance | Preis: 13,80 Euro | 56 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Heiligtum GenesisDie Meister der Inquisition: ObeyronWeißer SchattenUlysses 1781: Der ZyklopRache