Media-Mania.de

 Klassische Filmmonster

Booster zum Strategiespiel "Werwölfe"

Autoren: Ted Alspach
Illustratoren: Sanjana Baijanath
Übersetzer: Jens Kaufmann
Verlag: Pegasus Spiele GmbH

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Glück
Humor
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
Frankreich im 16. Jahrhundert. Ein kleines Dörfchen. Vollmondnächte. Bestialische Morde. Dorfbewohner in Angst!

Mit diesen Schlagworten kann man die Atmosphäre von "Werwölfe" beschreiben, einem cleveren Strategiespiel, in dem die Mitspieler unterschiedliche Rollen zugeteilt bekommen und diese möglichst überzeugend ausspielen müssen. Denn Nacht für Nacht zerfleischen Werwölfe unschuldige Dorfbewohner - und niemand weiß, welcher Nachbar sich bei Mondschein in ein Ungeheuer verwandelt.

Während jene Spieler, die Menschen sind, versuchen müssen, die Werwölfe rechtzeitig zu enttarnen, ehe sie selbst dran glauben müssen, versuchen diese wiederum, so perfekt die Unschuldslämmer geben, dass man sie nicht verdächtigt. Dabei nehmen die Spieler nicht nur die Rollen der Gestaltwandler und der unschuldigen Menschen ein, sondern bekommen weitere hilfreiche Fähigkeiten zugeteilt, die den Spielspaß vergrößern.

Nach "Kreaturen der Nacht" ist mit "Klassische Filmmonster" eine Spielerweiterung erschienen, die bei routinierten Spielveteranen für mehr Abwechslung sorgen soll: Der Teenage-Werwolf, der Zombie - ja sogar der Blog gehen nun im Dorf mit um!

Das Ergänzungsset bietet sechs neue Charaktere mit individuellen Eigenschaften, die sich zu den vierzig, aus dem Basisspiel bereits bekannten Charakteren gesellen. Nicht viel, scheint es auf den ersten Blick. Doch überraschenderweise eröffnen ausgerechnet die neuen Eigenschaften des eher pulpig wirkenden Filmmonster-Booster faszinierende Möglichkeiten.

Bei den neuen Karten handelt es sich um Graf Dracula (der Bräute sucht), den Blob, um Frankensteins Monster, eine Mumie, den Teenage-Werwolf und den Zombie. Was können diese neuen Figuren? Ein paar Beispiele: Der Zombie kann Spielern nachts das Gehirn fressen. Wer dem Zombie zum Opfer gefallen ist, darf nicht mehr an Abstimmungen teilnehmen. Eine andere Figur übernimmt, wenn ein besonderer Dorfcharakter stirbt, automatisch dessen Fähigkeiten. So etwas wird besonders interessant, wenn die Mitspieler nicht wissen, ob diese Karte in der laufenden Spielrunde enthalten ist oder nicht. Eine andere Karte erlegt einem der Spieler auf, jeden Tag mindestens einmal ein bestimmtes Wort zu sagen - auch etwas, dass verdächtig machen könnte.

In den Spielrunden kann man beliebig viele der neuen Charaktere mit einbeziehen; natürlich gilt auch hier - wie im Basisspiel - die Maßgabe, dass die Balance zwischen normalen Spielern, Werwölfen und Figuren mit besonderen Eigenschaften einigermaßen ausgeglichen ist. Um das zu gewährleisten, gibt es Richtwerte auf den einzelnen Charakterkarten, die einen bei der Kalkulation zusätzlich möglicher Karten helfen.

Insgesamt können die neuen Karten den Spaß bei Kennern des Spiels noch einmal deutlich erhöhen. Dadurch schlägt dieses Booster die "Kreaturen der Nacht"-Erweiterung. Eine Anschaffung hier lohnt sich für "Werwölfe"-Fans durchaus.

Christian Handel



Kartenspiel | Erschienen: 7. Oktober 2012 | Preis: 3,99 Euro | für 5 - 68 Spieler | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Dance in the Vampire Bund 3WerwölfeNightfallKreaturen der NachtHappy Family