Media-Mania.de

 Berge des Wahnsinns, Band 1: Aufbruch in die Antarktis


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Im Jahr 1930 unternahm die Miskatonic-Universität eine Expedition in die unbekannte Welt der Antarktis. Die Wissenschaftler hofften auf große Entdeckungen und neues Wissen über unseren Planeten. Was sie fanden, war das Grauen. Doch nur wenig von den damaligen Geschehnissen drang an die Außenwelt, und das wenige, was bekannt wurde, tat man als Fantasien der wenigen Überlebenden ab, die ob verschwiegener Ereignisse den Verstand verloren hatten. Nun, zwei Jahre später, rüstet sich eine neue Expedition unter der Führung der Wissenschaftler Starkweather und Moore, um das Rätsel hinter der fehlgeschlagenen Miskatonic-Expedition zu lösen und selbst als Antarkis-Reisende in die Geschichte einzugehen. Starkweather und Moore ahnen nicht, dass ihnen womöglich dasselbe Schicksal droht wie ihren unglücksseligen Vorgängern.

Pünktlich zum Chaoswinter 2010 veröffentlicht Pegasus-Spiele den Auftakt zu einer der legendärsten Kampagnen des Cthulhu-Rollenspiels. "Berge des Wahnsinns" ist der Titel einer der bekanntesten und populärsten Geschichten von H.P. Lovecraft, in welcher das Schicksal der Miskatonic-Expedition geschildert wird. Verfasst ist die Geschichte aus der Sichtweise von Professor Dyers, einem der beiden Überlebenden. Der Wissenschaftler schreibt seine Erlebnisse in der Antarktis nieder, um die bevorstehende Starkweather-Moore-Expedition vor demselben Schicksal zu bewahren, das ihm und seinen Leuten widerfahren ist. Doch eben diese Expedition wird es sein, die im Rahmen der Kampagne zum Südpol aufbricht. Und mit dabei sind natürlich die Spielercharaktere.

Die "Berge des Wahnsinns"-Kampagne erschien im Jahr 1999 bei Chaosium und gilt seither als eine der besten Kampagnen für das Cthulhu-Rollenspiel. Schon seit Jahren bemüht sich Pegasus-Spiele, dieses umfangreiche Werk in angemessenem Rahmen auf Deutsch zu veröffentlichen. Kenner der deutschsprachigen Cthulhu-Produkte wissen, dass der angemessene Rahmen für Pegasus keine dahergesagte Floskel ist, sondern dass auch in Übersetzungen viel Arbeit und Herzblut einfließen. Von einer reinen Übersetzung kann zudem mit Ausnahme der im Vergleich eher schwachen Nocturnum-Kampagne bei keiner Cthulhu-Veröffentlichung gesprochen werden. Mit den "Bergen des Wahnsinns" hat das Team um Frank Heller jedoch zumindest sein organisatorisches Meisterstück abgeliefert. Kein geringerer als der Originalautor Chaz Engan hat sich schließlich bereit erklärt, die Kampagne zur Veröffentlichung in Deutschland komplett neu niederzuschreiben mit einer ganzen Reihe von Änderungen, die das Spiel optimieren sollen. Ob dies gelungen ist, wird sich nun in den kommenden Monaten zeigen, wenn das auf drei Bände ausgelegte Material sukzessive erscheint. Band 1, "Aufbruch in die Antarktis", liegt nun vor und kann überzeugen.

Band 1 umfasst den Teil der Kampagne, der von der Anheuerung der Charaktere als Mitglieder der Expedition bis zur Errichtung des Basislagers in der Antarktis reicht. Zwar handelt es sich dabei streng genommen um die Einstiegsphase zur Kampagne, doch bietet sie auf fast 150 Seiten bereits reichlich Material für viele spannende Spieleabende. So müssen die Charaktere nicht nur im Auftrag Moores diverse Aufgaben erledigen, sondern nebenbei auch den Tod eines Seemanns aufklären und einen Saboteur an Bord ausfindig machen. Laut Pegasus-Redaktion wurde dieser Einstiegsteil im Vergleich zur Originalkampagne bereits gestrafft, um die Zeit zum Aufbruch der Expedition zu verkürzen. Diverse Teilabenteuer sind zudem optional, sodass jeder Spielleiter hier die Länge des Einstiegs individuell auf seine Gruppe abstimmen kann.

Die zweite Hälfte des Bandes, ebenfalls noch einmal knapp 150 Seiten, ist mit Anhängen gefüllt. Darunter befinden sich unter anderem die Spielwerte und Hintergründe vieler Nichtspielercharaktere, jede Menge Handouts, Frachtlisten, eine Chronologie sowie eine ausführliche Beschreibung des Handlungsortes Antarktis.

Bereits dieser kurze Überblick sollte klar machen, dass das Leiten dieser Kampagne eine Mammutaufgabe ist. Der potentielle Spielleiter sollte sich bewusst sein, dass er mit Band 1 bereits eine ganze Menge an Material zur Verfügung gestellt bekommt, mit dem er die "Berge des Wahnsinns" zu einem besonderen Erlebnis für seine Gruppe machen kann, aber auch einiges an Arbeit investieren muss, um für die Spieleabende gut vorbereitet zu sein. Die Vorarbeit von Pegasus kann sich sehen lassen. Die Materialien sind in gewohnt guter Qualität gehalten, zahlreiche Fotografien, Grundrisspläne und liebevoll gestaltete Handouts lockern die Textwüste auf und geben dem Spielleiter gelungene Hilfen an die Hand - als besonderes Schmankerl acht Farbtafeln, die von den französischen Cthulhu-Verlegern für deren zeitgleich erscheinende Version der Kampagne entworfen wurden.

Auf der Innenseite des Hardcover-Umschlags findet sich am Anfang des Bandes eine historische Antarktiskarte in Farbe und am Ende ein speziell für die Kampagne neu gestalteter, doppelseitiger Charakterbogen. Als Coverdesign wurde diesmal nicht das übliche Foliant-Layout verwendet, sondern ein neues Konzept entworfen, das sehr schön zum Thema Antarktis passt. Der Band enthält zudem ein rotes Lesebändchen, wobei der Spielleiter wohl nicht umhin kommen wird, beim Spielen der Kampagne auf zahlreiche verschiedenfarbige Post-Its zurückzugreifen.

"Berge des Wahnsinns" ist ein gewaltiges Projekt für die Cthulhu-Redaktion von Pegasus. Lange schon haben Fans auf eine deutsche Version des Kampagnenklassikers gewartet, und bereits der erste Band scheint die hohen Erwartungen des verwöhnten Cthulhu-Käufers zu erfüllen. Pegasus hat sich alle Mühe gegeben, die Kampagne so gut wie möglich aufzubereiten. Dennoch wird ein potentieller Spielleiter wohl so manche Stunde in die Vorbereitung investieren müssen, um seine Spieler auf eine atemberaubende Reise in die Antarktis schicken zu können. Kurzum: Band 1 kann auf ganzer Linie überzeugen und macht Hunger auf die Fortsetzung.

Markus Goedecke



Hardcover | Erschienen: 21. Oktober 2010 | ISBN: 9783939794844 | Originaltitel: Beyond the Mountains of Madness (Part 1) | Preis: 34,95 Euro | 280 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Horror im Orient-Express 2Cthulhu MittelalterHorror im Orient-Express 1Kingsport - Alpträume im NebelLetzte Tage