Media-Mania.de

 Gefühlte Nähe


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Beziehungen prägen einen Menschen, und jede Beziehung ist anders. Dies ist die Botschaft, die der Autor Harald Martenstein mit diesem Buch dem Leser nahe bringen möchte.

Dabei gibt es eine Hauptfigur, eine Frau, nur N. genannt und die Männer in ihrem Leben. In insgesamt dreiundzwanzig Kapiteln werden ihre Beziehungen beleuchtet, angefangen bei den ersten Erfahrungen, die sie auf einer Klassenfahrt mit ihrem Lehrer macht.
Es folgen weitere Männer, während der Schulzeit und auch später. Lange ist N. mit keinem zusammen und viele von ihnen stürzt sie ins Unglück, angefangen bei ihrem Lehrer, den sie gezielt verführte. Sie hat etwas Faszinierendes an sich, das die Männer auf sie aufmerksam werden lässt und in ihren Bann zieht.
Und genau mit dieser Weiblichkeit und ihrem Sexappeal versteht N. ausgezeichnet zu spielen. So wechselt sie von einem Mann zum nächsten, erlebt aufregende erotische Abenteuer, lernt die unterschiedlichsten Typen kennen, aber der Eine, der für immer sein soll, der ist nicht darunter. Also sucht sie weiter, probiert es weiter mit anderen Männern. Und dabei wiederholen sich ihre Erfahrungen, nur die Männer ändern sich.

Der Schreibstil von Harald Martenstein ist sehr gut und trägt somit darüber hinweg, dass die Handlung sich an mehr als nur einer Stelle wiederholt und sehr langatmig ist. Die Protagonistin bleibt zudem ziemlich im Dunkeln, N. wird stets nur aus Sicht der Männer in ihrem Leben beschrieben, so dass jedes Kapitel und damit eben auch jede neue Beziehung aus der Perspektive des jeweiligen Mannes ist.
Eine wirkliche Charakterzeichnung findet dabei nicht statt, denn es tauchen entsprechend viele Figuren auf und N. selbst wird nur sehr skizzenhaft charakterisiert. Über sie wird nur bekannt, dass sie Leidenschaft und Liebe erleben, sich aber nicht einengen lassen will und entsprechend weiter sucht. N.s sexuelle Abenteuer sind in den Beschreibungen sehr dezent gehalten oder werden vorher ausgeblendet. Das ist auch gut so, denn dies ist kein Liebesroman und erotische Passagen würden die Handlung nicht voranbringen.
Im Grunde ist es eine Aneinanderreihung einzelner Episoden, die lediglich dadurch miteinander verbunden sind, dass es sich jeweils um N. dreht. Obwohl der Schreibstil gehoben und eher anspruchsvoll ist, lässt sich "Gefühlte Nähe" dennoch sehr flüssig und leicht lesen.

Dieser Roman wird Lesern gefallen, die gerne außergewöhnliche Bücher lesen. Wer auf der Suche nach einem fesselnden Roman ist, ist bei diesem Buch jedoch falsch. Es ist eher etwas zum ruhigen Lesen und vielleicht zum Nachdenken über die einzelnen Geschehnisse.

Maren Frank

Probe


Hardcover | Erschienen: 30. August 2010 | ISBN: 978-3570100066 | Preis: 19,99 Euro | 224 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wunderlich fährt nach NordenLass uns Feinde bleibenSprechende MännerDie Pilgerjahre des farblosen Herrn TazakiBecks letzter Sommer