Media-Mania.de

 Point Whitmark, Folge 29: Der Seelenkünder

I/II


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Tom, Jay und Derek berichten live vom Hafenfest in Casa Vargas und unterhalten die Gäste mit ihrer Show vor Ort. Höhepunkt des Abends ist der Auftritt von Ramiro Luiz del Santo, dem Seelenkünder. Dieser und das Schwarze Okular sollen für mysteriöse Unterhaltung sorgen. Doch irgendetwas funktioniert nicht nach Plan, denn die Bühne wird plötzlich von Nebel übermannt und das Licht geht aus. Als das Licht wieder angeht, ist der Seelenkünder verschwunden und Jay mit ihm. Hat der Hofastronom des spanischen Königs wirklich Macht über andere Menschen?

"Der Seelenkünder" ist die 29. Folge der Serie und der Auftakt eines Zweiteilers im düsteren Casa Vargas.

Die Geschichte ist recht schnell zusammengefasst und bleibt als Auftakt inhaltlich recht belanglos. Der Seelenkünder und das Schwarze Okular sind die treibende Kraft in dieser Geschichte und mehr als eine Person ist hinter dem wertvollen Edelstein her. Die Umsetzung, dass Jays Willen einer fremden Macht untergeordnet ist, bringt wieder einmal eine neue Idee in die recht erfrischende Welt von Point Whitmark, allerdings eröffnet die Spielzeit von etwas über einer Stunde nur gelegentlich wirklich gute Unterhaltungsansätze. Wie so oft ist der Umgang mit den Protagonisten nicht gerade zimperlich, die Altersempfehlung ab acht Jahren ist unter diesen Voraussetzungen kritisch zu betrachten.

Die Atmosphäre in dieser Folge ist erstklassig und auch die Sprüche und Dialoge sind wieder einmal der Sonnenschein des Abenteuers. Düstere Klänge schlagen ans Ohr des Hörers und recht lange bleibt offen, wer denn wirklich welches Ziel verfolgt, bevor der erste Teil auf dem Höhepunkt des Spannungsbogens endet. Was wird nun aus den drei Freunden und dem Okular?

Technisch ist die Folge, wie bereits erwähnt, erneut gut gelungen. Eine packende Atmosphäre, nebelig und voller Gefahr und Mysterien breitet sich im Wohnzimmer des Hörers aus. Auch die Sprecher (Jürg Löw, Sven Plate, Kim Hasper, Gerrit Schmidt-Foß, Bodo Henkel. Gerald Paradies, Dominik Freiberger, Holger Michel, Bert Stevens, Günter Burchert ...) leisten eine solide Arbeit.
Booklet und Cover entsprechen dem gewohnten Format. Statt dem Abdruck von allen bereits erschienenen Folgen wäre etwas Hintergrundwissen rund um die Serie oder die Charaktere recht interessant.

Insgesamt ist der Auftakt der Doppelfolge etwas enttäuschend. Zum einen sind Zweiteiler in Serien immer ein zweischneidiges Schwert, zum anderen benötigt der Aufbau des Abenteuers einfach zu lange, um wirklich in den Bann zu ziehen. Gegen Ende zieht das Tempo endlich an und verspricht die gewohnte Unterhaltung, doch dann ist die Folge auch schon vorbei. Bleibt abzuwarten, wie sich die Geschichte im zweiten Teil weiterentwickelt.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 6. August 2010 | ISBN: 9783829123235 | Laufzeit: 64 Minuten | Preis: 7,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Eiland der GespensterDie Diener der PestDer SeelenkünderDie fiebrigen TränenPoint Whitmark 1. Box