Media-Mania.de

 Clockwerx, Band 1: Genesis

Serie: Clockwerx, Band 1
Autoren: Jason Henderson, Tony Salvaggio
Illustratoren: Jean-Baptiste Hostache
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
"Clockwerx" heißt die neue Reihe aus dem Hause Splitter. Dem Genre des Steampunk zuzuordnen, bietet der erste Band "Genesis" eine Mischung aus Geheimbünden, Riesenrobotern und mysteriösen Charakteren.

1897: Im Hafenviertel von London kommt es zu einer Reihe furchtbarer Morde. Die Opfer sind Immigranten, die als Schwarzarbeiter beschäftigt sind und die niemand vermisst. Matt, ein ehemaliger Beamter von Scotland Yard, will das Rätsel lösen und beginnt Ermittlungen anzustellen. Bereits in der ersten Nacht wird er mit einem riesigen Roboter konfrontiert, der versucht drei Arbeiter abzuschlachten. Immerhin einen der Todgeweihten kann Matt retten.

Molly arbeitet auf einem Dampfer, der in einen furchtbaren Sturm gerät. Der Besatzung gelingt es nur knapp, zu überleben - und die Fracht zu sichern. Doch auch nach ihrer Rückkehr reißen die Probleme nicht ab. Eine Explosion erschüttert die Lagerhallen, auf einem Schiff kommt es zu Unfällen, ein weiterer Mord geschieht. Matt ahnt nicht, dass sich ein gefährlicher Feind in seiner direkten Umgebung befindet ...

London, Geheimbünde, riesige Roboter und smarte Helden - das ist der Stoff, aus dem gute Steampunk-Geschichten gemacht sind. "Genesis" ist der erste Teil eines Zweiteilers und führt den Leser in eine Story voller schillernder Charaktere ein. Matt, Molly, Pete und eine Menge Clocks (überdimensionale Kampfmaschinen) stehen im Mittelpunkt. Es wird geschossen, gemordet, intrigiert und es gibt einige Explosionen. Es fehlt also nicht an Spannung, Action und kurzweiligen Szenen.
Während die Hauptpersonen keine Ahnung haben, wer ihre Feinde sind, darf der Leser an der Zusammenkunft von Marionettenspielern teilnehmen und die nächsten Züge der Geheimloge mitlesen. So entsteht nach und nach ein beeindruckendes Mosaik aus konkurrierenden Institutionen, Bünden und Charakteren.
Die Autoren Jason Henderson (X-Men/Spider-Man: Time's Arrow, Berkley Books) und Tony Salvaggio (Psy-Comm, Tokyopop) erzählen eine dichte Geschichte und beweisen einmal mehr, wozu sie in der Lage sind. Für Zeichnung und Kolorierung ist Jean-Baptiste Hostache zuständig. Er verleiht "Genesis" einen ganz eigenen Charme, durch verwaschene Zeichnungen und eine Kolorierung, in der dunkle Pastelltöne dominieren.
Das Ende lässt den Leser mit einem Cliffhanger zurück, der Lust auf die Fortsetzung macht. Diese ist von Splitter für den Juni 2011 geplant.

Fazit:
Die Mischung stimmt, doch es ist zu viel des Guten. Der Leser muss sich erst an die verwaschenen Zeichnungen gewöhnen und es sind immens viele Charaktere, die das Spielfeld betreten. Der Comic bietet solide Unterhaltung, hat aber einige Schönheitsfehler.

Zur Vorschau/Leseprobe auf der Seite des Splitter-Verlags: Leseprobe: Clockwerx 1

Andreas Suchanek



Hardcover | Erschienen: 21. Februar 2011 | ISBN: 978-3868692105 | Originaltitel: Clockwerx: Genése | Preis: 13,80 Euro | 47 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geheime ElitenGenesisDer RivaleWölfel von UlfSintflut