Media-Mania.de

 WondLa, Band 1: Die Suche nach WondLa

Serie: WondLa, Band 1
Autoren: Tony DiTerlizzi
Illustratoren: Tony DiTerlizzi
Übersetzer: Bettina Bach, Andrea O'Brien
Verlag: cbj

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Eigentlich hat Eva Neun in dem unterirdischen Refugium, in dem sie lebt, alles, was sie braucht. Sie findet es mit der Zeit allerdings ein wenig langweilig in dieser räumlich stark begrenzten Welt. Dabei wird sie von Muddr, einem Roboter, der sie wie eine Mutter versorgt und unterrichtet, wirklich liebevoll aufgezogen. Muddr ist es auch, die ihr beibringt, wie Eva sich zu verhalten hat, wenn sie eines Tages auf die Erdoberfläche kommt. Bis es so weit ist, muss das Mädchen jedoch noch viel lernen. Meint jedenfalls Muddr. Eva ist der Meinung, dass sie längst so weit ist! Letztendlich wird die Entscheidung jedoch nicht von ihnen getroffen, denn das Refugium wird angegriffen. Offensichtlich gibt es einen Eindringling, der sich Zugang verschafft hat, was absolut ungewöhnlich ist, denn bisher hat Eva noch nie ein anderes lebendes Wesen gesehen und wurde komplett von der Außenwelt abgeschottet. Nun muss sie Hals über Kopf flüchten, selbst Muddr kann sie nicht begleiten.

Außerhalb des Refugiums erwartet Eva eine Welt, wie sie sie nicht erwartet hätte. Alles ist ganz anders als in den Simulationen und Filmen, die sie sich angesehen hat. Ihr Training scheint ihr nichts zu nützen. Sogar der Omnipod, ein Gerät, das ihr eigentlich auf alle Fragen eine Antwort liefen sollte, ist ratlos. Doch Eva ist nicht hilflos, es gelingt ihr sogar einige fremdartiges Wesen als Freunde zu gewinnen. Wanderlin Zigg ist allerdings ein merkwürdig aussehender Geselle mit blauem Fell, der garantiert kein Mensch ist. Auch der Wasserbär Otto, der Eva ein treuer Gefährte wird, ist alles andere als mit Eva verwandt. Es dauert nicht lange, bis sie zu ihrer großen Überraschung erfährt, dass sie in ihrem bisherigem Leben einem fatalen Irrtum aufgesessen ist: Eva befindet sich keineswegs auf der Erde, sondern auf dem Planeten Orbona! Doch warum ist sie dann hier? Von nun an will sie nichts lieber als herausfinden, wer sie wirklich ist und warum sie hier ist. Dabei klammert sich ihre Hoffnung an ein Bild, das sie im Refugium gefunden hat. Darauf sieht man ein Kind, einen Mann und einen Roboter, alle lachen und sind eine glückliche Familie. Dieses Bild trägt die Aufschrift "WondLa" und ist der einzige Hinweis, den sie hat. Die Suche nach WondLa beginnt.

"Die Suche nach WondLa" ist ein bezaubernder Auftakt zu einer dreiteiligen Buchreihe von Tony DiTerlizzi. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Fantasy-Abenteuer, mit dem er tatsächlich viel gemein hat, genau genommen handelt es sich aber um einen Science-Fiction-Roman. Das ist ungewöhnlich, denn im Kinder- und Jugendbereich ist dieses Genre zur Zeit (leider) eher mäßig beliebt. Durch seine Mitarbeit an der berühmten Bestsellerserie "Die Spiderwick-Geheimnisse" hat Autor und Illustrator Tony DiTerlizzi jedoch einen genügend großen Vertrauensvorschuss von seinen Fans, um dieses kleine Experiment wagen zu können. Und es funktioniert ganz hervorragend.

Dass es sich um eine fremde Welt handelt, in der die Geschichte spielt, ist der Dreh- und Angelpunkt der Handlung. Eva Neun ist ein Mädchen, das auf der Suche nach sich selbst, dem Sinn des Lebens und Freundschaft ist. Dass sie dabei auf noch weitere, große Geheimnisse der Menschheit stößt, macht die hauptsächliche Handlung aus. Daneben taucht der Leser in die Darstellung einer Vielzahl von ungewöhnlichen Wesen ein. Wirklich toll dabei ist, dass man nicht nur von ihnen liest, sondern jedes Kapitel von einer der wundervollen Illustrationen eingeleitet wird, die DiTerlizzi zu seiner Geschichte erschaffen hat und die wirklich zu verzaubern wissen.

Als kleines Extra kann man online eine gelungene Website zum Buch besuchen (www.wondla.com die allerdings komplett auf Englisch gehalten ist). Von hier aus ist sogar eine virtuelle Landkarte aufrufbar, die mit Hilfe einer Webcam interaktiv werden kann.
Auch die Webseite, die der Verlag unter www.wondla.de eingerichtet hat, bietet einige zusätzliche Informationen und eine ausführliche Leseprobe. Sie sieht aber einfach nicht so gut aus wie das englischsprachige Original.

Nicht nur Kinder und Jugendliche, auch Erwachsene, die sich einen Teil ihrer kindlichen Seele bewahrt haben, werden an diesem Roman ihre Freude haben. Die entzückende und mutige Eva schließt jeder schnell ins Herz und sowohl ihre Feinde als auch Freunde, ebenso wie die gesamte Welt, in der "Die Suche nach WondLa" spielt, sind ungewöhnlich und werden detailliert beschrieben.

Bine Endruteit

Probe


Hardcover | Erschienen: 15. November 2011 | ISBN: 978-3570153864 | Originaltitel: The Search for WondLa | Preis: 16,99 Euro | 512 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aliens NekropolisBriefe vom miesesten Ort des UniversumsDie SucheIch bin Nummer VierBoom!