Media-Mania.de

 Die Corleones


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Millionen Menschen haben die "Pate"-Trilogie gesehen und waren begeistert. Hunderttausende haben die Romanvorlage von Mario Puzo gelesen. Das große Mafia-Epos erzählt die Geschichte von drei Generationen der Familie Corleone. Sie handelt von ihrem Aufstieg zu einer der mächtigsten Familien im organisierten Verbrechen, die aber immer wieder daran zu zerbrechen droht, dass sie dieser Welt nicht entfliehen kann.

Mario Puzo wollte noch einige Lücken in der Handlung des Familienepos schließen und schrieb daher kurz vor seinem Tod noch ein Drehbuch. Verfilmt wurde es nicht, aber Ed Falco hat daraus einen Roman gemacht, der nun auf Deutsch im Klett-Cotta-Verlag erschienen ist.
Das knapp 500-seitige Buch "Die Corleones" erzählt die Geschichten mehrerer Protagonisten, deren Stränge meistens über mehrere Verbindungen miteinander verwoben sind. Die große Klammer hinter allem ist ein sich anbahnender Krieg zwischen der Familie Mariposa und den Corleones. Die Mariposas haben die LaContis beseitigt und ihr Geschäft übernommen. Sie sind damit zur mächtigsten Familie New Yorks geworden. Doch anstatt mit dieser Stellung zufrieden zu sein, wollen sie in die Machtbereiche die anderen Familien der Stadt eindringen, insbesondere in die der Corleones.

Zuvor schon beschließt Sonny, der bereits seit Jahren weiß, dass sein Vater ein Mafiaboss ist, auch in die organisierte Kriminalität einzusteigen. Lange Zeit schafft er es, es vor seinem Vater geheim zu halten. Als Vito es schließlich herausfindet, hat er kaum eine andere Wahl, als ihn in die Mafia aufzunehmen, doch Sonnys heißblütiges Verhalten verursacht immer wieder Probleme.
Ebenfalls von Bedeutung ist die Geschichte Luca Brasis, der mit seiner Bande nur ein kleines Viertel beherrscht, aber den Ruf großer Grausamkeit besitzt, weil er seinen Vater schon als Zwölfjähriger umgebracht hat. Als Luca in Konflikt mit den Mariposas gerät, sieht Vito seine Chance, ihn auf seine Seite zu ziehen und von der Furcht, die Luca verbreitet, zu profitieren.

Im Anhang des Romans befindet sich ein kleines Wörterbuch italienischer Flüche und Beleidigungen.

Jeder Fan des Paten dürfte mit zweierlei Gefühlen an die Lektüre von Falcos "Die Corleones" gehen. Auf der einen Seite ist die Freude sicher hoch, noch mal einen neuen Pate-Roman lesen zu können, auf der anderen Seite ist die Furcht berechtigt, dass hier nur versucht wird, mit einem großen Werk noch mal Geld zu verdienen.

Ed Falco ist nicht Mario Puzo, aber er hat sich bemüht ein gutes Buch zu schreiben und einige Lücken der Handlung in dem Stil zu lösen, in dem es Puzo getan hätte. Daher können alle Fans bedenkenlos zuschlagen, aber sie sollten nicht mit der Erwartung an die Lektüre gehen, dass das Buch auf demselben Niveau wie "Der Pate" ist.

Wie in allen Romanen von Puzo gelingt es Falco, viele Handlungsstränge miteinander zu verweben und ein weitgehend spannendes Buch zu schreiben. Natürlich wissen alle Leser, dass es Vito gelingen wird zu siegen, dass Sonny keinen legalen Lebensweg einschlagen wird und dass Luca Brasi auf Vitos Seite stehen wird. Dieses Wissen der Zielgruppe macht es sicher nicht leichter einen spannenden Roman vorzulegen. Doch nicht was passiert ist spannend, sondern wie es passiert. Der Leser weiß meistens sehr genau, was auf den nächsten Seiten geschehen wird, aber freut sich dennoch auf den kommenden Dialog oder die anstehende Entscheidungsfindung eines Protagonisten. Diese Momente machen das Buch lesenswert.
Darüber hinaus bittet der Roman natürlich einige Fakten, die vorher unbekannt waren, beispielsweise Luca Brasis Lebensweg oder das Schicksal von Tom Hagens leiblichen Eltern. Zwischen diesen neuen Informationen und den vielen guten Momenten besitzt die Geschichte aber auch einige Längen. Nicht jede Szene kommt dem Leser wichtig vor, nicht jede Ausschmückung notwendig.

Dennoch ist "Die Corleones" jedem Fan von Mario Puzo zu empfehlen. Es ist nicht ganz so gut wie die Bücher, die er selbst geschrieben hat, aber gut genug, um Freude an der Lektüre zu haben.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite.

Andreas Schmidt



Hardcover | Erschienen: 23. Mai 2012 | ISBN: 978-3608939651 | Originaltitel: The Family Corleone | Preis: 21,95 Euro | 477 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
WunderlichtWrestlemania 29Kick-Ass Band 2Der stumme BesucherNew York