Media-Mania.de

 Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß - Band 2

Graphic Novel


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Sie gehören einfach zusammen - die junge Frau Tsukiko und der um einiges ältere Sensei, wie er von Tsukiko nur genannt wird. Ihrer Umgebung ist dies lange klar, die beiden aber müssen sich die Wahrheit erst noch eingestehen. Und wieder gibt es Zeiten, in denen das äußerlich so unterschiedliche Paar sich aus dem Weg geht, Tsukiko zieht sich sogar einige Zeit völlig zurück und hält sich auch von ihrer gemeinsamen Stammkneipe fern. Als sie sich dann wiedersehen, ist aber alles wie zuvor, als wären sie nie auseinandergegangen und als hätte es diese Zeitspanne der bewussten "Trennung" gar nicht gegeben. Und das alles, nachdem Tsukiko dem Sensei leicht angetrunken ein Geständnis machte: sie liebt ihn!

Endlich ist es gesagt: Tsukiko gesteht dem Sensei ihre Liebe. Nun dürfte man erwarten, dass sich die Geschichte verändert und ihren bisher wunderbar ruhigen Grundton verliert. Aber genau das passiert nicht. Alles, was "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß - Band 1" ausgemacht hat, findet sich auch in diesem zweiten Band wieder: zauberhafte Charaktere, die eine ungemeine Ruhe ausstrahlen, eine wunderschöne Sprache und Zeichnungen, die es überaus schwer machen, den Comic aus der Hand zu legen. Wieder sind alle Seiten, mit Ausnahme der ersten Innenseite, die eine ganzseitige Illustration des Senseis zeigt, in Schwarzweiß gehalten. Die Pinselstriche sind eher zart und geben so auch bildlich die Stimmung in dieser feinen und ganz besonderen Beziehung perfekt wieder. Jiro Taniguchi gelingt es mit großem Können diesen preisgekrönten und in Japan bereits verfilmten Roman zu adaptieren. Das der eigentlichen Geschichte nachfolgend abgedruckte "Gespräch" zwischen ihm und der Autorin Hiromi Kawakami verrät außerdem interessante Details. So ist die Autorin sehr begeistert von der Comic-Umsetzung, da diese auch die Geschichte zwischen den Zeilen erzählt, obwohl diese von ihr mit Worten gar nicht vorgegeben wurde. Ein weiterer Grund, dieser Graphic Novel auf jeden Fall auch eine Chance zu geben, wenn man die Romanvorlage bereits kennt. So ergeben sich ganz neue Nuancen durch diese andere Form der Erzählung.

Die qualitative Verarbeitung der Klappenbroschur ist erneut hervorragend, auch nach intensivem Lesen zeigen sich keinerlei Knicke oder deutliche Abnutzungserscheinungen. Gefühlvoll ist die Ausstrahlung des Covers mit der ruhenden Tsukiko und die rosa Farbgebung ist dabei keineswegs unsympathisch oder kitschig. Im Gegenteil, gerade diese dezente und etwas romantisch anklingende Aufmachung wirkt "erwachsen" und macht neugierig.

Mit diesem zweiten Band wird die überaus schöne Comicadaption des gleichnamigen Romans komplett. Jiro Taniguchi war dabei die Idealbesetzung für die Umsetzung, versteht er es doch eine ganz eigene, sehr ruhige Stimmung mit seinen Bildern zu zaubern; den Alltag zu entschleunigen und dabei immer die Zartheit der Liebe zwischen den beiden Menschen aufzuzeigen. Und liest man das Gespräch der beiden Autoren am Ende des Bandes, scheint auch in diesem ein wenig von dem Zauber durch, den die besondere Beziehung zwischen Tsukiko und dem Sensei hatte ...

Sandra Wiegratz



Softcover | Erschienen: 1. Juni 2011 | ISBN: 9783551754486 | Originaltitel: Sensei no kaban | Preis: 16,00 Euro | 232 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Pilgerjahre des farblosen Herrn TazakiDie letzte Reise der SchmetterlingeDer Himmel ist blau, die Erde ist weißJapanDer Himmel ist blau, die Erde ist weiß - Band 1