Media-Mania.de

 Kälps Himmelfahrt


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Wenige Tage vor Weihnachten beobachtet der Tierarzt Kälp in einem verschneiten süddeutschen Bergdorf einen sonderbaren und bestürzenden Fall von Totschlag. Um den Täter zu schützen, verschweigt Kälp seine Zeugenschaft.
Auf den Eigenbrötler, der mit einigen Tieren eine Bauernhofhälfte bewohnt, kommen jedoch um Weihnachten noch weitere einschneidende Ereignisse zu. Er, dessen beste Freundin Una die Verlobte seines verstorbenen Bruders durchaus zu einer weiter gehenden Beziehung bereit wäre, vor der er jedoch zurückschreckt, lernt eine Frau kennen, die ihn verstört. Sie kommt aus Wolfsburg, ihre Scheidung läuft, und sie wird ihre Winterferien zusammen mit ihrer Tochter in der Ferienwohnung verbringen, die zur anderen Bauernhofhälfte gehört. Lange wird sie im Buch nur "die Wolfsburgerin" genannt werden. Rau, nicht mehr ganz jung, rücksichtslos, auf eine seltsame Weise zugleich abstoßend und schön, zieht sie Kälp rasch in ihren Bann Kälp, der so gar nichts von Frauen versteht und immer noch rätselt, was die große Anziehungskraft seines Bruders, eines Theologen, auf Frauen ausmachte, der unzählige Liebesaffären hatte.
Die Wolfsburgerin, Birgit heißt sie irgendwann auch für ihn, lässt ihn zappeln, treibt ein durchaus berechnendes und grausames Spiel, schläft dann doch mit ihm, ganz nach ihrer Regie. Kälp hat sich völlig in ihrem Netz verfangen und beginnt, sie als seine große Liebe zu sehen, sie hingegen sucht nur einen Urlaubsflirt und Bestätigung, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.
Als ein falscher Tatverdächtiger im Kontext des eingangs erwähnten Totschlages verhaftet wird, legt Kälp ein Geständnis ab, zum einen aus Gerechtigkeitssinn, zum anderen, weil er sich nur so Birgits unheilvollem Einfluss entziehen zu können glaubt.

Kälp, der sympathische, etwas weltfremde Eigenbrötler, lebt ein Leben ohne Höhen und Tiefen, insbesondere nach dem Tod seines Bruders, den er verehrt hat; auch dies verbindet ihn mit dessen Verlobter Una und hindert ihn zugleich daran, mit ihr eine Liebesbeziehung einzugehen. Birgit, die Wolfsburgerin, scheint das Gegenteil von Una zu sein, Düsternis, Härte und Geheimnis gegen Offenheit, Sanftmut und Geradlinigkeit; auf ihre Weise sind beide Frauen, zwischen denen Kälp steht, attraktiv, aber er kann nur Birgits Anziehung auf ihn erkennen.
Alle drei Charaktere haben ein unglückliches Liebesleben gemeinsam; Kälp wäre gern wie sein charismatischer Bruder und glaubt nicht, dass er eine Frau an sich binden kann, Birgit, vom Ehemann belogen und betrogen, sucht Bestätigung und holt sie sich ohne Rücksichtnahme, und Una ist gezeichnet von den unzähligen Affären ihres früheren Verlobten, dem sie gleichwohl verfallen war. Als diese drei Menschen aufeinander treffen und gar Weihnachten zusammen feiern, resultiert eine explosive Mischung, zumal sich alle noch mehr oder weniger intensiv mit dem Todesfall im Dorf beschäftigen.
Michael Wallner zeichnet seine Charaktere sozusagen mit kraftvollem Schwung, stattet sie mit starkem Kontrast aus, lässt sie regelrecht aufeinanderprallen. Zudem versteht er es, intensive Stimmungen entstehen zu lassen, ob düster, ob hell; das Dunkle überwiegt im Roman, nur in der viel beschworenen Höhe wird es manchmal heller, lichter, der Druck sinkt.
Am Ende kommt es zu einer überraschenden Wende, die jedoch völlig glaubwürdig wirkt und den zuvor entstandenen Eindruck von Kälps so bodenständigem wie lauterem Charakter nur vertieft.
Ein sprachlich wie inhaltlich starker, sehr lesenswerter Roman!

Regina Károlyi

Probe


Hardcover | Erschienen: 24. Januar 2011 | ISBN: 9783630873053 | Preis: 18,99 Euro | 224 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
CaféDer ApfelsammlerSeerückenRoman ohne EifersuchtNathalie küsst