Media-Mania.de

 Fünf Minarette in New York


Cover
Gesamt ++---
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
In Istanbul werden Anschläge auf Journalisten verübt, ein Informant berichtet den Ermittlern, dass eine ganze Reihe von Anschlägen geplant ist, ein zweiter "11. September" soll direkt bevorstehen. Zeitgleich sollen fünf Bomben hochgehen. Kurz nach dieser Drohung wird eine islamistische Terrorzelle in Istanbul ausgehoben - unter großen Verlusten auf Seiten der Polizei und der Terroristen. Diese Terrorzelle führt auf die Spur des vermeintlichen Topterroristen Haci (Haluk Bilginer), der seit Jahren in New York lebt und hier eine Familie gegründet hat. Das FBI verhaftet ihn, die beiden türkischen Ermittler Firat (Mahsun Kirmizigül) und Acar (Mustafa Sandal) sollen ihn in die Türkei überführen, wo sein Prozess auf ihn wartet. Doch beim Transport zum Flughafen wird Haci befreit, Firat und Acar machen sich auf die Suche nach ihm. Als sie ihn tatsächlich aufspüren, gewinnen sie ganz neue Einblicke in den Mann. Mehr und mehr ist zumindest Acar davon überzeugt, dass Haci unschuldig ist und in Wirklichkeit für einen gemäßigten, toleranten Islam wirbt.

Die Geschichte, die "Fünf Minarette in New York" zugrunde liegt, ist vielversprechend. Allein die Frage, ob ein in New York lebender, muslimischer Prediger und sehr friedfertig wirkender Mensch tatsächlich Kopf eines internationalen Terrornetzwerkes sein kann, birgt Stoff für große Geschichten. Aber in diesem Fall wird das ganze Pulver sehr früh verschossen - im wahrsten Sinne: Fünf Kopfschüsse, viele Tote und eine Autobombe innerhalb der ersten paar Minuten des Films gibt es nicht oft. Diese Actionsequenzen sind überzeugend gemacht, wecken aber zu hohe Erwartungen an den Rest des Filmes.

Die Schauspieler agieren, bis auf wenige Ausnahmen, hölzern. Leider sind gerade die Protagonisten die am schlechtesten verkörperten Figuren, so dass das Zusehen zunehmend schwerer wird. Abgesehen von der Frage, ob Haci tatsächlich der gesuchte Terrorist ist, gibt es noch viele andere Nebenstränge in diesem Film, die am Schluss zusammen geführt werden. Ein alter Mann, dessen Sohn ermordet wurde, will Rache, ebenso sein Enkel. Eine alte Frau sehnt sich nach ihrem Sohn, der vor Jahren das Land verlassen musste. Ein Familienvater wird angeklagt und abgestempelt. Ein Terrorführer plant Vergeltung für tausende Tote in diversen Kriegen. Rache, Hass, aber auch Liebe und Vergebung sind die großen Themen dieses Films. Leider schafft er es nicht, seine Botschaft klar zu transportieren. Auch wenn man ihm bis zum Ende folgt, fragt man sich doch, was das jetzt eigentlich alles sollte. Die Geschichte wirkt zu sehr an den Haaren herbei gezogen, auch die Auflösung am Ende ist nicht befriedigend. Dazu wirken manche der Handlungen einfach zu konstruiert, um auch nur ansatzweise realistisch zu sein. So genannte Top-Ermittler laufen blind und naiv in eine Falle, die auch der durchschnittliche Tatort-Zuschauer direkt sieht. Ein Mann, der für Toleranz und Frieden zwischen Religionen wirkt, ist natürlich in allen Belangen ein wahrer Engel. Diese Schwarz-Weiß-Zeichnung zieht sich leider durch alle Charaktere. Der Böse wirkt wie ein grausamer Magier aus einem Disney-Film, der Gute eher wie der liebevolle Großvater.

Wirklich schlecht ist auch die deutsche Synchronisation. Teilweise wird nicht synchron zu den Lippenbewegungen gesprochen, einmal bleibt der Synchronsprecher sogar komplett stumm, obwohl sich die Lippen bewegen. Sehr schade ist auch, dass die türkischen Ermittler von Sprechern synchronisiert werden, die kein Wort türkisch können. Das wäre nicht weiter tragisch, wenn nicht an einigen Stellen auch türkische Dialoge zwischen ihnen geführt worden wären. Man sollte wirklich meinen, dass es deutsche Synchronsprecher gibt, die fähig sind, einige türkische Sätze fehlerfrei auszusprechen.

"Fünf Minarette in New York" kann die Erwartungen, die er in den ersten paar Sequenzen weckt, leider absolut nicht erfüllen.

Um dieses Video zu betrachten, benötigen Sie den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player


Anja Thiemé



DVD | Disc-Anzahl: 1 | EAN: 4260157719224 | Erschienen: 15. April 2011 | FSK: 16 | Laufzeit: 111 Minuten | Originaltitel: New York'ta Bes Minare | Preis: 8,95 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch, Englisch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geschichte der Islamischen WeltDie Türkei und EuropaGeschichte IstanbulsDer Fluch der bösen TatSchuldspruch