Media-Mania.de

 Saber Rider and the Star Sheriffs - The Ultimate Collection


Cover
Gesamt +++++
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Die Menschheit hat die Erde verlassen und fremde Planeten besiedelt. Doch immer wieder werden die friedlichen Siedler von einer tödlichen Gefahr angegriffen. Die unheimlichen Outrider, Außerirdische aus der mysteriösen Phantomzone, überfallen mit ihren Gleitern und den übermannsgroßen Kampfrobotern namens Renegades die menschlichen Vorposten. Um diese zu schützen, hat das Kavallerieoberkommando die Einheit der Star Sheriffs ins Leben gerufen. Dieser gehört unter anderem das Team um den heldenhaften Saber Rider an, zu dem der Rennfahrer Fireball, der Revolverheld Colt und die schöne, intelligente April gehören. Gemeinsam verteidigen sie die Menschheit vor den Outridern.

Zu Beginn der Neunzigerjahre des letzten Jahrhunderts war der Sender Tele 5 das Eldorado für Freunde actiongeladener Zeichentrickserien aus dem amerikanischen und asiatischen Raum. Eine dieser Serien war "Saber Rider and the Star Sheriffs", ein Anime, der vor allem durch seine gelungene Konstellation an Hauptcharakteren und eine gut durchdachte Hintergrundstory überzeugte.
Ironischerweise ist es eben jene Hintergrundstory, die "Saber Rider und die Star Sheriffs" zu etwas Besonderem macht. Denn die US- und damit die identische deutsche Fassung haben relativ wenig mit der japanischen Vorlage zu tun. Im Original heißt die Serie nämlich "Sternenkrieger Bismark", womit das Raumschiff / der Kampfroboter Ramrod gemeint ist. Das Team um Saber Rider schart sich hier auch nicht um den berittenen Helden, sondern um Fireball, und die mysteriösen Outrider sind ganz normale, böse Außerirdische, die auf den Namen "Deathcula" hören und die auch nach einem Treffer nicht in der Phantomzone verschwinden, sondern sterben. Angesichts der Tatsache, dass die Originalstory in Japan nicht sonderlich erfolgreich war, kann man froh sein, dass die amerikanischen Produzenten die Serie derart kreativ umgestalteten. Mitunter kann man sogar an einigen Unschlüssigkeiten erkennen, dass Handlungsabläufe verändert wurden, doch im Großen und Ganzen ist die Illusion sehr gut gelungen.

Die vorliegende DVD-Box enthält nun alle 57 Folgen, inklusive der fünf so genannten "Lost Episodes", die damals aufgrund der etwas gewalttätigeren Handlung in der amerikanischen Fassung weggelassen wurden. Im Jahr 2010 sind diese Folgen in Deutschland neu synchronisiert auf zwei DVDs mit den Titeln "Lost Episodes Volume 1" und "Volume2" veröffentlicht worden. Für diese Box wurden sie nun erstmals in gemäß der ursprünglichen Reihenfolge einsortiert.

Auf DVD 1, 9 und 10 finden sich zudem diverse Extras, wie ein amüsanter, aber stellenweise etwas zotiger Audiokommentar zu den Folgen 1 und 52, das zweiteilige "Hinter den Kulissen", welches die Synchronsprecher bei diversen, nicht immer erfolgreichen Gesangsübungen zeigt, Interviews mit ebenjenen Sprechern sowie Dale Schacker, dem Komponisten des Titelsongs, zwei Teaser zum kommenden Computerspiel sowie Ausschnitte aus diversen japanischen Originalfolgen, die in der US-Fassung wegen der neuen Story herausgeschnitten wurden. Alle Folgen wurden digital überarbeitet und liegen in solider, wenn auch nicht überragender Qualität vor.

Die aufklappbare Pappbox enthält zehn DVDs und kommt in einem identisch gestalteten Pappschuber daher. Das beiliegende, vierzehnseitige Booklet enthält die kuriose Entstehungsgeschichte der Serie, eine Episodenliste mit Angabe der Originalfolgennummer und DVD-Zuordnung sowie farbiger Markierung der neu produzierten amerikanischen und der "Lost Episodes" und abschließend einer Beschreibung der Hauptcharaktere samt Nennung der deutschen Synchronsprecher. Außerdem liegt der Box noch ein Stoffaufnäher mit Star-Sheriff-Stern bei, dessen praktischer Nutzen sich angesichts des Durchschnittsalters der Fans wohl eher in Grenzen halten dürfte.

"Saber Rider and the Star Sheriffs Ultimate Collection" ist ein tolles Geschenk an die Fans einer Anime-Serie mit einer mehr als ungewöhnlichen Entstehungsgeschichte. 1.250 Minuten erwarten den Zuschauer auf 10 DVDs, fünf Folgen, die erst seit 2010 synchronisiert vorliegen, wurden erstmals in die chronologische Reihenfolge eingeordnet. Leicht Abzüge erhält die Box wegen des unspektakulären Bonusmaterials, da schief singende Synchronsprecher nicht jedermanns Sache sind und auch die so genannte Dokumentation etwas dürftig ausgefallen ist. Der Serie tut dies jedoch keinen Abbruch, weswegen hier getrost die volle Punktezahl vergeben werden kann.

Markus Goedecke



DVD | Disc-Anzahl: 10 | EAN: 4260039671152 | Erschienen: 25. November 2011 | FSK: 12 | Laufzeit: 1325 Minuten | Preis: 99,95 Euro | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Silver SurferAli Baba und die 40 RäuberHikariSaber Rider and the Star Sheriffs - Lost Episodes Vol. 2Saber Rider and the Star Sheriffs - Lost Episodes Vol.1