Media-Mania.de

 Wakfu Heroes, Band 1: Der schwarze Rabe

Serie: Wakfu Heroes, Band 1
Autoren: Jean-David Morvan, Tot
Illustratoren: Adrián
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Tokyopop

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Eintausend Jahre nach der Zertrümmerung von Dofus ist Wakfu eine Welt voller Magie und Dämonen. Der einstmals wunderschöne Kontinent, der die mächtigsten und größten Städte beherbergte, ist nur mehr eine Inselwelt, in dem jeder der vielen Stämme sein Glück sucht. Auch der einstmals gefürchtetste der Helden ist müde geworden. Kaum jemand erinnert sich der Taten Kabroks, doch der hat sich längst damit abgefunden und versucht als Händler sein Geld zu verdienen. Unverhofft steht die junge und äußerst reizvolle Miranda vor seiner Tür. Die Ecaflip möchte nach Kelba zum dortigen Markt. Da Kabrok beschlossen hat, sein Heldendasein zu beenden, bietet er kurzerhand seine Begleitung an und bricht mit der hübschen Ecaflip auf. Er ahnt nicht, dass ihm ein Gegner auflauert, der den einst übermächtigen und unbesiegbaren Kabrok zu einem Kampf auf Leben und Tod herauszufordern gedenkt. Vielmehr beherrscht den alten, von Rheuma geplagten Helden nur ein Gedanke. Wie kann er die süße Miranda möglichst schnell in sein Bett kriegen?

Computerspielern und hier vor allem Fans von MMOGs (Massively Multiplayer Online Role Playing) ist Dofus ein Begriff. Sie verbinden damit eines der erfolgreichsten Online-Spiele, das seit 2005 auf dem Markt immerhin an die fünfundzwanzig Millionen Nutzer hat. Die lange ersehnte Fortsetzung Wakfu, seit 2008 angekündigt, spielt im selben Universum und setzt die Geschichte fort. Der Release, geplant für Ende 2010, wird begleitet von einer im TV ausgestrahlten Zeichentrick-Serie und einer Comicreihe, die bei Tokyopop erscheint.

Den ersten Band kann man seit dem 14.10.2010 erwerben, weitere Alben sind geplant. Als Szenaristen hat man Jean-David Morvan und Tot und als Illustrator Adrián verpflichtet.

Wer weder TV-Serie noch Computerspiel kennt, wird sich zunächst erstaunt die Augen reiben. Die Grafik ist teilweise sehr akkurat, detailverliebt und bunt, gelegentlich aber auch extrem überzeichnet und fast lächerlich simpel. Zudem gibt es Action-Sequenzen, die wie reinster Slapstick anmuten. Doch nicht nur die interessante Geschichte, auch die Art der Darstellung nimmt den Leser immer mehr gefangen. Die Dynamik, die gerade die seltsam chaotischen Szenen vermitteln, ist enorm und die Emotionen, die der Zeichenstil auslöst, tendieren zu amüsierter Faszination.

Äußerst gelungen ist der Gegensatz des scheinbar unnahbaren, alternden Helden und der lasziven Schönheit, die sich wider Erwarten für den alten Kämpfer interessiert. Die erotische Spannung, die der Zeichner gekonnt in Szene setzt, und die seltsamen Gefahren, die den beiden auflauern, führen zu einem begeisternden Urteil.
Hier wird Comickunst geboten, die sich stark von den gewohnten Geschichten und Erzählweisen abhebt - natürlich nur, wie anfangs erwähnt, für die Uneingeweihten. Der Kenner genießt und schweigt, kennt er doch den Zeichenstil, die Erzählstruktur und die Art, die Geschichte mit witzigen Slapstick-Einlagen voranzutreiben, aus Spiel und TV-Serie zur Genüge.

"Wakfu Heroes: Der schwarze Rabe" ist für Liebhaber dieses Genres eine nette Abwechslung. Adrián vermag der Geschichte einen ansprechenden Rahmen zu geben, Tot und Morvan gestalten das Abenteuer spannend und überraschend witzig - so sollte ein Spin-Off eines Computerspiels aussehen!

Wer sich über Charaktere, Story und Stil informieren möchte, sollte diesem Link folgen: www.serie.wakfu.com/en/story.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 14. Oktober 2010 | ISBN: 9783842001053 | Originaltitel: Wakfu Heroes 1: Le Corbeau Noir | Preis: 13,95 Euro | 74 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
HeldenschlumpfDer MittelmastNautiliaaTribal 12 Vol. 1Persimol