Media-Mania.de

 Die Jahrhundert-Saga, Folge 1: Sturz der Titanen

Serie: Die Jahrhundert-Saga, Folge 1
Autoren: Ken Follett
Illustratoren: Tina Dreher
Sprecher: Johannes Steck
Übersetzer: Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher
Verlag: Bastei Lübbe

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Ken Follett hat sich mit seinen Romanen bereits vor Jahrzehnten eine große Fangemeinde erschrieben. Diese dürfte mit seinem neuesten Werk noch weiter wachsen.

Die Geschichte beginnt am 22. Juni 1911 in Wales. Billy Williams wird dreizehn Jahre alt und fährt zum ersten Mal ein. Wie die übrigen Männer in dem kleinen Ort soll auch er fortan unter Tage im Bergwerk arbeiten. Die Sicherheitsvorkehrungen dort sind geradezu lächerlich, die Bedingungen hart, zudem muss sich der Junge gegenüber den anderen Bergleuten behaupten.

Drei Jahre später hat Billy seinen festen Platz im Bergwerk gefunden. Seine ältere Schwester Ethel arbeitet unterdessen als Haushälterin und bewährt sich dort. Doch bald schon überschlagen sich die Ereignisse. Es kommt zu einem Grubenunglück, bei dem auch Billy verletzt wird und viele ihr Leben verlieren, da es keine entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen gab und die Rettung sich schwierig gestaltete. Die Arbeiter begehren auf.

Doch nicht nur in dem kleinen Ort stehen große Veränderungen an. Überall in Europa brodelt es. Der Erste Weltkrieg steht kurz bevor. Die Länder sind in Aufruhr, im Adel ist dies ebenso zu spüren, wie bei den Arbeitern. Allianzen werden geschlossen, aber auch neue Feindschaften bilden sich.

Ken Folletts neuestes Werk ist als Trilogie angelegt, und der erste Teil lässt großes Erwarten. Das Hörbuch liegt lediglich in der gekürzten Version vor, was jedoch nur zu merken ist, wenn auch der Roman gelesen wurde; an keiner Stelle entsteht der Eindruck, dass etwas fehlt oder durch die Kürzung wichtige Handlung verloren ging. Dennoch erfordert das Hören Konzentration beim Zuhörer, denn Ken Follett arbeitet mit einer enormen Fülle an Charakteren und Handlungssträngen.

Ein Booklet gibt es zwar nicht, doch auf den CD-Hüllen befindet sich eine Auflistung aller handelnden Figuren, ihrer jeweiligen Nationalität und Stellung. Das erleichtert es dem Zuhörer, den Überblick zu behalten.

Die Geschichte fesselt durch die eindringliche Schreibart von Ken Follett und die angenehme Stimme von Sprecher Johannes Steck von Beginn an. Der Autor konzentriert sich anfangs vor allem auf die Situation der Arbeiter zu jener Zeit, geschickt bringt er dann aber auch den Adel mit ein und leitet zu den verschiedenen Ländern über. Wie gewohnt von Ken Follett besteht auch hier eine große Detailfülle durch seine hervorragende Recherche.

Fazit:
Der Auftakt zur Jahrhundert-Saga weiß rundum zu gefallen. Die spannende Geschichte wird durch das hervorragende Lesen noch verstärkt. Auch die Aufmachung dieses Hörbuchs ist gelungen. Die zwölf CDs befinden sich in einem Schuber, können so leicht entnommen und nach dem Hören platzsparend im Regal untergebracht werden.

Auf der Verlags-Webseite gibt es eine Hörprobe.

Maren Frank



CD | CD-Anzahl: 12 | Erschienen: 14. Dezember 2010 | ISBN: 978-3785744000 | Laufzeit: 930 Minuten | Originaltitel: Fall of the Giants | Preis: 29,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wie ein Wanderer in einer mondlosen NachtFröscheDer wiedergefundene FreundSturz der TitanenDer kleine Lord