Media-Mania.de

 Unterwegs in Frankreich

Verlag: Kunth

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Preis - Leistungs - Verhältnis
Frankreich ist das vielleicht beliebteste Touristenziel Europas. Seine unzähligen Sehenswürdigkeiten, sowohl kultureller wie auch landschaftlicher Art, machen es unmöglich, das Land auf nur einer Reise kennenzulernen. Der Kunth-Verlag hat nun ein Reisebuch speziell für Autotouren herausgegeben, in dem verschiedene Routen vorgeschlagen werden, um zumindest einzelne Regionen in einer Urlaubsreise intensiv kennenzulernen.

Das knapp 470-seitige und großformatige Buch ist in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Teil werden zwölf Routen durch Frankreich vorgestellt und im zweiten Sehenswürdigkeiten, die den Status des Weltkulturerbes haben. Der letzte Teil des Buches ist eine 200-seitige Straßenkarte inklusive Ortsverzeichnis.
Der Hauptteil sind die zwölf Routenbeschreibungen. Jede Route wird zunächst mit einer kurzen historisch-geographischen Einleitung vorgestellt. Daraufhin folgen kurze Textblöcke zu jeder vorgeschlagenen Station, die mit Bildmaterial visualisiert werden. Am Ende jeder Route wird auf einem Kartenausschnitt der Fahrweg dargestellt. Größere Stationen wie große Städte sind meistens noch mit einem kleinen Stadtplan versehen. Im Kapitel zu den Weltkulturerben werden circa 40 Sehenswürdigkeiten jeweils auf einer Seite mit Bild und Texten kurz vorgestellt.

Im gesamten Buch finden sich unzählige Farbaufnahmen von Landschaften, Gebäuden und Kunstwerken, häufig auch ganz- oder zweiseitig.

"Unterwegs in Frankreich Das große Reisehandbuch" richtet sich allein an Reisende mit dem Auto. Nicht nur der Straßenplan im letzten Drittel des Buches, auch das Gewicht und das Format des Buches lassen gar keine andere Nutzung zu. Gut zu gebrauchen ist es nur von einem Beifahrer, der die Navigation übernimmt.

Inhaltlich hat das Buch eine Menge schöner Ideen und Bilder zu bieten. Es macht Spaß, den Reiseführer durchzublättern, die Bilder zu betrachten und in den kurzen Texten nachzulesen, um welchen Ort es sich handelt. "Unterwegs in Frankreich" ist also reich an Anregungen. Die durchgehende farbliche und schöne Bebilderung ist allein schon den Kaufpreis wert.
Allerdings bietet es kaum praktische Hinweise. Übernachtungstipps oder ähnliches werden so gut wie nicht gegeben. Es handelt sich allein um einen Führer zu Sehenswürdigkeiten und Landschaften. Für praktische Hinweise bedarf es bei einer Reise also noch eines Zweitführers. Schade ist auch, dass es kaum Querverweise gibt. So erfährt der Leser im Kapitel zu den Weltkulturerben nicht, zu welcher Reiseroute diese oder jene Sehenswürdigkeit gehört. Andersherum wird in den Routenvorstellungen auch nicht auf die vertiefenden Informationen im anderen Kapitel verwiesen.

Dieses Buch ist zu empfehlen, wenn eine Reise durch Frankreich mit dem Auto geplant ist. Es ersetzt weitgehend eine Straßenkarte und bietet viele schöne Abbildungen und Anregungen. Die vorgeschlagenen Routen können auch gefahrlos als Urlaubsplan übernommen werden, um eine Region Frankreichs intensiver zu erleben. Einen Reiseführer ersetzt es allerdings nicht.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite: "Unterwegs in Frankreich"

Andreas Schmidt



Softcover | Erschienen: 1. Mai 2011 | ISBN: 978-3899446852 | Preis: 24,95 Euro | 463 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Lothringer Passagen 2: Zwischen Mosel, Maas und MarneCityTrip ParisVis-à-Vis ParisGebrauchsanweisung für ParisParis