Media-Mania.de

 Pik As, Band 1: Die Parapsychologin

Serie: Pik As, Band 1
Autoren: Thierry Gloris
Illustratoren: Jacques Lamontagne
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der berühmte Detektiv und Forscher des Paranormalen, August Dupin, wird von Inspektor George Nimber um Hilfe gebeten. Das Medium Kathy Wuthering wurde auf brutale Weise ermordet. Ihr Körper ist verschwunden, nur die blutigen Augäpfel blieben zurück. Während Dupin allen Spuren nachgeht, untersucht seine junge Assistentin Flora Vernet einen anderen Fall. Hugo Beylet, ein Lebemann und Dandy, wurde auf dem Heimweg von einem Freudenhaus niedergeschlagen und beraubt. Es wird recht schnell klar: beide Vorfälle stehen miteinander in Verbindung. Ist Kathy Wuthering möglicherweise noch am Leben? Doch welche Leiche wurde dann am Ufer der Seine angeschwemmt? Und was ist der Grund für die Aktionen. Auch die Bruderschaft des Bösen kennt den Puppenspieler im Hintergrund nicht und so bleibt die Frage: Welches Meistergenie steckt hinter den Ereignissen und was ist sein Plan?

"Pik As - Die fantastische Detektei" legt mit Band 1 "Die Parapsychologin" einen hervorragenden Start aufs Parkett. Brutale Mordfälle, mysteriöse Gegner und Fälle, die miteinander verwoben sind, schaffen es sofort, den Leser zu fesseln. Spannung ist garantiert. Mit der vorwitzigen und extravaganten Flora Vernet steht zudem eine weibliche Hauptfigur im Vordergrund, die versucht, sich in einem Männerberuf durchzusetzen - ganz entgegen dem Ton der Zeit (die Geschichte ist zu Beginn des 19. Jahrhunderts angesiedelt).
Die Balance aus Spannung, Humor und Action stimmt. Zudem überrascht Autor Thierry Gloris ("Codex Angelique", "Missi Dominici") mit einem wirklich gelungenen Twist.

Auch Geister und ein Hauch Magie kommen nicht zu kurz - die Mischung ist tatsächlich perfekt. Am Ende wartet ein Cliffhanger auf den Leser. "Pik As" arbeitet nicht mit abgeschlossenen Episoden, die mit einem leichten roten Faden verbunden sind; sondern startet einen Mehrteiler. "Die Parapsychologin" leitet die Geschichte also lediglich ein. Leider steht noch nicht fest, wann Splitter den zweiten Teil der Reihe veröffentlicht.
Für Zeichnungen und Farben ist Jacques Lamontagne ("Die Druiden") zuständig. Dabei achtet dieser nicht nur auf eine Menge Details und geht in jedem Bild in die Tiefe, auch die Kolorierung untermalt die Szenen ausgezeichnet. Das Spiel aus Licht und Schatten, kombiniert mit dunklen Tönen, fängt die Atmosphäre der vergangenen Zeit gekonnt ein. Die einzelnen Charaktere werden zudem oftmals in Nahaufnahme gezeigt, mit einer beeindruckend detailreichen Mimik.

Fazit:
Bei "Pik As" wurde alles richtig gemacht. Spannung, Humor, Story, Farben und Zeichnung ergänzen sich, verweben sich, passen zu hundert Prozent. Gloris und Lamontagne arbeiten gut zusammen und Band eins macht einfach Spaß. Hier sollte jeder Fan französischer Comics umgehend zugreifen - es lohnt sich.

Vorschau/Leseprobe auf der Seite des Splitter-Verlags:

Pik As 01: Die Parapsychologin

Andreas Suchanek



Hardcover | Erschienen: 28. Januar 2011 | ISBN: 978-3868692129 | Originaltitel: As Pik: La Naine Aux Ectoplasmes | Preis: 13,80 Euro | 47 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Doppelgänger - Das doppelte BöseSchwarzkopfIn den Klauen des DjinnDas Kind des TierkreisesSüßes Laster