Media-Mania.de

 Mountainbike

Alles, was du wissen musst: All-Mountain, Cross-County, Downhill, Racing, Pumptracks, Dirtjumps


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Egal ob Cross-Country, Downhill oder Racing: Wer "Mountainbike" von Brian Lopes und Lee McCormack in Händen hält und selbst gerne mit dem Bike unterwegs ist, kriegt auf jeden Fall glänzende Augen. "Alles, was du wissen musst" verheißt der Softcoverband aus dem Riva-Verlag nicht eben bescheiden – dies aber zu Recht. Dreizehn Kapitel sind es, die Anfänger (wenn auch keine allzu blutigen) auf Trab bringen und auch Profis auf dem Bike noch viel beibringen können.

Los geht’s mit "Wähle deine Waffe": Hier dreht sich alles um die Wahl des richtigen Bikes, sofern noch nicht vorhanden. Ob Hardtail oder vollgefedert, ob XC-Rennrad, Trailbike, Freerider oder Downhill-taugliches Rad: Die beiden Autoren erklären leicht verständlich und mit vielen Hintergrundinfos versehen die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle. Dabei bleiben sie auch mit ihrer persönlichen Meinung nicht hinterm Berg und geben sogar einzeln aufgeführte Tipps für Mountainbike-begeisterte Frauen – schließlich kann die Bauweise der Teile durchaus Leistungsvorteile für Frauen bieten und das Fahren erleichtern. Keine Angst, vom klassischen "Damenrad" sind die Bikes trotzdem weit entfernt! Das wichtige erste Kapitel gibt weiterhin wichtige Infos zur optimalen Zusammenstellung des Bikes, etwa zu Tretlagerhöhe, Hinterbaulänge, Sitzwinkel und so weiter. Ausführliche Erklärungen zu den unterschiedlichen Teilen von Reifen(-profilen) und Vorbau, Schaltung, Sattel und Lenker bis hin zu Gabel und Kettenblatt runden den Einstieg ab.
Kapitel 2 wendet sich unter dem Titel "Eins werden mit dem Bike" der richtigen Haltung und Fahrtechnik zu, wobei zahlreiche Bilder das Erklärte verdeutlichen.
Kapitel 3 "Kraft entwickeln" thematisiert den perfekten Tritt, gibt Tipps für mehr Power, etwa beim entscheidenden Ziel-Sprint. Nicht unerheblich ist das Thema Bremsen, deshalb widmen die beiden Autoren ihm das vierte Kapitel. Auch wenn es für Anfänger erst mal paradox klingt, ist richtiges Bremsen entscheidend zum schneller fahren.
Kurven – ob schräg oder als Haarnadel, mit losem oder festem Untergrund, langsam durchfahren oder mit coolem Drift überwunden – werden in Kapitel 5 besprochen. Noch dynamischer wird es in Kapitel 6 mit "Wheelies und Sprüngen", wobei die Technik sehr genau erklärt und erneut anhand zahlreicher Tipps und Bildsequenzen demonstriert wird. Kapitel 7 und 8 beschäftigen sich mit dem Abdrücken vom Untergrund, um mehr Speed zu bekommen, sowie dem spannenden Thema "Droppen", also dem Fallen – und natürlich der möglichst weichen Landung mit dem Bike. Um richtig große Sprünge geht es dann im neunten Kapitel. Wie der perfekte Absprung aussieht, wie der Fahrer das nötige Selbstbewusstsein für den Sprung sammelt und dann sicher landet, wird hier besprochen. Die Autoren zeigen ganz verschiedene Arten von Sprüngen und nehmen dem Leser dabei auch ein wenig die Angst – schließlich ist ein Sprung fast nur ein größerer Bunny Hop ...

An alle, die schon richtig fest im Sattel sitzen, richtet sich Kapitel 10 "Auf jedem Trail den Flow erreichen". Hier erläutern Lopes und McCormack, wie auch verzwickte Abschnitte und anspruchsvolle Strecken mit viel Übung als fließendes Vergnügen ausgeführt werden können, sodass die Fahrt schön im Fluss ist und man maximalen Spaß herausholt. Um "Verrückte Bedingungen" geht es in Kapitel 11 – gemeint sind holperige oder nasse Trails, Hindernisse, Furchen im Schlamm, Spurrillen und die "Skinnies" genannten ultraschmalen Brücken, die nicht viel breiter als ein kleiner Baumstamm sind.
Wer ernsthaft Mountainbike fährt, wird natürlich früher oder später nicht um Verletzungen herumgekommen, daher widmet sich Kapitel 12 dem Thema "Verletzungen vermeiden". Bewusst fahren, Protektoren tragen, das Bike gut in Schuss halten und die eigenen Grenzen kennen sind nur einige der Tipps, die Fahrer sich zu Herzen nehmen sollten, schließlich spricht der mehrfache Mountainbike-Weltmeister aus Erfahrung! Das letzte Kapitel richtet sich schließlich an alle, die es ernst meinen und "Rennen fahren wie ein Champion" wollen. Den Abschluss des Buches bilden dann noch ein Glossar und eine kleine Vorstellung der beiden Autoren.

Um es kurz zu sagen: Dieses Buch ist ein Muss für alle Mountainbiker, die besser, schneller und sicherer werden wollen. Bei aller notwendigen Praxisübung können ein wenig Theorie und Hintergrundwissen nicht schaden, und dieses Werk schafft locker den Spagat zwischen Wissensvermittlung und kumpelhafter, aber nie anbiedernder Ansprache. Ansprechend locker und persönlich geschrieben, extrem vielseitig und informativ und mit zahlreichen Fotos, Checklisten, Tabellen und Infokästen versehen, ist es eine riesige Informationsquelle für alle Biker, egal ob Hobby- oder Wettkampffahrer.
Hier lassen zwei Experten - der eine äußerst erfolgreicher Profisportler, der andere langjähriger Techniktrainer - andere Interessierte an ihrem Wissen teilhaben und geben wertvolle Insidertipps; das Buch liest sich dabei locker-leicht und ist trotzdem fachkundig und jederzeit sehr praxisorientiert. Die einzelnen Kapitel decken zudem eine große Bandbreite an möglichen Situationen sowie wirklich alle Disziplinen ab, sodass von Cross-Country über Downhill bis hin zu Dirtjumps tatsächlich alles dabei ist.

Ein wirklich cooles, inhaltlich fundiertes und auch optisch sehr ansprechendes Buch, das jedem ambitioniertem Mountainbiker wirklich nur ans Herz gelegt werden kann!

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 9. März 2012 | ISBN: 978-3868831559 | Originaltitel: Mastering Mountain Bike Skills | Preis: 22,00 Euro | 249 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Muskeltraining mit dem Thera-BandBuenos Aires: Die Welthauptstadt des FußballsGerätefitnessFit im Kopf durch BewegungHell in a Cell 2013 [Blu-ray]