Media-Mania.de

 Die Schlümpfe, Band 1: Blauschlümpfe und Schwarzschlümpfe


Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Bereits seit 1958 gibt es sie, und ihre Popularität ist ungebrochen: die Schlümpfe. Im Sommer 2011 startet in den USA die erste 3D-Realverfilmung des Stoffes in den Kinos, und der Splitter Verlag legt unter seinem Label Toonfish das alte Material um die blauen Winzlinge neu auf. Den Anfang macht "Blauschlümpfe und Schwarzschlümpfe". Der Comicband beinhaltet die ersten drei Geschichten um die kleinen Wesen.

Blauschlümpfe und Schwarzschlümpfe:
Gestochen von einer schwarzen Fliege, beginnt einer der Schlümpfe sich auf beängstigende Weise zu verändern. Seine Haut wird dunkel, Sprechen ist nicht länger möglich, er wird agressiv. Durch einen Biss kann er den Keim weitertragen, und innerhalb kürzester Zeit ist das gesamte Dorf in Lebensgefahr.

Der gefangene Schlumpf:
Der gefährliche Schwarzmagier Gargamel möchte den Stein der Weisen herstellen, um Metalle in Gold zu verwandeln. Hierzu benötigt er jedoch einen Schlumpf. Die Falle schnappt zu, und so müssen die Winzlinge alles daransetzen, einen der ihren zu retten.

Der fliegende Schlumpf:
Einem Angriff Azraels nur knapp entkommen, beschließt einer der Schlümpfe, das Fliegen zu lernen. Natürlich geht dabei allerlei schief, was in der einen oder anderen Katastrophe mündet. Doch wird es dem blauen Winzling am Ende tatsächlich möglich sein, zu fliegen?

Sie sind wieder da, die Schlümpfe. In drei Abenteuern erleben sie Aufregendes, Gefährliches, Lustiges. Freunde der kleinen Winzlinge können im Zuge der zweiten Geschichte miterleben, wie Gargamel und seine Katze Azrael ihren Feldzug gegen die Schlümpfe beginnen. Dieser ist natürlich angefüllt von Patzern und lustigen Fehlschlägen. So bietet die neue alte Reihe ein Abtauchen in Kindheitserinnerungen und führt die nächste Generation an die tolle Story um die Schlümpfe heran.
Die Zeichnungen von Pierre Culliford (19281992) sind unvergessen in ihrem Stil. Klare Linien und verwaschene Details dominieren seinen Zeichenstil. Die Farben sind kontrastreich. Helle Blau-, Rot- und Grüntöne setzen die Zwerge in Szene. Eine Kolorierung, die die Atmosphäre der kleinen Blaulinge ausgezeichnet betont.
Am Ende gibt es für den Leser eine zweiseitige Übersicht, auf der sich die einzelnen Schlümpfe, und natürlich Gargamel vorstellen. Der Einstieg in den Serienkosmos der Dorfgemeinschaft wird also leicht gemacht, und der Leser darf sich auf weitere Abenteuer aus Schlumpfhausen freuen.

Fazit:
Ein gelungener Einstand. Lustige und abenteuerliche Geschichten um die Schlümpfe werden neu aufgelegt. Es macht Spaß den Weg nach Schlumpfhausen erneut zu gehen.

Vorschau/Leseprobe auf der Seite des Toonfish-Verlags:

Leseprobe: Die Schlümpfe 1

Andreas Suchanek



Hardcover | Erschienen: 21. Februar 2011 | ISBN: 978-3868699555 | Originaltitel: Les Schtroumpfs: Les Schtroumpfs Noirs | Preis: 12,95 Euro | 61 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der JuwelenschlumpfSchlumpfereien 2Schlumpfereien 1Die Schlümpfe machen UrlaubSchlumpfissimus, König der Schlümpfe