Media-Mania.de

 Die Straße nach Selma


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Maßlose Wut steigt in Kyle auf. Erst hat sich Tracy Lee für seinen jüngeren Bruder entschieden und ihn verschmäht. Dann ist sie mit der Kasse abgehauen. Doch dass sie nun mit irgendeinem dahergelaufenen 'Nigger' vögelt, macht ihn rasend. Tracy Lee muss sterben. Dumm nur, dass der Schwarze nicht auch noch vor seine Flinte gerät. Aber Kyle gibt nicht auf. Er muss diesen verdammten Hurensohn finden und abknallen. Denn wenn sein Bruder auch ein kleiner Schwächling ist, er ist aus anderem Holz geschnitzt. Ihn kann man nicht so einfach auf die Seite schieben und erniedrigen. Er wird sich diesen Schwarzen greifen und ein Exempel statuieren.

Der 1995 unter dem Titel "Zufällige Nähe" erschienene Comic ist gradlinig, kompromisslos, düster und eisenhart. Selten wurde das Thema Rassismus gnadenloser illustriert. Versehen mit einem sehr knappen Text, der mehr andeutet als wirklich sagt, können vor allem die Bilder überzeugen. Sie sind der Story angemessen scharf und stilsicher, minimalistisch und gelegentlich fast skizzenhaft vereinfacht.

Nur die recht krasse Kolorierung, die als Kontrapunkt zur düsteren Geschichte auf kräftige Farben, leuchtendes Blau, krasses Rot, Ocker, Gelb und erdige Naturtöne für die Hintergründe setzt, irritiert des Öfteren. Fast würde man sich düstere Farben, Braun und gedecktes Rot wünschen. Man muss aber Topaze & Berthet, die für die Kolorierung verantwortlich zeichnen, Respekt zollen. Sie erreichen bei aller Kritik eine deutliche Dramatisierung und Akzentuierung des Geschehens, die dem Comic letztlich dient.

"Die Straße nach Selma" ist eine Perle des Noir-Genres. Zwar publiziert Schreiber & Leser dieses Werk in kleinerem Format als damals Carlsen, doch der Qualität von Text und Bild schadet dies kaum man wird von der ersten bis zur letzten Seite in diese Geschichte hineingesogen und kann sich emotional kaum von den Ereignissen lösen. Der Schluss, der im Stile von "12 Uhr mittags" in einem gnadenlosen Showdown mündet, lässt wirklich keine Wüsche mehr offen. Und auch wenn fast neunzehn Euro für dieses achtzigseitige Comicbook kaum günstig zu nennen ist, lohnt sich der Erwerb unbedingt.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 1. Februar 2011 | ISBN: 9783941239562 | Originaltitel: Sur la Route de Selma | Preis: 18,80 Euro | 80 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Stieg Larsson - Millenium: Verblendung 2Kalter KussMein bist duEntführtTodeswunsch