Media-Mania.de

 Der Fluch der Hebamme

Serie: Hebammen-Reihe, Band 4
Autoren: Sabine Ebert
Verlag: Knaur

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Freiberg 1189: Schon fünf Jahre sind seit Christians Tod vergangen und obwohl sich die Welt immer weiter dreht, kann Marthe den Tod ihres Geliebten immer noch nicht ganz überwinden - sehr zu Lukas' Verdruss, denn obwohl er weiß, dass Marthe ihm zugetan ist, weiß er doch nie, ob sie ihn um seiner selbst willen liebt. Doch dies sind nur die kleinen Alltagssorgen, eine andere Sorge überschattet jeden einzelnen Tag ihres Leben: die Angst vor dem Tag, wenn Albrecht, der älteste Sohn des Markgrafen Otto, die Regentschaft über die Mark Meißen übernehmen wird. Ihre einzige Chance, einem schlimmen Schicksal zu entgehen, wäre zu fliehen, doch sowohl Marthe als auch Lukas fühlen sich verpflichtet, Christians Vermächtnis auch dann weiter zu führen.

Der gefürchtete Tag kommt schneller als gedacht. Markgraf Otto wird von Albrecht festgesetzt und soll zum Abtritt gezwungen werden und während man ihn "überredet", nimmt Albrecht schon die Zügel in die Hand. Natürlich geht der Machtwechsel nicht ohne Blutvergießen vonstatten und Thomas, Christians Sohn, fällt Albrecht in die Hände, da er zum Geleitzug des Markgrafen gehörte.
Knappe Thomas und seinem besten Freund Ritter Roland bleibt nichts anderes übrig als zu fliehen und den Kaiser selbst auf die Missstände in Meißen aufmerksam zu machen. Unterdessen findet sich ein Heer zusammen, um auszuziehen und das Heilige Land zurückzuerobern. Thomas ist mehr als willig, auch seinen Teil beizutragen - doch man sollte vorsichtig sein mit dem, was man sich wünscht.
Zwar gelingt es noch einmal Markgraf Otto zu befreien, aber der Tag von Albrechts Machtergreifung ist damit in greifbare Nähe gerückt und er hat seine Opfer schon ausgewählt so zum Beispiel Marthe und Lukas Tochter Clara, sechzehn Jahre und noch unverheiratet, weil ihre geheime Liebe Albrechts jüngerem Bruder gilt und er für sie unerreichbar ist

"Der Fluch der Hebamme" ist der vierte Teil in der "Hebammen"-Reihe von Sabine Ebert und spielt fast fünf Jahre nach dem dritten Band "Die Entscheidung der Hebamme".
Der Roman beginnt im Zentrum dieser ganzen Reihe: in der Stadt Freiberg sowie bei den zwei beständigen Figuren Lukas und Marthe. Dadurch bekommen auch Quereinsteiger einen guten Überblick über die Handlung und selbst für Kenner dieser Reihe fügen sich die Rückblicke nahtlos in die Handlung ein, ohne aufzutragen. Doch ziemlich bald überschlägt sich die Handlung und die Autorin teilt ihre Handlung in zwei große Zweige die in Freiberg und Umgebung Verbliebenen und Thomas und Roland auf ihrem Weg nach Jerusalem.
Obwohl Sabine Ebert ohnehin für reichlich Spannung - oder im Sinne ihrer Figuren für Probleme, Unwägbarkeiten und noch so manches mehr - sorgt, verschafft sie sich durch diese Wechsel noch einmal ein Mittel, welches sie auch einzusetzen weiß, um im richtigen Moment, nämlich dann, wenn man es als Leser eigentlich gar nicht will, den Handlungsfaden zu wechseln.
Zum Abschluss bietet das Buch noch eine Nachbemerkung der Autorin, eine Zeittafel, ein Glossar sowie ein neues Gesicht für Marthe.

"Der Fluch der Hebamme" ist ein stimmungsvoller und auch authentischer historischer Roman, der den Leser zurück in das 12. Jahrhundert führt. Band 5 ist für Ende 2011 angekündigt und man kann gespannt sein, welche Herausforderung Autorin Sabine Ebert hier für ihre Freiberger noch aus der Feder zaubern wird.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlags-Website.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 2. Oktober 2011 | ISBN: 978-3426506066 | Preis: 9,99 Euro | 717 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Löwe und die KöniginDie Spur der HebammeBlut und SilberDer Fluch der HebammeDer Traum der Hebamme