Media-Mania.de

 Sieben Magier

Autoren: Caro King
Illustratoren: Zdenko Basic, Mandy Noman
Übersetzer: Nina Schindler
Verlag: Fischer

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Kleine Brüder sind schon ärgerlich, so zumindest sieht das Ninevah Redstone. Ihre Meinung ändert sich jedoch schlagartig, als Toby plötzlich verschwindet. Ihr jüngeres Geschwisterchen gibt es von heute auf morgen nicht mehr; nur noch sie behält das Wissen um die wahre vollständige Familie. Ihre Mutter behauptet voller Überzeugung, dass Nin ein Einzelkind sei. Ihre Verzweiflung wächst. Dann greift der Kinderschreck auch nach ihr, löscht die Erinnerungen aller Verwandten, Bekannten und Freunde an sie aus, soll Ninevah mit sich nehmen - genau wie davor Toby.
Doch Nin kann fliehen und wird von Jonas gerettet. Dieser konnte viele Jahre zuvor seinem Entführer ebenfalls entkommen. Zusammen mit ihm durchschreitet Nin das Portal in eine andere Welt. Hier existiert Magie, Fabelwesen sind lebendig und Ängste manifestieren sich. Gemeinsam mit ihrem neuen Begleiter macht sich Nin auf die Suche nach ihrem Bruder, immer verfolgt von Skerritsch, dem Kinderschreck, der seinen Auftrag zu Ende bringen will. Nin erkundet eine sterbende Umgebung, stößt auf eine traurige Vergangenheit und enthüllt die grausame Geschichte der Sieben Magier ...

Es ist eine spannende Story voller faszinierender Charaktere, die Caro King dem Leser mit "Sieben Magier" präsentiert. Neben der unsrigen existiert eine zweite Welt, in der sich Magie und Angst manifestieren. Überall auf der Erde gibt es Portale, die unsere Realität (das Widdern) mit der anderen Sphäre (das Drift) verbinden.
Ein trauriges Geschehnis aus tiefer Vergangenheit ist es, das jene Ereignisse in Gang setzte, die in der Gegenwart zur Entführung von Toby und später Nin führen. Der Autorin gelingt es gekonnt, die Historie von Zelidon (der letzten Magierstadt) mit Leben zu erfüllen. Mit Arafin Struud hat die Story einen tiefschichtigen Antagonisten, dessen Boshaftigkeit aus großem Schmerz und Verrat geboren wurde und daher so authentisch ist. Die Zutaten stimmen also. Es macht Spaß, Nin bei der Erkundung der anderen Welt zu begleiten, mit ihr und Jonas die Gefahren kennenzulernen und die Geschichte des Drifts nach und nach zu erfahren.

Einzig an einer Stelle der Story tut sich die Autorin schwer. Als der Familie das Gedächtnis gelöscht wird und sich lediglich Ninevah noch an ihren Bruder erinnern kann, akzeptiert sie doch viel zu schnell, dass Mutter und Großeltern keine Erinnerungen mehr an die vollständige Familie Redstone besitzen. Hier wäre ein höheres Maß an Verwirrung und deutlich spätere Akzeptanz realistischer gewesen. Zudem konzentriert sich die Geschichte natürlich auf die Rettung von Toby, der aber nur letzter in einer langen Reihe von Entführungen ist. Das Schicksal der übrigen Kinder wird zwar geklärt, jedoch auf eine für den Leser sehr unbefriedigende Weise (mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, um das Lesevergnügen nicht zu beeinträchtigen).

Fazit:
Ein lesenswertes Buch voller schillernder Charaktere, einer märchenhaften Welt und vieler guter Ideen. Spannung ist garantiert und dem Leser werden Mystik und Magie in Hülle und Fülle geboten. Zugreifen lohnt sich.

Andreas Suchanek

Probe


Hardcover | Erschienen: 11. Februar 2011 | ISBN: 978-3596853861 | Originaltitel: The Seven Sorcerers | Preis: 14,95 Euro | 446 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der unheimliche GeisterruferVerzaubertKrieg der AmuletteConstantine 3: Der böse DoppelgängerDrachenpfade