Media-Mania.de

 Die Schlümpfe, Band 27: Die Schlümpfe machen Urlaub

Serie: Die Schlümpfe, Band 27
Autoren: Thierry Culliford
Illustratoren: Nine Culliford, Pascal Garray
Übersetzer: Max Murmel
Verlag: Toonfish Verlag

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Toonfish veröffentlicht ein weiteres Abenteuer mit den Schlümpfen. "Die Schlümpfe machen Urlaub" enthält dieses Mal nur eine, dafür aber sehr umfangreiche, Geschichten.

Handy kann einfach nicht mehr. Als handwerklich begabter Schlumpf wird er ständig um Hilfe gebeten, wenn etwas aufgebessert oder repariert werden soll. Die Folge: ein schlumpföser Nervenzusammenbruch. Handy benötigt Urlaub. Und da er im Dorf nicht zur Ruhe kommt, geht es an einen abgelegenen See in der Wildnis. Dort erbaut er sich recht schnell ein eigenes, kleines Refugium. Der See wird zum Erholungsort. Und da der Urlaubsbedarf in dem kleinen Dorf der Schlümpfe um sich greift, bleibt er nicht der Einzige. Es dauert nicht lange, und das Refugium am See ist völlig überfüllt - mit dramatischen Folgen.

Wie ergeht es einem Schlumpf bei einem Nervenzusammenbruch? Was geschieht, wenn plötzlich alle Blaulinge Urlaub machen wollen - es aber niemanden mehr gibt, der die Arbeit erledigt? Im 27. Band der Reihe erhält der Leser Auskunft über genau diese Situation. Verbranntes Brot, kaputtes Gemüse, schlecht gekochtes Essen sind nur einige der Folgen, die Papa Schlumpf irgendwie aus der Welt schaffen muss. Erneut steht die Gesellschaft der kleinen Zwerge vor einer großen Herausforderung. Das Entspannen, Urlaub machen und Feiern ist einfach schöner als zu arbeiten. Doch wer serviert dann die Getränke, wer hält den Betrieb im Refugium am Laufen? Und bei all diesen internen Herausforderungen darf auch Gargamel nicht vergessen werden. Dieser taucht erneut als externes Problem auf, das die Schlümpfe ebenfalls bewältigen müssen. Es bleibt also spannend.
Mit den Zeichnungen leistet Pascal Garray eine hervorragende Arbeit. Die Liebe zum Detail ist bemerkenswert und nicht mehr zu vergleichen mit den einfach gehaltenen Bildern aus den vorherigen Comics. Die gesellschaftskritische Geschichte, in ein Kinder-Setting verpackt, wurde von Alain Jost und Thierry Culliford gut ausgearbeitet. Die Kolorierungen von Nine Culliford runden das Gesamtbild ab.

Fazit:
Toonfish publiziert erneut eine schöne Geschichte mit den Schlümpfen. Eine Mischung aus Kindergeschichte mit kritischem Subtext, die eine Menge Spaß macht. Weiter so! Freunde der kleinen Blaulinge werden viel Freude am 27. Band der Comicreihe haben.

Vorschau/Leseprobe auf der Seite des Toonfish-Verlags:

Leseprobe: Die Schlümpfe 27

Andreas Suchanek



Hardcover | Erschienen: 1. April 2011 | ISBN: 978-3868699814 | Originaltitel: Les Schtroumpfs: Schtroumpf Les Bains | Preis: 11,95 Euro | 47 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schlumpfereien 1HeldenschlumpfBlauschlümpfe und SchwarzschlümpfeSchlumpfissimus, König der SchlümpfeSchlumpfine greift ein