Media-Mania.de

 Einfach kochen - Japanisch


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die japanische Küche liegt voll im Trend. Dies hat den AT-Verlag veranlasst, der Reihe "Einfach Kochen", in der bereits gezeigt wurde, wie man chinesische Gerichte, Tapas und Pasta zubereitet, einen Band "Einfach kochen - Japanisch" hinzuzufügen.

Das Buch mit rund 60 Rezepten stellt nach einer Einleitung wichtige Zutaten aus Japan vor, zeigt, was in den Vorratsschrank eines japanischen Kochs gehört und bildet die wichtigsten typisch japanischen Kochutensilien ab.
Dem schließen sich die Grundrezepte an: Sushi-Reis, Reis, Dashi und Tamago, eine Art japanisches Omelett.

Die Rezepte sind in die folgenden Bereiche eingeteilt:

Grundrezepte
Suppen und kleine Gerichte
Gebratenes und Gegrilltes
Salate
In Bouillon sanft gegart
Desserts

Das 160 Seiten starke Softcover-Buch der australischen Autorin Jody Vasallo, die breits mit Donna Hay zusammen arbeitete, schließt mit einem Glossar und einem Rezeptverzeichnis.

"Einfach kochen - Japanisch". Welcher Titel passt besser zur japanischen Küche? Haben doch die Japaner die Kunst des Weglassens, das Sich-auf-das-Wesentliche-Konzentrieren, den Minimalismus in ihrer Kultur - ausgehend von der Zen-Philosophie - perfektioniert.
Gerade in der heutigen Zeit gewinnt die japanische Küche zunehmend an Bedeutung. Ihre Gerichte sind einfach und schnell zubereitet, sie sind gesund und enthalten wenig Fett, und es werden qualitativ hochwertige frische Zutaten verwendet. Durch die kurzen Garmethoden bleiben Vitamine und Mineralstoffe gut erhalten.

Die Autorin stellt in dem vorliegenden Buch eine breite Auswahl an Gerichten vor, die durchaus repräsentativ sind. Neben traditionellen Gerichten, wie Sushi, Miso-Suppe und Yakitori-Spießchen, finden sich auch moderne Einflüsse, wie etwa ein Gemüsekartoffelkuchen, Mayonnaise zum gegrillten Tintenfisch oder Kartoffelsalat. Auch die Sushis sind eher kalifornisch und damit dem westlichen Geschmack angepasst - eine Variante enthält Mayonnaise und Kopfsalat. Geboten werden aber auch traditionelle Sushis mit rohem Fisch: Lachs und Thunfisch. Die Auswahl ist mit rund 60 Gerichten übersichtlich und bietet dennoch einen guten Einblick in die japanische Küche und Kochweise.

Jedes Rezept wird auf einer Doppelseite präsentiert - den Anleitungen zum Kochen ist jeweils eine ganzseitige Farbfotografie gegenübergestellt. Dem Titel folgt eine Zusammenstellung der Zutaten, die durchweg leicht und günstig zu erstehen sind. So werden im Wesentlichen Sojasauce, Mirin, Misopaste und Sake verwendet. Die Kochanweisungen sind gut verständlich und leicht nachzuvollziehen und auch für Kochanfänger ohne große Frustrationen zu bewältigen. Unter jedem Rezept werden die Zubereitungszeit, Garzeit, eventuell Marinierzeit und Einweichzeit angegeben. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet. Dagegen fehlen Angaben zu den Nährwerten, etwa Kalorien, Kohlenhydraten oder Fett.

Das Buch bietet Gerichte, die sich sowohl für den täglichen Mittags- und Abendbrottisch eignen als auch für Gäste und besondere Anlässe. Schnell zubereitet ist eine Misosuppe, dazu gegrillter Lachs und Reis oder eine Suppe mit Udon-Nudeln, Lachs und Spinat. Ein Menü mit Sushis, Tempura und anschließend Schokoladenkuchen mit Grüntee-Plätzchen befriedigt auch anspruchsvolle Gäste. Selbst Vegetarier müssen nicht hungern - neben Tofurezepten und Gemüsetempura gibt es Salate aus Gemüsen und Kartoffeln.

Die Fotos sind durchweg farbig und ganzseitig. Sie zeigen die Gerichte in schönem japanischem Geschirr: Lack- und Porzellanschalen und Keramikplatten und edlen Holzschalen. Bei den Anleitungen für die Sushis und Grundrezepte ist jeder Arbeitsschritt bebildert. Ausstattung und Druck des Buches sowie Layout sind hochwertig und lassen die Fotos gut zur Geltung kommen.
Hilfreich ist das Glossar am Ende des Buches. Auch das Sachregister, das die Gerichte entsprechend bestimmter Zutaten gruppiert, lässt schnell das gewünschte Gericht finden und erleichtert eine Auswahl.

''Einfach kochen - Japanisch'' ist ein optisch und inhaltlich ansprechendes Kochbuch, das überzeugt und seinem Anspruch gerecht wird. Es konzentriert sich auf das Wesentliche und enthält dennoch alles Notwendige. Das Buch bietet ein guten Einstieg in die japanische Küche und überfordert auch den nicht an exotische Genüsse gewöhnten westlichen Gaumen nicht. Es zeigt, dass die japanische Küche viel mehr zu bieten hat als rohen Fisch und lädt ein zu Kochexperimenten.

Sabine Seip



Softcover | Erschienen: 28. Januar 2010 | ISBN: 978-3038005049 | Originaltitel: Sushi, yakitori et 60 basiques japonais | Preis: 17,90 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SushiEinfach kochen - ThaiJapanDie kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in AsienMorimoto