Media-Mania.de

 Shadowrun: Almanach der Sechsten Welt


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Wenn die Welt sich ändert, muss der Mensch sich anpassen, will er überleben. Doch manchmal sind die Veränderungen extrem und werfen alles über den Haufen, was man je zu wissen glaubte. Es muss eine neue Wissenschaft erfunden, müssen neue Regeln aufgestellt und eine neue Weltordnung gefunden werden. All diese Umwälzungen bestimmen das Leben eines Shadowrunners und deswegen ist es wichtig zu wissen, wie es dazu kommen konnte. Im "Almanach der Sechsten Welt" gibt es die Antwort dazu und noch viel mehr.

Die Welt von Shadowrun ist nicht statisch. Unablässig schreitet die Zeit fort und so entwickelt sich nicht nur das Regelsystem weiter, sondern auch die Geschichte der Welt, in der man spielt. Für Spieler, die erst in einer der neueren Versionen eingestiegen sind, wird so die komplette Entwicklung nicht klar, da einige Ereignisse auf anderen aufbauen. Diese Informationslücke lässt sich nun mit dem Almanach füllen. Insgesamt gibt es in dem Quellenband zwei große Bereiche. Der erste Teil befasst sich mit der Geschichte. Alle wichtigen Geschehnisse von 1999 bis in die Gegenwart des Spiels, also 2072, sind hier enthalten. Im zweiten Teil gibt es dann noch einen umfassenden Überblick über den momentanen Status aller Länder, da es auch hier extreme Änderungen gab.

Für den Geschichtsteil haben sich die Autoren auf einen Mix aus Zeittafeln und Berichten entschieden. In großen Kästen erkennt man übersichtlich die wichtigsten Ereignisse des betreffenden Jahres. Für bedeutende Geschehnisse finden sich hier Auszüge aus Interviews, Medienberichte oder Ansprachen, die nicht nur Informationen, sondern auch die Stimmung der Zeit wiedergeben. Gewürzt wird dies mit dem üblichen Shadowtalk, in dem die alten Bekannten sich über die Vergangenheit, seltsame Details und Verschwörungen unterhalten. Der geographische Bereich des Buches umfasst alle wichtigen Staaten, die sich in der Zwischenzeit herausgebildet haben. Ein kurzer Abriss über die Geographie und die wichtigsten Städte sowie bemerkenswerte Orte skizzieren ein einprägsames Bild des jeweiligen Landes. Natürlich darf auch hier der Shadowtalk nicht fehlen.

Der Quellenband "Almanach der Sechsten Welt" war wirklich längst überfällig. Seit der letzten Edition haben sich die Ereignisse überschlagen und selbst Sammler aller Ausgaben verlieren dabei manchmal den Überblick, da die Informationen in Quellenbüchern, Regelwerken und Abenteuern verstreut enthalten sind. Da tut es gut, wenn man sich eine Übersicht über die Entwicklungen der letzten Jahre auf wenigen Seiten durchlesen kann. Denn der Beginn der Extraterritorialität der Konzerne, die VITAS-Epidemien, das Erwachen, die Goblinisierung und der Große Geistertanz sind die Grundpfeiler, die die Shadowrun-Gemeinde und ihre Welt erschaffen haben. Gleichzeitig eröffnen sich in den hier enthaltenen Informationen neue Wege, um Aufhänger für Abenteuer zu finden, Verschwörungen zu konstruieren und die Rollenspielrunde tiefer in die Spielwelt einzubetten.

Sowohl Spieler als auch Spielleiter profitieren gleichermaßen von dem Buch. Die einen können so ihrem Charakter vielleicht einen detailreicheren Hintergrund verschaffen und ein glaubhaftes Netz aus Kontakten konstruieren. Spielleiter hingegen können mit dem Buch nicht nur neue Abenteuerideen entwickeln, sondern ebenso fix auf Informationen zugreifen, wenn die Charaktere eventuell Recherchen in der Matrix anstellen oder eine Kampagne durch mehrere Länder ansteht. Nun blättert man einfach schnell nach, welche regionalen Konflikte den derzeitigen Run stören könnten oder welche Schmuggelrouten geeignet sind, um heiße Ware oder gesuchte Verbrecher außer Landes zu schaffen. Gleichzeitig regt das Quellenbuch auch dazu an, sich außerhalb der gewohnten Bahnen zu bewegen und etwas exotischere Länder zu besuchen.

Die Aufmachung von "Almanach der Sechsten Welt" ist wirklich gelungen. Auch wenn im Geschichtskapitel die Übersichtlichkeit an erster Stelle steht, wird der Text dennoch mit vielen Zeichnungen aufgelockert. Farbig unterlegte Seiten und die zwischendurch eingestreuten Texte spiegeln die Hochwertigkeit des Buches wider und machen Freude beim Durchblättern. Im zweiten Bereich, der ebenfalls übersichtlich gestaltete wurde, zeigen klare Karten die Position wichtiger Städte, Handelsrouten und Landesgrenzen auf. Ein ganz klarer Pluspunkt ist aber die große ausklappbare Weltkarte, auf der alle Staaten, wichtigen Städte und umkämpften Gebiete enthalten sind.

Der "Almanach der Sechsten Welt" ist ein Quellenband, auf den auch minimalistische Spieler, die sich nur das Nötigste zulegen, nicht verzichten sollten. Dieses Buch enthält alle wichtigen Informationen der letzten Jahrzehnte vom Erwachen über die Probleme im Jahr des Kometen, die Insektengeister bis zur Krise mit den KIs und Technomancern in einem übersichtlichen Format. Besonders für neu eingestiegene Spieler ist dieses Werk essentiell!

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. Oktober 2010 | ISBN: 978-3941976139 | Originaltitel: Shadowrun Sixth World Almanac | Preis: 34,95 Euro | 219 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wildwechsel - Das CritterdossierEmergenzVernetztShadowrun: GrundregelwerkSchattenrüstzeug