Media-Mania.de

 Der Anschlag

Autoren: Stephen King
Sprecher: David Nathan
Übersetzer: Wulf Bergner
Verlag: Random House Audio

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Was wäre, wenn

es möglich wäre, die Vergangenheit zu manipulieren? Wenn Begebenheiten geändert oder Verbrechen verhindert würden, wie sähe dann die Zukunft - unsere Gegenwart - aus?

Jake Epping ist ein ganz normaler Highschoollehrer, der durch seinen Freund Al Templeton die Gelegenheit erhält, in die Vergangenheit zurückzukehren und somit ein entscheidendes Ereignis zu verändern. Al selbst ist zu alt und zu krank, deshalb soll Jake den Anschlag auf John F. Kennedy verhindern.
Doch so leicht lässt sich die Vergangenheit nicht ändern. Je tiefgreifender ein Ereignis, desto mehr Hindernisse bringt die Vergangenheit auf, um Veränderungen zu verhindern. Wird es Jake dennoch gelingen, Kennedy zu retten?

"Der Anschlag" ist die Hörbuchadaption von Stephen Kings gleichnamigem Roman (Der Anschlag) und bietet dem Hörer, in der ungekürzten Lesung, dreißig Stunden Spielzeit.

Das Thema der Ermordung John F. Kennedys und die Frage nach dem "was hätte sein können", weckt die Erwartung, dass der Schwerpunkt des Romans auf dem Attentat, vom 22. November 1963, liegt. Doch tatsächlich nehmen die Tat an sich, deren Verhinderung sowie die daraus resultierenden Konsequenzen, nur einen, vergleichsweise kleinen Teil in diesem Drama ein. Stattdessen bildet das Leben des Protagonisten Jake Epping, welcher sich in der Vergangenheit eine neue Existenz als George Amberson aufbaut, das Zentrum.

Vom Ausgangspunkt des 09. September 1958 - um genau 11:58 Uhr - bis zur Ermordung Kennedys, vergehen noch einige Jahre. Infolgedessen beschreibt der Autor, Stephen King, wie es sein könnte, in der Vergangenheit zu leben vor allem mit dem heutigen Wissen. Dabei verliert er sich - nach gewohnter Manier - teilweise in Details, die für das Fortschreiten der Geschichte nicht relevant sind. Allerdings erhält der Hörer so die Gelegenheit, noch tiefer in das Gefühlsleben des Protagonisten und (noch einmal) in die 60er Jahre einzutauchen.

Spannend wird es, wenn die Vergangenheit wieder einmal alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aufbringt, um Jake in letzter Sekunde zu stoppen. Oder als seine neue Identität aufzufliegen droht und damit sein gesamtes Vorhaben in Gefahr gerät. Denn die Anzahl der "Versuche" ist begrenzt, da jeder "Neustart" wieder im Jahr 1958 beginnt. Erschwerend kommt für Jake / George hinzu, dass er ausgerechnet in der Vergangenheit seine große Liebe findet; die Bibliothekarin Sadie Dunhill. Obwohl er ein entscheidendes Ereignis verändern will, hat sich Jake vorgenommen, auf den letzten Rat von Al zu hören sich unauffällig zu verhalten und nur die nötigsten Kontakte zu knüpfen. Doch Jake kann sich Sadies Charme nicht lange widersetzten und so kommt es, wie es kommen muss

Überdies greift der Autor die Verschwörungstheorien um die Ermordung John F. Kennedys auf. So will sich Jake / George zuerst versichern, dass der spätere Attentäter, Lee Harvey Oswald, am 22. November 1963 allein handelte doch zweifelt er sehr lange.
Ebenso schlägt Stephen King Verknüpfungen zu seinen anderen Werken. So spielt beispielsweise ein bedeutender Teil der Geschichte in der Stadt Derry, wo Jake auf die Kinder Beverly Marsh und Richie Tozier trifft. Die beiden und fünf weitere Freunde setzten sich im Jahr 1958 gegen "ES" zur Wehr.

Bis auf die Zeitreise und deren Auswirkungen, bleibt der Roman aber realistisch und verzichtet auf übersinnliches. Dieser ist sehr gefühlvoll geschrieben und schildert (Familien-) Schicksale über Freude und Leid sowie einer Liebesbeziehung, zwischen zwei Menschen aus verschiedenen Zeitintervallen. Stephen King versteht es, authentische Figuren zu erschaffen und nicht nur seine Anhänger zu begeistern. Daher macht es Spaß den Protagonisten Jake Epping auf seiner Mission zu begleiten, welcher sich immer engagiert, um das Leben aller zum besseren zu wenden. Jake ist somit ein durchweg sympathischer Mensch, der sich auch nicht von negativen Gefühlen beeinflussen lässt.

Gelesen wird das gelungene Werk von David Nathan, der besondere Erwähnung verdient. Denn wieder einmal überzeugt er mit seiner grandiosen Lesekunst und versteht es, wie kein anderer, dem todkranken Al Templeton sowie weiteren, von Schicksalsschlägen mitgenommenen Schlüsselfiguren Leben einzuhauchen. Von der ersten Minute an, zieht er den Hörer in seinen Bann. Die eindrucksvolle und emotionale Geschichte wird somit durch David Nathan optimal vollendet.

Eine Hörprobe gibt es hier.

Sarah Mehring



MP3-CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 23. Januar 2012 | ISBN: 9783837111071 | Laufzeit: 1.800 Minuten | Originaltitel: 11/22/63 | Preis: 29,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
JenseitsnovelleDeutsche KlassikerRomeo and Juliet / The Winter's TaleDer AnschlagFrankfurter Liebespaare