Media-Mania.de

 Professor Sigmund Freud, Folge 3: Versehrung


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
"Versehrung" ist der dritte Teil aus der Krimi-Hörspielreihe "Professor Sigmund Freud" aus dem Hause STIL. Während die ersten beiden Folgen primär in der Praxis des Psychologen angesiedelt waren, wurde für die aktuelle Episode eine gänzlich andere Umgebung gewählt. Freud muss sein gesamtes Können aufbieten, um eine Menge Menschen zu retten.

Es ist einmal mehr Gendarm Karl Gruber, der am frühen Morgen in die Praxis von Professor Sigmund Freud stürmt. Ein Scharfschütze hat sich auf einem Kirchturm verschanzt und feuert wild in die Menge bisher gab es glücklicherweise kein Opfer. Freud und seine Tochter machen sich auf, zum Ort des Geschehens. Dort angekommen werden sie nicht nur mit einem unfähigen Vorgesetzten Karls konfrontiert, sondern sehen zudem mit eigenen Augen die Folgen des Krieges mit an. Denn der Scharfschütze diente einst im Ersten Weltkrieg, genau wie Karl. Und so wie bei ihm sind auch bei dem Mann auf dem Kirchturm seelische Wunden zurückgeblieben, die nun aufbrechen ...

Während im ersten Teil der Reihe "Professor Sigmund Freud" das Thema Persönlichkeitsspaltung im Vordergrund stand und im zweiten Teil eine Familientragödie offenbar wurde, widmet sich "Versehrung" einem gänzlich neuen Zweig der Psychologie dem Kriegstrauma. Zum Handlungszeitpunkt liegt der Erste Weltkrieg noch nicht lange zurück, und so gibt es etliche Männer, die von den furchtbaren Schrecken der Schlachtfelder gezeichnet sind. Einer von ihnen ist es auch, der sich auf dem Kirchturm verschanzt und um sich schießt. Eine Situation, die für die damalige Obrigkeit keinesfalls alltäglich war. Und das Einschalten eines Psychologen, um das Problem zu lösen, war Neuland. Endlich steht Anna Freud (gesprochen von Felicitas Woll) etwas mehr im Vordergrund, und auch Gendarm Karl Gruber (gesprochen von Andreas Fröhlich) rückt ins Zentrum der Handlung. Gerade sein Charakter ist von den Taten des Amok-Schützen betroffen, diente doch auch er im Krieg.

Die beiden Sprecher der Hauptfiguren leisten wie immer hervorragende Arbeit. Interessant zudem die Reaktionen von Grubers Kollegen, die so gar nichts mit dem aufgetauchten Psychologen anfangen können. Professor Freud (gesprochen von Hans Peter Hallwachs) zeigt einmal mehr, was er kann, und findet am Ende eine Lösung für das Verhalten des Schützen, die einige Konsequenzen nach sich zieht.
Untermalt wird die Handlung wie immer von einer passenden Komposition aus Musikstücken, die vom Berliner Filmorchester eingespielt wurde. Hier wird erneut deutlich, welche Mühe sich STIL für die Produktion der Krimireihe gegeben hat und das nicht umsonst.
Für das Cover zeichnet wieder Kai Hoffmann verantwortlich, der sich dieses Mal für einen rötlichen Braunton entschieden hat. Freuds Gesicht steht erneut im Zentrum, umgeben von einem Kirchturm, einer Wendeltreppe und einem Friedhof. Einmal mehr sehr passend gewählte Elemente.

Fazit:
"Versehrung" ist die bisher stärkste Episode der Reihe. Eine gute Mischung aus Spannung, Psychologie und detektivischer Arbeit, untermalt mit passender Musik. Die Hauptpersonen werden sehr ausgewogen eingesetzt und überzeugen durchweg. Ein stimmiges Gesamtpaket.

Andreas Suchanek



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 28. Januar 2011 | Laufzeit: 70 Minuten | Preis: 8,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Stirb schön mit Shakespeare... und der Tote im RheinDas Zweite GesichtFamilienersatzStimulus