Media-Mania.de

 Das neue Buch Genesis

Autoren: Bernard Beckett
Übersetzer: Christine Gallus
Verlag: script5

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Anax, kurz für Anaximander, stellt sich der Prüfungskommission, um in die Akademie aufgenommen zu werden. Nach dem Ende des Großen Krieges bewahren die Mitglieder der Akademie die Sicherheit in der Gesellschaft. Eigentlich wäre Anax gar nicht darauf gekommen, sich überhaupt für einen Posten bei der Akademie zu bewerben, aber ihr Freund und späterer Tutor Perikles rät ihr zu diesem Schritt. Anax hat großes Interesse an neuerer Geschichte und den Entwicklungen kurz vor Beginn des Großen Krieges. So hat sie für die Aufnahmeprüfungs-Materialien rund um den im Jahre 2058 in die Philosophenkaste geborenen Adam vorbereitet. Sein "Ungehorsam", als er auf ein junges Mädchen schießen sollte und dies verweigerte, ihr sogar half und dafür seinen Kollegen erschoss, war der Beginn einer Entwicklung, die eine sehr große Wirkung auf alle haben würde ...

Was für eine Geschichte! Auf nur 171 Seiten weiß der neuseeländische Autor Bernard Beckett mit jedem einzelnen Wort zu fesseln. Das Thema hat er nicht neu erfunden, aber neu interpretiert und in ein neues Gewand gesteckt. Beckett erzählt die Story größtenteils in Interviewform, welche Anax' Prüfungssituation dem Leser ungemein nah bringt. Was bedeutet es ein Mensch zu sein, was ist Leben, wann kann ein Wesen denken? Große philosophische Fragen, eingebettet in eine Welt der Menschen und Maschinen. Beim Lesen werden sich Science Fiction-Kenner an Isaac Asimovs klassische drei Robot-Gesetze erinnern. Auch die Filme "Blade Runner" (Vorlage war P. K. Dicks "Träumen Roboter von elektrischen Schafen?") und "Terminator" können einem in den Sinn kommen; nicht abwegig, da sich alle auf ihre eigene Weise mit der Thematik beschäftigen.
"Das neue Buch Genesis" ist im Vergleich zu den genannten Titeln aber wenig actionlastig, fast die gesamte Handlung besteht aus Erzählungen des Prüflings Anax und springt dabei an verschiedene Stellen in die Zeit vor dem Großen Krieg - im Fokus ist immer Adam und schließlich auch die "Maschine" Art.

In Neuseeland hat Bernard Beckett für diesen kurzen Roman bereits mehrere Preise im Jugendbuchsektor gewonnen. Dieses kleine, erst einmal unscheinbar wirkende Buch hat es wirklich in sich. Die großen philosophischen Fragen der Menschheit treffen hier auf einen ungewöhnlichen Diskussionspartner - einen Androiden. Mit seiner aufrüttelnden Auflösung haut der Roman jeden Leser vom Sofa und bietet außerdem reichlich Stoff für viele weitere Stunden des Nachdenkens. Und auch als Schullektüre ist dieser Roman sehr gut vorstellbar, er bietet viel Diskussionspotential.

"Das neue Buch Genesis" kann sowohl Jugendliche als auch Erwachsene begeistern und wird hoffentlich auch auf dem deutschen Markt großen Erfolg haben. Es hat es absolut verdient!

Auf der Verlagswebsite findet sich eine Leseprobe: zur Leseprobe.

Sandra Wiegratz



Taschenbuch | Erschienen: 10. Januar 2011 | ISBN: 978-3839001288 | Originaltitel: Genesis | Preis: 5,95 Euro | 171 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TotentöchterSternenwandlerDie AuswahlWiredCrashed