Media-Mania.de

 Abenteuer in Trion, Band 3: Der blutende Gott


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Etwas Seltsames geht um in Leet. Nicht nur die menschlichen Bewohner des Dorfes geraten miteinander immer öfter in Streit, auch die Natur verhält sich zunehmend feindselig. Sogar Büsche und Bäume greifen Menschen an. Im Auftrag des Ritters Mereno von Leet sollen die Charaktere den mysteriösen Vorkommnissen nachgehen. Doch bald stellt sich heraus, dass auch an ihnen selbst die ersten Zeichen der Krankheit auftreten. Die Zeit drängt, und die Spur führt schließlich hinauf ins Gebirge, in den Tempel eines alten Zwergen-Gottes.

"Der blutende Gott" ist der dritte Band der Reihe "Abenteuer in Trion" für die deutsche Version des Rolemaster-Rollenspiels. Er erscheint gleichzeitig mit dem Vorgängerband "Trolle!" und führt damit die in "Elisera" begonnene Reihe fort. Die einzelnen Abenteuer sind so konzipiert, dass Spieler und Spielleiter mit ihnen Stück für Stück die Hintergrundwelt Aborea beziehungsweise dessen Kontinent Trion erforschen können. Dabei müssen die Abenteuer nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge gespielt werden, auch wenn sich dies aufgrund des steigenden Schwierigkeitsgrades empfiehlt. Auf der Website des 13Mann Verlages findet sich zudem eine mittlerweile beachtliche Anzahl an Mini-Abenteuern, mit denen die Wartezeit auf weitere Veröffentlichungen verkürzt werden kann.

"Der blutende Gott" ist erneut ein Reiseabenteuer, spielt aber mit anderen Motiven als "Elisera" und "Trolle!". Das Besondere an dem Band ist, dass diesmal die Charaktere selbst als Betroffene agieren müssen und somit ein gewisser Zeitdruck ins Spiel kommt. Natürlich ist auch für zahlreiche Kämpfe gesorgt, die wie bei Rolemaster allgemein bekannt sehr schnell tödlich enden können. Daher empfiehlt es sich, ab und zu auch mal die kleinen grauen Zellen zu aktivieren, wie man denn einer bewaffneten Auseinandersetzung aus dem Weg gehen könnte. Die Möglichkeiten hierfür sind durchaus gegeben, nicht jeder Konflikt muss mit Waffen gelöst werden.

Auch der Aufbau des Abenteuers ist wieder sehr übersichtlich gestaltet, sodass auch unerfahrenere Spielleiter keine Probleme damit haben werden. Am Ende des Bandes finden sich erneut Kopiervorlagen für die bereits aus "Elisera" und "Trolle!" bekannten Beispielcharaktere.

"Der blutende Gott" führt die Reihe "Abenteuer in Trion" in bewährter Qualität fort. Auch wenn alle drei bisher erschienenen Abenteuer einen recht ähnlichen Aufbau besitzen, wird der Plot genügend variiert, sodass die Spieler nicht unter einem ungewollten Wiederholungseffekt leiden werden.
Somit kann auch das dritte Abenteuer bedenkenlos der Fangemeinde von Rolemaster empfohlen werden, aber auch Spieler anderer Systeme können gerne mal den einen oder anderen Blick in die "Abenteuer in Trion" werfen, da sie zum Besten gehören, was der deutsche Rollenspielmarkt derzeit an Abenteuern ohne überdimensionierten Plot zu bieten hat.

Schließlich bleibt zu hoffen, dass der 13Mann Verlag diese hohe Qualität bei seinen kommenden Veröffentlichungen beibehält, der Kunde aber nicht erneut drei Jahre auf die nächsten Abenteuer warten muss.

Markus Goedecke



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Rolemaster GrundregelwerkRolemaster Handbuch für SpielleiterErweiterung LeitmagieDas Monster von LeetTrolle!