Media-Mania.de

 Frostfeuer, Band 1: Herzzapfen

Serie: Frostfeuer, Band 1
Autoren: Yann Krehl, Kai Meyer
Illustratoren: Marie Sann
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In Sankt Petersburg tobt der schlimmste Winter seit Menschengedenken. Die Bewohner wissen kaum noch, wie sie die Kälte, das Eis und den vielen Schnee ertragen sollen. Das Mädchen Maus fühlt sich davon gänzlich unberührt. Sie wurde im Hotel Aurora geboren und hat dieses in ihrem ganzen Leben noch nicht verlassen. Dort putzt sie die Schuhe der Gäste und hält sich sonst mit kleineren Diebstählen über Wasser. Doch das eisige Wetter vor dem Hotel macht nicht vor den Türen halt, sondern zieht in Gestalt der Schneekönigin ein. Sonst herrscht sie im eisigen Norden, doch ihr Herzzapfen wurde gestohlen und seitdem blutet die Kälte förmlich aus ihr heraus, daher auch der furchtbare Winter. Die Zauberin Tamsin Spellwell hat den Zapfen gestohlen und das Hotel Aurora wird zum Schauplatz des Kräftemessens zwischen den beiden Frauen. Maus gerät zwischen die Fronten, als beide Seiten versuchen, sie für ihre Zwecke einzuspannen.

Kaum einem Fantasy-Leser in Deutschland dürfte Kai Meyer unbekannt sein, auch international ist er durchaus bekannt. Vor allem seine Wolkenvolk-Serie und die Wellenläufer-Trilogie haben viele Fans gefunden und wurden als Comics adaptiert. Das gleiche geschieht nun auch mit "Frostfeuer", dessen erster Band "Herzzapfen" 2011 im Splitter-Verlag erschienen ist. Die Adaption des Textes für die Comic-Form hat wieder Yann Krehl übernommen, der auch die anderen Meyer-Texte in die Comicfassung textete. Die Zeichnungen stammen von Marie Sann, bisher vor allem als Manga-Zeichnerin bekannt.
Diesen Einfluss merkt man maximal noch an Maus' kugelrunden Augen, ansonsten passen die Bilder durch ihre märchenhafte Ausstrahlung und Farbgebung bestens zur Geschichte. Der Text wurde im Vergleich zum Buch nur sanft überarbeitet.

Auf 48 Seiten entfaltet sich die Geschichte um Maus als Spielball zweier mächtiger Frauen langsam. Da der Leser durchgehend ihre Perspektive einimmt, fühlt man sich selbst etwas hin und her gerissen. Es ist unklar, was die mächtige Fee aus dem Norden und ihre nicht minder starke Gegenspielerin im Schilde führen. Die Schneekönigin will ihr Herz zurück, aber warum hat Tamsin es ihr gestohlen? Geht es ihr nur um Rache oder steckt mehr dahinter? Vor allem aber natürlich die Frage, warum ausgerechnet Maus den beiden so wichtig ist, weckt die Neugier.

"Frostfeuer" ist ein Märchen in Bildform. Auch wenn das meiste der Geschichte innerhalb der Mauern des Hotels Aurora spielt, ist die Szenerie nie eintönig. Viele Räume gibt es zu entdecken, verspielte Details verstecken sich in den meisten Bildern, so dass auch nach mehrmaligem Betrachten immer noch ein Zauber von den Bildern ausgeht. Der Comic ist zum Vorlesen für Kinder ebenso geeignet wie für Erwachsene, egal welches Alter der Leser hat: Die märchenhaften Bilder verzaubern, Maus weckt Sympathien und der Machtkampf zwischen der Schneekönigin und Tamsin Spellwell lässt den Leser in banger Erwartung dem zweiten Band entgegen fiebern.

Einen ersten Einblick kann man sich auf der Detailseite zum Comic beim Verlag verschaffen.

Anja Thiemé



Hardcover | Erschienen: 1. August 2011 | ISBN: 978-3868692938 | Preis: 13,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Stunde der steinernen Drachen von TroyDrachenfriedhofViva Las VegasSieben PfortenEisenstern