Media-Mania.de

 Herr Hase und der ungebetene Gast

Autoren: Steve Smallman
Illustratoren: Tim Warnes
Übersetzer: Klara Schneider
Verlag: Loewe Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Herr Hase liebt sein ordentliches Leben. In seinem Hasenhaus ist alles sauber und aufgeräumt und auch vor dem Haus ist jedes Blatt an seinem Platz und selbst die Kieselsteine sind ordentlich zu kleinen Pyramiden aufgestapelt. Da findet Herr Hase eines Tages bei einem Spaziergang ein wunderschönes, glattes, ovales Ding, das sein zukünftiges Leben ziemlich durcheinander bringen wird. Daraus schlüpft nämlich ein gelbes, verstrubbeltes Küken, das so gar nichts von Herrn Hases Ordnungssinn hält, sondern lieber die sorgfältig aufgeräumten Inhalte seiner Regale auf Spielzeugfähigkeit untersucht oder findet, dass es sich im Haferflockenbrei so herrlich planschen lässt.

Und so macht sich Herr Hase auf die Suche nach der eigentlichen Mama des Kükens. Als diese endlich gefunden wird, ist die Freude auf allen Seiten groß und Herr Hase kehrt frohgemut nach Hause zurück, um seine Wohnung wieder in Ordnung zu bringen und zu seinem ruhigen alten Leben ohne Chaos zurückkehren zu können. Doch als alles wieder an seinem Platz und alle Unordnung beseitigt ist, merkt Herr Hase, dass ihm etwas fehlt und er sich doch nicht so richtig freuen kann. Doch da kommt ihm eine Idee

"Herr Hase und der ungebetene Gast" ist ein schönes Bilderbuch aus dem Loewe Verlag für Kinder ab drei Jahren. Die Illustrationen sind sehr ansprechend und freundlich in Szene gesetzt und zeigen immer wieder liebevolle Details, die Eltern sehr gut aus ihrem eigenen Alltag mit Kindern kennen, wenn sich das Entenküken beispielsweise fest an das Bein von Herrn Hase klammert oder dieser das Küken schützend in seinen Armen hält, als es sich vor einem anderen Tier erschreckt. Besonders gelungen sind auch die Darstellungen der Gemütszustände des Herrn Hase und schon für Kinder lassen sich an seinen Zeichnungen ganz eindeutig die verschiedenen Gefühle wie Erstaunen, Freude, Ärger oder Glück erkennen.

Die Geschichte selbst ist sehr warmherzig erzählt und auch wenn das Thema des alten Griesgrams, dessen Herz durch die Freundschaft zu einem kleinen Kind nach und nach wieder geöffnet wird, kein neues ist, so wird es hier doch auf besonders ansprechende Weise umgesetzt. Die liebevollen sprachlichen und zeichnerischen Details machen den besonderen Reiz dieses schönen Buches aus.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite.

Laura Wasiluk



Hardcover | Erschienen: 10. Januar 2011 | ISBN: 978-3785573181 | Originaltitel: Icky Little Duckling | Preis: 12,95 Euro | 32 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der versteinerte ZooPfoten hoch!Ängstlich, wütend, fröhlich seinStarke FreundeMarietta und ihr Bär