Media-Mania.de

 Häkelblumen

Autoren: Nicky Epstein
Übersetzer: Martha Schebella
Verlag: Bassermann

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ein bisschen Wolle, eine passende Häkelnadel und schon lassen sich ganze Sträuße an bunten Blümchen erschaffen. Mit ein paar Ideen und Erfindungsreichtum lassen sich damit Kissen, Decken und Kleidungsstücke wunderbar aufpeppen und individualisieren. Mit Effektgarn oder gefilzt ergeben sich zusätzliche optische Reize und Verwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel auf einer gefilzten Tasche oder an einem gekauften Kuschelschal angebracht. Auf jeden Fall lassen sich "Häkelblumen" auf vielfältige Art gebrauchen und anwenden.

Nicky Epstein versucht in ihrem Buch dem Leser viele verschiedene Möglichkeiten zu zeigen, wie man unterschiedliche Häkelblumen herstellen kann. Denn es führen viele Wege ans Ziel und jede Methode bietet eigene Variationsmöglichkeiten. Wenn man zum Beispiel Blütenblätter einzeln häkelt, kann man daraus optisch schöne Fantasieblumen machen oder echte Blütenarten passend nachbilden. Aber auch in einem Stück gehäkelte Pflanzen haben ihren Reiz, wie Stiefmütterchen oder Weihnachtssterne. Verdreht man die gehäkelten Stücke oder filzt sie, spielt man mit der Struktur und erhält so ganz überraschende optische Effekte. Und wenn man noch grüne Blätter oder Blütenkugeln aus der Wolle zaubert, kann man ganze Arrangements entwerfen.

"Häkelblumen" ist ein Buch, das sich ausschließlich mit dem Häkeln von Blumen beschäftigt, wie schon der Titel sagt. Dabei sind die Blüten bunt gemischt, es finden hier naturalistische Stücke genauso Platz wie Fantasieblumen oder lediglich ornamentale Stücke. Da sich das Häkelbuch auch an Einsteiger richtet, sind die Erklärungen übersichtlich und leicht verständlich. Ebenso sind die Modelle leicht nachzuarbeiten und schnell hergestellt, so dass man viele verschiedene Blüten austesten kann. Je nach Art der Herstellung sind die einzelnen Stücke in fünf unterschiedliche Kapitel eingeteilt.

Am einfachsten für Einsteiger ist wohl das Häkeln von Einzelteilen, die später zusammengenäht werden. So kann man sich Stück für Stück weiter voran tasten. Danach ist es dann kein großes Problem, kleine Glockenblumen oder Narzissen herzustellen, die in einem kompletten Rutsch gearbeitet werden. Für das dritte Kapitel werden längere Abschnitte gehäkelt, die dann ineinander verdreht und erst danach festgenäht werden. Das sorgt für viel buschigere Effekte. Und die gefilzten Blüten kann man entweder aus einem gefilzten Häkelstück in Form schneiden oder fertig gehäkelte Blüten noch extra filzen. Weitere Variationen aus Mohairgarn oder Blätter zum Verzieren gibt es im letzten Abschnitt. Die Anleitungen sind leicht zu verstehen und gut nachzuarbeiten. Für erfahrene Häkeldamen, die schon öfter in das Thema eingetaucht sind, gibt es hier nichts Neues. Es ist vielmehr eine abwechslungsreiche Ideenkiste für alle, die sich zum ersten Mal näher mit dem Blütenhäkeln beschäftigen wollen. Und damit die vielen Ideen nicht so im Raum hängen, gibt es zwischen den Kapiteln immer einzelne Projekte, für die gehäkelte Blüten benötigt werden, wie eine Filztasche oder eine Blumenhalskette.

Ein ideenreiches Buch voller Blütenmodelle.

Daniela Hanisch

Probe


Hardcover | Erschienen: 7. November 2011 | ISBN: 978-3572080434 | Originaltitel: Nicky Epstein's Crocheted Flowers | Preis: 9,99 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Maschenträume für sonnige TageHäkeln lernenMützen häkelnHauchfein strickenDas große Buch vom Lace-Stricken