Media-Mania.de

 Ruhrgebiet

Erlebniswanderungen zu heimischen Pilgerorten

Autoren: Melanie Berg
Verlag: Droste

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Das Ruhrgebiet: Tradition, Bergbau und Moderne treffen hier in großer Dimension aufeinander, wobei die einzelnen Bereiche im Laufe der Zeit mehr und mehr ineinander übergingen und meist nicht mehr voneinander trennbar sind.
Dieser Freizeitratgeber kombiniert die Schönheit der Natur mit der Geschichte und der Religion und bietet Pilgertouren im Ruhrgebiet, die alle Aspekte miteinander vereinen.

Melanie Berg, freie Journalistin, präsentiert in ihrem Werk neunzehn Routen im Raum zwischen Duisburg, Dortmund, Haltern am See und Neviges als Klappenbroschur. Dabei greift Berg die vorhandenen Wanderwege auf, kombiniert diese mit Pilgerorten und Sehenswürdigkeiten.
Entsprechend den bereits erschienenen Erlebniswanderungen wird auch in diesem Werk der bekannte Stil zur Vorstellung einer Route beibehalten. Zu Beginn wird die jeweilige Route auf der Karte (grob) vorgestellt und der Pilger mit den wichtigsten Informationen, wie Anreise, Wegstrecke, Dauer und dem Streckenprofil (Beschaffenheit, Steigungen), versorgt. Tipps zur Einkehr fehlen in diesem Zusammenhang natürlich auch nicht.

Die Routen sind immer nach dem selben Muster vorgestellt. Kleinschrittig werden die Wegpunkte der Route im Fließtext aneinandergereiht und zwischendurch Informationen und Bilder zur jeweiligen Tour eingestreut. Markante Wegpunkte sind im Text zwar fett hervorgehoben, helfen bei der Orientierung jedoch selten. Gerade bei Touren, bei denen die befestigten/ausgeschriebenen (Wander-)Wege verlassen werden müssen und das "Unterholz" den Weg vorgibt, offenbart die Streckenführung ihre Schwächen, die den Wanderer durchaus in Sackgassen führen.

Für diesen Offroadanteile wären konsequente Distanz oder Zeitangaben ein wahrer Segen ("~ 500 Meter in Richtung ..."), denn sonst führt das zur verzweifelten Suche nach bestimmten Punkten, wie geschotterten Wegen oder Kreuzungen, und endet nicht selten in Frustration und Improvisation. Als Beispiel sei dort die Tour durch Bottrop (Köllnischer Wald, Kreuzweg/Halde Haniel) genannt, bei der die Wegführung querfeldein durch den Wald führen soll und eher an einen Trimm-Dich-Pfad erinnert anstatt an eine Pilgertour. Ältere (eingeschränkte) Menschen haben dort durchaus Probleme, über Baumstämme hinwegzuklettern.

Kurzum: Die Erlebniswanderungen mit Pilgerorten in der Wanderroute haben durchaus ihren Reiz und überzeugen, solange sie den offiziellen und somit gekennzeichneten Wegen folgen. Abseits der Wege hört der Spaß leider auf und die angegebene Dauer der jeweiligen Tour ist selten stimmig. Wer startet, sollte Zeit einplanen, alleine schon, um auch die Aussicht und die Tour zu genießen und nicht nur den Weg schnellstmöglich abzulaufen.

Eine Leseprobe kann auf der Verlagsseite von Droste eingesehen werden.

Nicolas Gehling



Softcover | Erschienen: 6. März 2012 | ISBN: 9783770014651 | Preis: 10,95 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Essen - Kulturhauptstadt EuropasRuhrstädte für Ruhstädter 2010RuhrKompaktPastFinder ZikZak: RuhrgebietGebrauchsanweisung für das Ruhrgebiet