Media-Mania.de

 Die Schlümpfe: Schlumpfereien 1

Serie: Die Schlümpfe
Autoren: Peyo
Übersetzer: Max Murmel
Verlag: Toonfish Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Wer kennt sie nicht! Die kleinen blauen Wesen, die mitten im Wald in Pilzhäusern leben, wo jedes Individuum eine andere primäre Eigenschaft hat, und deren Volksbezeichnung in ihrer Sprache sowohl Substantiv, Verb und Adjektiv sein kann - und zwar immer mit unterschiedlicher Bedeutung: die Schlümpfe eben. Den Veteranen unter den Fans sind sie aus den Comics bekannt, die jetzigen Zwanziger bis Vierziger erinnern sich an die Zeichentrickserie, und dem heutigen Nachwuchs wird sie durch einen Kinofilm bekannt werden, über den die "alten Hasen" schon vor dem Starttermin die Nase rümpften. Der Verlag "Toonfish" legt derzeit die Comicalben in deutscher Sprache neu auf. Nun ist mit den "Schlumpfereien" der ersten Band einer weiteren Reihe auf den Markt gekommen.

Die deutschen "Schlumpfereien" basieren auf der französischen "Schtroumpferies"-Reihe, unterscheiden sich jedoch in einigen Aspekten vom Original. So wurde einerseits für die deutsche Fassung das Format auf das etwas unhandliche 21x23 cm geändert. Außerdem sind in der deutschen Reihe eine Auswahl der ganzseitigen Comicstrips aus den "Schtroumpferies" sowie die Tagesstrips aus dem französischen "120 Blagues" enthalten. Es bleibt abzuwarten, ob "Toonfish" beide Vorlagenreihen in seinen "Schlumpfereien" komplett zusammenfasst.

Inhaltlich wurde eine gute Mischung ausgewählt. Wie auch bei anderen Comicstrips-Sammlungen, die ursprünglich in Tageszeitungen erschienen sind, kann man nicht davon ausgehen, dass jeder Gag spektakulär zündet. Allerdings wurde auf abwechslungsreiche Pointen geachtet, Slapstick, Missverständnisse oder eben die kleinen Ungerechtigkeiten des Lebens finden hier als Gags ihren Niederschlag. Dennoch muss man festhalten, dass die Strips in punkto Humor nicht an die kleinen, eingestreuten Lacher aus den großen Geschichten der Anfangszeit heranreichen.

"Schlumpfereien Band 1" ist eine kurzweilige Sammlung an Comicstrips mit den Schlümpfen, die am besten in kleinen Dosen genossen wird, um ein Übersättigungsgefühl zu vermeiden. Sammlern sollte bewusst sein, dass es sich hier nicht um eine 1:1-Übertragung der französischen "Schtroumpferies", sondern um eine Kombination mit der anderen Reihe "120 Blagues" handelt. Andere Schlumpffans können sich jedoch auf 48 Seiten Unterhaltung mit den kleinen blauen Geschöpfen freuen, die man im Gegensatz zu den langen Geschichten der regulären Alben auch mal zwischendurch genießen kann.

Eine Leseprobe gibt es hier auf der Verlagsseite.

Markus Goedecke



Hardcover | Erschienen: 1. Juli 2011 | ISBN: 978-3-86869-985-2 | Preis: 10,95 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
PussySchlumpfine greift einDie Schlümpfe machen UrlaubDer Page des KönigsSchlumpfereien 2