Media-Mania.de

 Dr. Oetker Landbäckerei


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Es sind nicht unbedingt die feinsten Konditoren-Kreationen, die im heimischen Esszimmer am besten schmecken. Oft erringt ein selbst gebackener Kuchen nach einem alten Familienrezept wesentlich mehr Applaus, er weckt Erinnerungen, hat etwas Regionales, betont einzelne Zutaten.
Im hier besprochenen Buch findet der Hobbykonditor eine Fülle an unschwer nachzubackenden Rezepten, die auszuprobieren Spaß macht, und die man gern der Familie und Freunden präsentiert.
Geordnet sind die Rezepte nach folgenden Kategorien: Kuchen, Torten, Blechkuchen und Plätzchen. Besonders umfangreich ist das Torten-Kapitel, doch auch die anderen Themen finden angemessenen Platz. Abgeschlossen wird das Buch durch ein Kapitel- und ein alphabetisches Register.

Auch wenn es sich um regionale Rezepte handelt, so sind diese keineswegs "altbacken". Teils wurden sie etwas aufgepeppt und um zweckmäßige Zutaten ergänzt, so findet sich etwa beim übrigens sehr empfehlenswerten, von der Rezensentin erfolgreich getesteten Apfel-Mohn-Kuchen nebst geriebener Zitronenschale von Dr. Oetker auch backfertige Mohnfüllung in der Zutatenliste, was dem Geschmack keinen Abbruch tut und die Arbeit merklich erleichtert. Etwas gewöhnungsbedürftiger sind für Puristen vermutlich die Pecannusskerne in der Engadiner Nusstorte doch auch hier lohnt sich das Ausprobieren und wer mag, wird anschließend weiterhin die klassischen Walnüsse verwenden, die jedoch, so der nachvollziehbare Tipp im Rezept, rasch bitter schmecken. Aber auch weniger klassische Rezepte sind in diesem Buch zu finden, zum Beispiel ein Feigenkuchen oder Pflaumen-Hirse-Kuchen. Der Mix aus Tradition und zeitgemäßer Umsetzung mit einem Schuss Kreativität macht den Reiz dieser Rezeptesammlung aus und zu Weihnachten sind unter anderem die Pistazienherzen, die auch Hagebuttengelee enthalten, ein echter Höhepunkt.
Pro Rezept steht in diesem übersichtlich gestalteten Buch eine Doppelseite zur Verfügung, deren linke Seite einem so aussagekräftigen wie schönen Foto vorbehalten ist. Die rechte Seite enthält in einer schmaleren, farbig unterlegten Spalte die Zutatenliste, geordnet nach "Kategorien" (Teig, Füllung, Guss und so weiter) sowie, großzügiger ausgelegt, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Diese ist gut verständlich verfasst und auch für Anfänger geeignet. Manche der Anleitungen werden durch Tipps hinsichtlich Zubereitung, Zubehör oder Zutaten ergänzt, wie etwa die oben erwähnte Engadiner Nusstorte. Die angegebenen Arbeitszeiten stimmen ungefähr mit jenen eines mittelmäßig begabten Hobby-Konditors überein. Es werden keine Zutaten eingefordert, die nicht in einem durchschnittlich sortierten Supermarkt zu einem moderaten Preis erhältlich sind.
Rechts oben findet der Leser eine Art "Schlagzeile", die das Rezept charakterisiert oder Einschränkungen formuliert: "Das mögen auch Kinder", "Mit Alkohol", "Schnell und einfach gemacht"; nicht alle freilich sind letztlich aussagekräftig. "Zum Dahinschmelzen", "Zum Wegknuspern" hilft nicht wirklich weiter bei der Auswahl. Das aber nur nebenbei. Insgesamt ein Backbuch, das auf innovative und zeitgemäße Weise ganz unterschiedliche traditionelle Rezepte so präsentiert, dass auch wenig Geübte sie problemlos nachbacken können!

Regina Károlyi



Softcover | Erschienen: 12. März 2012 | ISBN: 9783453855809 | Preis: 8,99 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TortenschlachtRührkuchen von A-ZDie KinderKüche - Wir backenWeihnachtsbacken von A-ZBackschule - Step by Step