Media-Mania.de

 Aufschrei

Autoren: Truddi Chase
Illustratoren: Manfred Peters
Verlag: Bastei Lübbe

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Dr. Phillips ist Psychiater und arbeitet seit fünf Jahren mit von Inzest betroffenen Personen, als er zu einer ganz besonderen Patientin kommt. Die Frau im Alter von 41 Jahren durchlief mehrere Jahre verschiedene Therapien, von denen ihr keine wirklich helfen konnte, bis sie schließlich durch einen Zufall bei Dr. Phillips landete. Zuerst denkt dieser noch an einen "gewöhnlichen" Fall von Inzest in der Familie. Doch als er sich zum ersten Mal mit seiner neuen Patientin trifft, erscheint sie ihm recht merkwürdig. Ständig schwanken ihre Launen, ihre Gestik, ihre Mimik und sie scheint extreme Probleme mit der Zeit und ihrem Gedächtnis zu haben.
Bei ihren wöchentlichen Sitzungen bemerkt Dr. Phillips schließlich, dass etwas mit seiner Patientin, die sich als Truddi vorgestellt hatte, nicht stimmt. Sie erzählt ihm in einem Moment von der Vergewaltigung durch ihren Stiefvater, im anderen Moment jedoch kann sie sich an nichts mehr erinnern, sie kauert sich zusammen und ihre Stimme klingt jedes Mal etwas anders. Dr. Phillips hegt einen leisen Verdacht und beschließt die Sitzungen mit einer Videokamera zu filmen.
Diese Bänder zeigt er einem befreundeten Mediziner, der ihn darauf aufmerksam macht, dass Truddi wohl eine multiple Persönlichkeit hat. Nach dieser verwirrenden Diagnose macht sich Dr. Phillips daran, Truddi zu helfen und herauszufinden, wie viele Personen sich in ihr befinden. Das Ergebnis ist zutiefst schockierend und dennoch können die Truppen, wie sie sich selbst nennen, Stück für Stück über die Vergewaltigung sprechen. Sie versuchen, das Erlebte zu verarbeiten und sich zu erinnern, was durchaus nicht einfach ist, da einzelne Mitglieder immer wieder versuchen zu blockieren und die Vergewaltigung zu verdrängen. Dr. Phillips gibt nicht auf und versucht gemeinsam mit Truddi alle Erinnerungen hervorzulocken, doch der Kampf hat eben erst begonnen und ein baldiges Ende ist nicht in Sicht.


Aufschrei ist ein zutiefst erschreckendes und verwirrendes Buch, denn nicht jeder Leser kann den schnellen Wechseln der einzelnen Personen folgen und die Zusammenhänge verstehen, die erst im Laufe des Buches klarer werden. Auch ist das Buch mit seinen 560 Seiten relativ umfangreich.
Bereits 1978 erschien es unter dem Originaltitel "When Rabbit howls", aus dem es von Hilke Schlaeger ins Deutsche übertragen wurde.

Sobald man das Buch aufschlägt, gelangt man von einer ganzen Seite voller Widmungen schließlich auf Seite Sieben zur Einleitung des Buches, die von Dr. Phillips geschrieben wurde und sich insgesamt auf 24 Seiten erstreckt. Dies ist eine sehr lange, ausführliche Einleitung, die alleine schon den Begriff multiple Persönlichkeit sehr gut beschreibt und genau erklärt, worum es sich dabei handelt. Direkt im Anschluss danach folgt ein Vorwort der Autorin, welches sich diesmal "nur" über vier Seiten zieht. Dann gelangt der Leser endlich zum eigentlichen Teil, nämlich der Handlung des Buches.
Das ganze Buch ist wirklich sehr spannend und einzelne Situationen sind zum Teil wirklich so detailliert beschrieben, dass einem geradezu schlecht wird, beispielsweise die Stelle im Buch, in dem es um Sodomie geht, die der Stiefvater mit den Hunden und der Kuh betreibt - nichts für Zartbesaitete.
Trotzdem ist es so zusammengefasst worden, dass es lesenswert ist, denn man erfährt viel über die eigentliche Patientin, ihre Gefühlslage, ihren Stand im Alltag und über die Behandlungsarten und Methoden eines Psychiaters, die wirklich sehr gut beschrieben werden. Auch die Gefühlslage von Dr. Phillips wird gut beschrieben und man kann sich sowohl mit ihm als auch mit der Patientin Truddi auseinandersetzen und identifizieren.
Als Ergebnis der Therapie, der sich Truddi unterzog, liegt nun das Buch vor dem Leser, das einem nicht nur einen erschütternden Bericht über die schlimmsten Formen von sexuellem Missbrauch liefert, sondern für die Autorin zugleich eine Abrechnung mit allem, was sie durchmachen musste, ist. Sie hat jedoch gelernt damit umzugehen und hat das Buch für sich als einen Weg der Rache, wie man es fast schon nennen kann, gewählt.

Ein wirklich erschütternder Lebensbericht über eine Krankheit, die kaum bekannt ist. Es war wirklich sehr interessant, diesen Bericht zu lesen und wer dieses Buch einmal gelesen hat, der wird es so schnell nicht mehr vergessen können.

Nina Kraus



Taschenbuch | Erschienen: 01. Oktober 1990 | ISBN: 3404611330 | Originaltitel: When rabbit howls | Preis: 8,40 Euro | 560 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der FliegenpalastDer SchwärmerFeder im SturmRot wie Blut - Weiß wie SchneeBackstage