Media-Mania.de

 Hingabe

Autoren: Esther Verhoef
Sprecher: Cathrin Bürger
Übersetzer: Stefanie Schäfer
Verlag: Radioropa

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Ein Mord geschieht.
Hinter verschlossenen Türen wird die Freundin des Kunstfotografen Leon Wagner mit einem Gemisch aus Wein und Schlaftabletten betäubt, in die Wanne gelegt und mit aufgeschnittenen Pulsadern ihrem Schicksal überlassen. Ein schwerer Schlag für den sonst so erfolgreichen Künstler, der es nicht verwinden kann, dass sich seine Freundin, wie er glaubt, das Leben genommen hat.

Lange dauert es nicht, bis er auf einem Flug nach London die attraktive Margot kennenlernt, die seiner verstorbenen Freundin zum Verwechseln ähnlich sieht. Während sich Leon Hals über Kopf in die junge Frau verliebt, geht diese sehr zurückhaltend mit der Zufallsbekanntschaft um. Doch schon nach einigen gemeinsam verbrachten Stunden ist es auch um sie geschehen. Fasziniert von Leons charismatischer Ausstrahlung und seinem weltmännischen Lebensstil lässt sie sich auf ein Abenteuer ein, das nicht ganz ungefährlich ist. Ohne zu zögern, kündigt sie ihren Job und zieht nach Amsterdam. Noch während die beiden Verliebten ihre Grenzen ausloten und Margot das eine oder andere Mal erschrocken darüber ist, wie fordernd und dominant Leon sich ihr gegenüber benimmt, spinnt noch ein weiterer Mensch sein perfides Netz um die junge Frau. Allerdings mit einem Ansinnen, das lebensgefährlich ist.

"Hingabe" ist ein gelungener Psychothriller, der es hervorragend versteht, mit den Ängsten seiner Hörer zu spielen. Ein Selbstmord, der keiner ist, Freunde, die ein falsches Spiel treiben, und eine Liebe, die zu entgleisen droht. Beigaben, die viel Spannung versprechen und gut portioniert zum Einsatz kommen. Dabei werden die Ereignisse hauptsächlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin Margot geschildert, deren Gedanken und Gefühle bis ins letzte Detail schonungslos offen gelegt werden. Ein Blick in die Psyche einer Frau, die sich von einer zurückhaltenden, unscheinbaren Inneneinrichterin zu einer selbstbewussten Geschäftsfrau und experimentierfreudigen Geliebten entwickelt.
Aber auch der Mörder selbst kommt hier zu Wort und schildert nicht nur den begangenen Mord an Leons ehemaliger Freundin, sondern auch die schrittweise Annäherung an Margot, mit der etwas ganz Besonderes plant.

Gelesen wird das Hörbuch von der Schauspielerin und Sprecherin Cathrin Bürger, die nicht nur eine angenehme Stimme besitzt, sondern es auch versteht, die sich langsam aufbauende Spannung akustisch darzustellen. Während sie Erzähltempo und Stimmlage der Handlung anpasst und es dadurch schafft, eine knisternde Atmosphäre aufzubauen, gelingt es ihr leider nicht, die erzählenden Personen stimmlich voneinander abzugrenzen. So spricht sie die Rolle der Hauptprotagonistin Margot mit der gleichen Intonation wie die des Mörders. Hier wäre der Einsatz einer zweiten Sprecherstimme empfehlenswert gewesen.

Fazit:
"Hingabe" ist ein spannender, mit prickelnder Erotik gepaarter Psychothriller, der es hervorragend versteht, den Hörer in seinen Bann zu ziehen. Ruhig beginnend, kommt seine Handlung schnell in Fahrt und schafft es, über Stunden gut zu unterhalten. Ein Hörbuch für Fans subtiler Unterhaltung, die einen Blick in menschliche Abgründe nicht scheuen.

Dorit Wiebke

Probe


CD | CD-Anzahl: 10 | Erschienen: 31. August 2010 | ISBN: 978-3836805636 | Laufzeit: 699 Minuten | Originaltitel: Close-up | Preis: 19,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Mein bist duEndgültigTodeswunschVerfallenBöses Herz