Media-Mania.de

 Länder hören: Finnland hören

Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kultur Finnlands von den Ursprüngen bis in die Gegenwart


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Weit in den hohen Norden entführt die Hörbuchreihe "Länder hören" diesmal all jene, die von fernen Ländern träumen und sich für andere Kulturen interessieren. Es geht geradewegs nach Finnland, ein Land, das nicht gerade als klassisches Reiseziel gilt und daher wahrscheinlich vielen Hörern noch ziemlich unbekannt sein dürfte. So wundert es auch nicht, dass dieses Hörbuch das erste deutschsprachige Finnland-Sachhörbuch überhaupt ist!

Kurze Tage, lange, dunkle Nächte, Eiseskälte, eine teils karge und fast lebensfeindliche Landschaft – und trotzdem weist Finnland eine reiche und vielfältige Kulturgeschichte auf, die in diesem Hörbuch mit über 40 Musikbeispielen kurzweilig präsentiert wird.
Sprecher Josef Tratnik berichtet eindrucksvoll und lebendig intoniert vom "Kalevala", der Entstehung der Welt aus dem Gesang, von der Gründung der Stadt Turku, von finnischer Frühromantik und der finnischen Renaissance. Dabei wecken mystische Frühwerke – die ersten Spuren von Besiedlung finden sich in Finnland bereits im Jahr 7200 vor Christus! – ebenso das Interesse des Hörers wie die Berichte über moderne Autoren, Theaterintendanten, Architekten, Dichter und Musiker.

Wie bereits von der Reihe "Länder hören" gewohnt, will auch dieses Hörbuch keine lückenlose Kulturgeschichte Finnlands wiedergeben, was ja auch gar nicht möglich wäre. Stattdessen werden wichtige Stationen, einflussreiche Ereignisse und prägende Werke jeweils kurz angerissen und ansprechend in Szene gesetzt: Zitate und Musikbeispiele aus den zahlreichen zitierten Kulturschöpfungen machen das knapp 80-minütige Hörbuch zu einer spannenden und unterhaltsamen Angelegenheit.
Diesmal fällt stark auf, dass nicht nur finnische Einflüsse im Mittelpunkt stehen, sondern dass historisch bedingt Russland und Schweden in Finnlands Geschichte eine sehr entscheidende Rolle gespielt haben und daher auch im Hörbuch außergewöhnlich oft Erwähnung finden. Der Grundton ist insgesamt eher düster bis melancholisch. Doch "Finnland hören" handelt nicht nur von Fremdherrschaft, politischen Entwicklungen und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für Land und Leute, sondern ist manchmal fast fröhlich, märchenhaft – etwa, wenn es um die niedlichen Mumin-Trolle der Zeichnerin Tove Jansson geht. Am Ende kennt der Hörer die starken, als exzentrisch und wortkarg geltenden Finnen auf jeden Fall ein ganzes Stück besser.

Übrigens ist Finnlands Hauptstadt Helsinki im Jahr 2012 "Welthauptstadt des Designs" – ein Grund mehr, sich diesem außergewöhnlichen Land anzunähern und sich ein Bild von Geschichte und Kultur zu machen. "Finnland hören" aus dem Silberfuchs Verlag eignet sich bestens dafür! Die Lesung vereint Wissen und Unterhaltung und ist auch optisch wieder ein Genuss – wie gewohnt besticht die hochwertige Aufmachung durch ein vollfarbiges eingeklebtes Booklet mit vielen Informationen und Beispielen von finnischen Werken, und auch die CD selbst ist mit einem Holzschnitt passend gestaltet worden. Einzig das abstrakte, sehr kühle Covermotiv vermag diesmal nicht ganz zu überzeugen.

Eine Hörprobe gibt es hier auf Website des Verlags.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 7. Mai 2012 | ISBN: 978-3940665331 | Laufzeit: 80 Minuten | Preis: 24,00 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sinti und Roma hörenPolen hörenItalien hörenSpanien hörenDänemark hören