Media-Mania.de

 Schmetterlinge und Libellen aus Glasperlen


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die Vielfalt der Insektenwelt ist gigantisch. Natürlich finden nicht alle Sechsbeiner auch Freunde, doch gerade die optisch ansprechenden Exemplare wie Schmetterlinge haben sehr viele Fans. Farbenfrohe Flügeltiere lassen sich auch ganz leicht selbst aus Glasperlen herstellen. Man benötigt lediglich eine genaue Anleitung und schon kann man "Schmetterlinge und Libellen aus Glasperlen" ganz nach eigenem Geschmack entwerfen.

Um dieses Anleitungsbuch gut nutzen zu können, sollte der Leser schon ein wenig Übung mit Perlen haben. Delicas sind schließlich ziemlich klein und nur wer genug Fingerspitzengefühl und Geduld mitbringt, wird sich auch über schöne Ergebnisse freuen können. Natürlich können sich auch Anfänger an das Thema heranwagen, erklärt sind die notwendigen Techniken allesamt. Doch diese werden das Ganze anfangs vielleicht etwas knifflig finden. Dabei ist es wirklich nicht schwer, wenn man getreu den Anleitungen nachfädelt.

Insgesamt lassen sich mit diesen Fädelanleitungen drei unterschiedliche Libellen und vier verschiedene Schmetterlingstypen herstellen. Dies bezieht sich allerdings nur auf die Flügelform. Nimmt man die der Natur abgeschauten Farbmuster hinzu, entstehen so 21 fliegende Insekten aus bunten Perlen. Und dank der Flügelschemata am Buchende kann man auch ganz simpel eigene Farbmuster entwerfen und ausprobieren. Da die Anleitungen ausführlich und leicht verständlich sind, dürfte es dabei keine großen Probleme geben.

"Schmetterlinge und Libellen aus Glasperlen" ist ein Perlenbuch, das sich den Insekten widmet. Mithilfe des bekannten Peyotestichs entstehen so ganz individuelle Falter. Als Inspiration, wozu sich diese verwenden lassen, gibt es am Buchanfang einige Ideen. Entweder wird daraus ein augenfälliger Halsschmuck, ein schmückendes Gürteldetail, ein farbenfroher Handyanhänger oder ein fröhlicher Stecker für Blumen. Damit auch Leser, die nicht so viel Erfahrung mit dem Thema haben, zurechtkommen, werden alle notwendigen Techniken aufs Genaueste erklärt. Zuerst werden die einzelnen Materialien beschrieben und danach die Grundlagen der Peyotetechnik aufgefrischt. Dann folgt eine Anleitung, wie die so gefädelten Flügel zusammengesetzt werden und woraus der Schmetterlingskörper gefertigt wird.

Dann kann es auch schon mit den detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Faltern losgehen. Schön ist, dass man als Leser die Möglichkeit hat, sich entweder beim Fädeln an der schematischen Zeichnung zu orientieren oder der genauen Textanleitung zu folgen, die jede einzelne Reihe mit verwendeten Farben beschreibt. Gerade Ungeübte werden dankbar sein, dass sie auf beide Erklärungshilfen zurückgreifen können, da sich so die Technik leichter erschließt. Zum Eingewöhnen kann man sich erst einmal an die einfachen Flügelformen wagen, wobei auch die schwierigeren Modelle lediglich etwas mehr Konzentration erfordern. Sofern etwas kniffligere Handgriffe nötig sind, gibt es hierzu Hinweise im Text oder eine kleine Skizze des Fadenverlaufs. So kann nichts schief gehen.

Ein schönes Perlenbuch für alle Leser, die gerne etwas Plastischeres und Figürlicheres herstellen möchten. Einmal begonnen, entwickelt man schnell Ideen für eigene Projekte. Außerdem hat man so immer eine Idee für ein außergewöhnliches Geschenk.

Daniela Hanisch



Softcover | Erschienen: 15. Juni 2011 | ISBN: 978-3940577054 | Preis: 9,95 Euro | 50 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Trendige Perlen-CharmsPerle Ahoi!: Glasperlen einfach vernetztMotivarmbänder aus PerlenFantasien aus PerlenRundgefädelte Ketten & Armbänder