Media-Mania.de

 Dixie Road

Autoren: Jean Dufaux
Illustratoren: Hugues Labiano
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Dixie hasst es, fort zu müssen. Doch diesmal freut sie sich auf die nächsten Wochen, denn sie sind wieder eine richtige Familie: Ihr Vater, der wieder einmal Monate lang verschwunden war, ist wieder zurück. Und mit ihm eine Tasche voller Geld. Doch die Beute seines letzten Banküberfalls scheint mit einem Fluch beladen. Wohin sie auch kommen, wartet Tod und Verderben auf die drei.
Brutale Polizisten, gedungene Meuchelmörder und ein Auftragskiller sind Dixie und ihren Eltern auf der Spur. Immer näher rückt das drohende Unheil, verstärkt durch die unmenschlichen Bedingungen, die eine Arbeiterfamilie inmitten der schlimmsten Rezession, die das Land je erlebt hat, zu erdulden hat. Und während Dixies Mama sich mit der ihr innewohnenden Kraft gegen ihr Schicksal auflehnt und alles versucht, endlich eine Heimat für sie zu finden, plant Mr. Jones, Dixies ebenso liebenswerter wie durchtriebener Vater, bereits den nächsten Banküberfall.

Dixie Road

My heart goes drifting down a dusty dixie road
Taking my mind, back in time
You left heaven waitin' down the dixie road


Der Songtext von Jon Goodman, unsterblich vertont von Lee Greenwood, scheint Pate gestanden zu haben, bei dem Szenario von Jean Dufaux. Die Südstaaten ("Dixie" ist die Kurzform von Dixieland, einem Synonym für die Südstaaten der USA) versinken in einer Rezession, die Menschen zu Tieren degradiert, zur Verrohung der Sitten führt und Lynchjustiz zu einem probaten Mittel der Machtausübung macht.

Vor diesem Hintergrund erzählt Dufaux die Geschichte der vierzehnjährigen Dixie und ihrem Erwachsenwerden als brutalem Prozess der Selbstfindung, der Gewinnung innerer Stärke und des Aushaltenkönnens widrigster Umstände. Inmitten von entwürdigenden Arbeitsverhältnissen, Prostitution und einem Sumpf von Habgier und Verbrechen muss Dixie sich von ihren Eltern lösen, ihre Kindheit hinter sich lassen und ihren Weg finden.

Diese düstere Geschichte kleidet Hugues Labiano in harte und schöne Bilder. Hagere, ausdrucksstarke Menschen, die Hitze des Südens, die hässliche Fratze der Rezession und die Schönheit einer Hauptdarstellerin, die ihre innere Würde bewahrt und niemals die Hoffnung auf ein besseres Leben aufgibt, lassen - gepaart mit einer perfekten Kolorierung durch Marie-Paule Alluard - keine Langeweile aufkommen.
Fast atemlos folgt der Leser der vierzehnjährigen Dixie auf ihrem Weg durch die Südstaaten. Spannende Bilder, ein hartes Schicksal und immer wieder anrührende Momente der Besinnung machen "Dixie Road" zu etwas ganz Besonderem.

Zwar büßt die ursprünglich vierbändige Comicserie ein wenig ihrer Wirkung durch die Verkleinerung auf das von Splitter für diese Sonderausgabe gewählte "Book-Format" ein, doch verdichtet es gleichzeitig diese Geschichte zu einem grandiosen Roman, dessen Illustrationen von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen. Und 24,80 Euro sind ein ausnehmend günstiger Preis für dieses spannende Epos, keine Frage!

Eine Leseprobe findet man auf der Website des Splitter-Verlags.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 24. August 2011 | ISBN: 9783868693331 | Originaltitel: Dixie Road | Preis: 24,80 Euro | 196 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Dark VictoryDas Mädchen vom Bois-CaimanDas Mädchen vom Bois Caiman 2Smoke CityDixie Road