Media-Mania.de

 Der Kristallpalast


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Im 19. Jahrhundert fühlen sich die meisten Einwohner des Britischen Imperiums wie die Herren der Welt und das nicht zu Unrecht. Der mächtige Arm der Krone reicht weit über ihre kleine Insel hinaus. Dies ist auch mit ein Grund, weshalb 1851 in London die erste Weltausstellung mit Exponaten aller Territorien stattfinden soll. Doch leider ist diese schon vor Beginn von unheilvollen Ereignissen überschattet. Es gibt viele Gruppierungen, die dieses Weltereignis für ihre ganz eigenen Pläne nutzen wollen, da sich selten so viele mächtige Personen zur gleichen Zeit am selben Ort befinden. Der niederländische Ingenieur Frans zum Beispiel ist nicht als Tourist nach London gekommen. Seine Auftraggeber haben es ihm zur Aufgabe gemacht, mehr über einen geheimnisvollen Kristall und den Bauplan des mächtigen Gebäudes, das extra für die Weltausstellung errichtet wurde, herauszufinden.

Captain Royle hingegen ist Brite mit Leib und Seele und zusätzlich auch den dazugehörigen Manieren und Komplexen. Seit Jahren ist er schon mit seiner geliebten Frau verheiratet, die ihn leider von ganzem Herzen hasst. Zum Glück gehört er einer geheimen Organisation an, deren Dienst es nötig macht, quer über den ganzen Globus zu reisen. Zur Weltausstellung jedoch ist er wieder in London und wird dort auf die Spur eines barbarischen Mordes angesetzt. Miss Niobe ist ein Günstling des exzentrischen Lord Bailey. Er hat sie aus einem Armenviertel in Indien als junges Mädchen gerettet und ihr die beste britische Bildung angedeihen lassen. Nun ist sie ihm dankbar und erfüllt ihm zuliebe vielfältige Aufgaben als Spitzel, Einbrecher und Informant. Leider bekommt sie bei einem Auftrag Probleme mit dem niederländischen Ingenieur Frans und erregt dadurch das Interesse von Captain Royle. Allerdings weiß dieses absonderliche Trio noch nicht, dass etwas weitaus Schlimmeres, als ihre Feindschaft, die Weltausstellung bedroht.

"Der Kristallpalast" ist ein fantastischer Roman, der im viktorianischen England spielt. Durch die Vorbereitung zur Weltausstellung sind die Straßen Londons voller Gäste, bizarrer Ereignisse und geheimer Pläne. Eine bunte und facettenreiche Zeit also, in der die drei Autoren ihre Leser entführen. Aber auch die drei Hauptcharaktere sind sehr unterschiedliche und interessante Persönlichkeiten. Niobe ist eine indische Schönheit, die von ihrem Protegé abhängig ist, genau wie der Ingenieur Frans von seinen geheimnisvollen Auftraggebern. Der aufrechte Captain Royle hingegen besitzt ein glühendes Herz und große Tapferkeit für sein Heimatland, fürchtet aber nichts so sehr wie die eigene Ehefrau und deren Verachtung für ihn. Interessant wird es dadurch, dass eben diese so unterschiedlichen Personen gezwungen werden, miteinander zu kooperieren.

Man muss nicht immer eine ganze Welt entsinnen, um Fantasy zu schreiben. In diesem alternativen London ist das einzig Magische eine Handvoll über die Welt verteilte besonderer Steine. Diese verleihen den Trägern bestimmte übernatürliche Fähigkeiten wie Schnelligkeit, die Möglichkeit Halluzinationen hervorzurufen oder große Stärke. Natürlich sind die drei Hauptcharaktere mit solchen Steinen ausgestattet. Ansonsten vermittelt das restliche Bild der Welt, soweit es nicht an die Geschichte angepasst werden musste, ein korrektes Abbild des damaligen Zeitgeschehens. Vergnügt stürzt sich der Leser in die Abenteuer dreier so unterschiedlicher Personen, die schlussendlich dazu berufen sind, die Welt zu retten. Mit Spannung, wundervoll kreativen Einfällen und atmosphärischen Umgebungsbeschreibungen führt das Autorentrio den Leser durch die abenteuerliche Geschichte bis zu ihrem fulminanten Ende.

Ein wunderbar packendes und spannendes Lesevergnügen!

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 1. Juni 2010 | ISBN: 978-3867620765 | Preis: 12,95 Euro | 401 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
In den AbgrundDas Mädchen mit dem StahlkorsettAetherFür die KroneGegen die Zeit