Media-Mania.de

 Der verborgene Garten


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Als Cassandras Großmutter Nell stirbt, ist die Überraschung groß. Sie hat der Enkelin ein Haus vermacht, von deren Existenz niemand etwas ahnte. Und das Haus steht nicht in Australien, ihrer Heimat, sondern in England. Cassandra beginnt nachzuforschen und entdeckt, dass Nell vor Jahrzehnten einmal in der Grafschaft Cornwall war und offensichtlich das verfallene Cottage unweit eines düsteren Herrenhauses erworben hat. Cassandra findet heraus, dass Nell auf der Suche nach ihren Vorfahren nach England reiste. Denn sie war nicht das Kind ihrer australischen Eltern, sondern ein Findelkind, das mit einem Schiff nach Australien kam.
Und so begibt sich Cassandra ebenfalls auf die Reise nach Cornwall, auf die Reise in die Vergangenheit ihrer Familie und auf die Spur eines lange vergessenen Verbrechens an der Mutter Nells. Doch die Spuren sind verwischt, die Zeugen lange tot. Nur ein schmales Tagebuch von Nell und die Hartnäckigkeit Cassandras enthüllen Stück für Stück, was sich vor fast hundert Jahren zugetragen hat.

Nach ihrem Erstlingsromanerfolg "Das geheime Spiel", mit dem die australische Autorin Kate Morton die Weltranglisten im Sturm eroberte, nun also "Der verborgene Garten". Wieder spielt Kate Morton virtuos mit Zeitebenen, Erzählsträngen und verschiedenen Ich-Erzählern - und doch ganz anders. Diesmal lässt sie ein Ereignis, oder besser eine ganze Reihe von Ereignissen, die mehr als hundert Jahre zurückliegen, in winzigen Fragmenten ans Tageslicht treten. Und das auch noch permanent aus wechselnder Perspektive. Mal ist es Cassandra, mal Nell, mal deren Mutter, die ihre Erlebnisse schildern.

Je weiter man hinein hört in den glänzenden Vortrag von Doris Wolters, desto faszinierter ist man von der Handlung. Jede Zeitebene hat ihren Reiz, jede der Protagonistinnen wächst dem Hörer ans Herz. Bald hört man nur noch atemlos zu, was sich wann ereignet hat und wie Cassandra herausfinden kann, was vor langer Zeit passiert ist. Nie hat man dabei das Gefühl, die Autorin würde sich verheddern und die Übersicht verlieren, immer kann auch der Hörer nachvollziehen, wie das Fragment in den Gesamtzusammenhang gehört.

"Der verborgene Garten" ist ein würdiger Nachfolger von "Das geheime Spiel". So kann man nur hoffen, dass noch viele Bücher - und möglichst von Doris Wolters vorgetragene Hörbücher - aus Australien den Weg in den deutschen Buchmarkt finden.

Zu bemängeln ist einzig die schlappe Papphülle, in der die CDs verpackt sind. Sie ist schnell zerdrückt und unansehnlich und schützt die wertvolle Fracht nur notdürftig. Schade, dass hier an der falschen Stelle gespart wurde und auf eine feste Kunststoffbox verzichtet wurde.

Eine Hörprobe gibt es auf der Website des Audiobuch-Verlags.

Stefan Erlemann



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 1. Juni 2010 | ISBN: 9783899643824 | Laufzeit: 465 Minuten | Originaltitel: The Forgotten Garden | Preis: 15,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Licht zwischen den MeerenDer kleine LordMansfield ParkDunkle HalunkenDie verlorenen Spuren