Media-Mania.de

 Jack of Fables, Band 1: Flucht nach vorn

Serie: Jack of Fables, Band 1
Autoren: Bill Willingham
Illustratoren: Tony Akins
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der erste Ableger von der vielgepriesenen Reihe "Fables" ist da. Die Geschichte "Flucht nach vorn" der Hauptfigur Jack schließt nahtlos dort an, wo sie bei Fables für ihn aufgehört hat nämlich auf der Straße. Mit nichts anderem als seinem Ideenreichtum, einem übergroßem Ego und einem Koffer mit über einer Million Dollar begibt sich unser tollkühner Held in neue Abenteuer. Und er wäre nicht Jack, wenn es dabei nicht wild und rasant zugehen würde.

Zuvor noch einige Worte zur Hintergrundgeschichte: Jack hatte Fabletown verlassen, um in Hollywood groß rauszukommen. Und sein Erfolg konnte sich sehen lassen: Er wurde zu einem der größten Film-Mogule und die Geldscheine fielen wie Regentropfen auf ihn herab. Seine Werke, die Erzählungen seiner atemberaubenden Abenteuer, wurden so bekannt, dass selbst die Fables, die eigentlich nicht viel mit der Normalo-Welt zu tun haben, darauf aufmerksam wurden. Der Cherif Beast nahm sich der Sache an und schlug Jack einen Deal vor, da er gegen die obersten Prinzipien der Fables verstoßen hatte. Und so kam es, dass dem gerissenen Jack lediglich ein Koffer gegönnt wurde, in dem er so viel Geld einstecken konnte, wie reinpasste. Die heile Welt und ein Leben voller Luxus zurücklassend, blieb ihm nichts weiter übrig, als einfach irgendwie weitermachen. Und hier setzt "Jack of Fables" an.

Die erste Szene beginnt ziemlich typisch: Per Anhalter wartet Jack auf eine Mitfahrgelegenheit. Leider scheint ihm das Glück an diesem Tag aber gar nicht hold zu sein, denn die ersten, die anhalten, entpuppen sich als dubiose Entführer. Da Jack das natürlich nicht auf sich sitzen lassen kann, versucht er eine Flucht aus dem Auto.
Einige Explosionen und Knochenbrüche später findet sich Jack in der "Seniorensiedlung Golden Boroughs" ein, in der auch andere abtrünnige Fables ihr Dasein fristen. Hier soll Jack für den Rest seines unsterblichen Lebens festgehalten werden. Heiße Liebesnächte, raffinierte Pläne, waghalsige Ausbruchsversuche und die eine oder andere Überraschung erwarten den Leser bei diesem ersten Band von "Jack of Fables".

Wer schon bei "Fables" ein besonderes Augenmerk auf Jack gelegt hat, der wird sich über diese Reihe freuen, in der es (fast) nur um diese eine Märchengestalt geht. (Aber keine Sorge, so manch ein bekanntes Gesicht wird man auch hier wieder treffen.)
Im Gegensatz zu "Fables" muss man sich hier erst einmal ein wenig daran gewöhnen, dass es nur einen Star gibt. Man wird aber schnell warm mit dem neuen Konzept, und dadurch, dass man sich auf eine Figur spezialisiert hat, kann man auch mehr auf den Charakter eingehen. Jack ist ein Großmaul, ein Angeber, Sturkopf und Macho, gleichzeitig aber auch irgendwo sympathisch und heldenhaft. Jack ist eben Jack und es macht unheimlich Spaß, die Geschichten dieses Draufgängers mitzuerleben.
Bill Willingham ist und bleibt der geistige Vater von "Fables" und der Figuren und man sollte auch wissen, dass er auch bei diesem Projekt weiterhin der Autor ist. Eine gute Sache.
Änderungen gibt's dafür aber, wie schon so oft hierbei erlebt, beim Zeichner. Tony Akins zeigt uns das neue Gesicht von Jack und man darf sagen: Er hat es gut hingekriegt! Der Stil besitzt im Vergleich ein wenig mehr Elemente vom Cartoon, als man es sonst gewohnt ist, das heißt die Figuren erhalten mehr Expressionen, was der Sache aber keinen Abbruch tut im Gegenteil. Als kleines Special wurden am Ende des Bandes noch eine Handvoll Skizzen des Zeichners beigefügt.
Alles in allem ist der erste Band "Flucht nach vorn" sehr vielversprechend. Die Story und die Zeichnungen sind gut gelungen und man bekommt Lust auf mehr.

Eine Online-Leseprobe gibt es auf der Website von Panini: "Jack of Fables 1 - Flucht nach vorn"

Wassilios Dimtsos



Softcover | Erschienen: 3. April 2009 | ISBN: 9783866077744 | Originaltitel: Jack of Fables Vol. 1 - The (Nearly) Great Escape | Preis: 14,95 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Legenden im ExilWölfeFarm der TiereViva Las VegasFremde Heimat