Media-Mania.de

 5 Centimeters per Second

Gesamtausgabe mit The Voices of a Distant Star / She and her Cat

Regisseure: Makoto Shinkai
Verlag: Kazé

Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton
Die in dieser Box enthaltenen Filme kann man vielleicht als "Kunst gewordene Melancholie" beschreiben. Insgesamt finden sich hier drei Filme von sehr unterschiedlicher Länge, denen als Gemeinsamkeit die kleine Schwester der Trauer zugrunde liegt.

In "5 Centimeters per Second" begleitet der Zuschauer Takaki und Akari auf ihrem gemeinsam Weg ins Erwachsenwerden, das von Distanz geprägt ist. Der Film ist zwar ein Gesamtwerk, ist aber unterteilt in verschiedene Kurzfilme, hier Kapitel genannt. Es wird jeweils ein Lebens-Ausschnitt der beiden Heranwachsenden in den Fokus gerückt. Alles fängt damit an, dass Takaki und Akari nicht mehr in der gleichen Stadt wohnen und sie beginnen, sich Briefe zu schreiben. Diese vorgelesenen Nachrichten an den jeweils anderen bieten die Basis für den Einstieg in die Geschichte und zeigen daneben auch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit. Schnell taucht man in die tiefe Gefühlswelt ein, die die beiden verbindet, und fühlt die Sehnsucht, die sie füreinander empfinden, mit. Takakis und Akaris Leben nimmt seinen Lauf in einem intensiven kurzen Treffen, das beide emotional noch stärker aneinander bindet, und zieht sich weiter über eine Zeit, in der Takari seinen eigenen Weg findet. Hier ändert sich die Perspektive sehr stark und es kommt ein weiteres Mädchen ins Spiel, das sehr in ihn verliebt ist, aber nicht weiß, wie sie zu ihm vordringen kann. Die Geschichte dieser beiden jungen Menschen könnte direkt aus dem Leben gegriffen sein und geht unter anderem deswegen tief unter die Haut.

"The Voices of a Distant Star" hat ein ähnliches Grundthema, verläuft aber trotzdem ganz anders. Hier wird von den beiden Jugendlichen Mikako und Noboru erzählt, die sich sehr ins Herz geschlossen haben. Sie gingen immer davon aus, dass sie einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen können, doch als Mikako ausgewählt wird, auf eine Expedition ins Weltall zu reisen, bei der sie mit ihrem Team gegen die Tarsianer kämpfen soll, verändert sich alles für die beiden. Von nun an können sie nur noch per SMS kommunizieren und umso weiter Mikako sich von der Erde entfernt, desto länger müssen beide auf die Nachricht des jeweils anderen warten. Zuletzt dauert es ganze acht Jahre, bis Noboru wieder eine SMS empfängt. Als Zuschauer sieht man beide in ihrer eigenen Umgebung und kann an ihren Gedanken teilhaben. Um die Nähe zu ihnen intensiver zu gestalten, werden keine anderen Menschen in ihrer Umgebung gezeigt, obwohl man genau weiß, dass sie nicht alleine sein können. Wie auch in "5 Centimeters per second" geht es um die Nähe, die zwei Menschen füreinander empfinden können, obwohl sie unendlich weit voneinander entfernt sind. Mit dem Weltraum wurde hier eine kaum vorstellbare Distanz gewählt. Und auch wenn der Film kaum 25 Minuten lang ist, reicht das aus, um die Intensität der Gefühle zu vermitteln, wenn man nur bereit ist, sich darauf einzulassen.

Die Filme überzeugen aber nicht nur durch ihre Gefühlswelten, sondern sind auch technisch kleine Meisterwerke. Besonders "5 Centimeters per Second" besticht durch Bilder, die oft von der Realität kaum zu unterscheiden sind, so detailgetreu sind sie entworfen und umgesetzt worden. Hierfür standen real existierende Orte als Vorbild Pate, die man in der Galerie und im beiliegenden Booklet sehen kann. Alles wirkt unglaublich poetisch und selbst kleinste Begebenheiten haben oft einen starken symbolischen Wert.

Der Synchronisation merkt man an, dass sich die Sprecher intensiv in die Stimmung der Figuren hineinversetzt haben. Die Stimmen wurden nicht nur passend gewählt, sondern fügen sich auch durch die Art, in der gesprochen, geweint oder geseufzt wird perfekt in die Handlung ein.

Als Bonus befindet sich der Kurzfilm "She and her Cat" in der Box, in der eine Katze zu Wort kommt und aus ihrer Sicht berichtet, warum sie sich genau diesen einen Menschen ausgesucht hat.

Das Booklet ist beinahe schon ein eigenständiges Büchlein, so vollgestopft ist es mit Zusatzinformationen. In Interviews kommen die Macher der Filme zu Wort und in Galerien kann man den Werdegang der Szenen verfolgen.

Was man auf mit dieser Box geboten bekommt, ist ganz klar anspruchsvolles Autorenkino und keine plumpe Unterhaltung oder Action, man sollte also bereit sein, sich darauf einzulassen, ansonsten könnte man durchaus ein leichtes Gefühl von unnötiger Länge in den Filmen bekommen. Taucht man tief in die Welten von Regisseur Makoto Shinkai ein, wird man mit tiefgründigen Geschichten belohnt, die Ihresgleichen suchen.

Bine Endruteit



DVD | DVD-Anzahl: 2 | EAN: 7640105236961 | Erschienen: 25. Juni 2010 | FSK: 6 | Laufzeit: 180 Minuten | Preis: 27,99 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Japanisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GretaSummer WarsSummer WarsChildren who chase lost voicesOuran High School Host Club