Media-Mania.de

 One Piece - Kinofilme, Folge 5: One Piece - Der Fluch des heiligen Schwerts


Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Die Strohhutbande hat ein neues Ziel: die Insel Asuka. Irgendwo auf dem paradiesischen Eiland soll das sagenumwobene Schwert der sieben Sterne versteckt sein, eine magische Klinge, die demjenigen, der sie führt, ungeahnte Kräfte verleiht. Doch das Schwert hütet ein furchtbares Geheimnis: Alle hundert Jahre, wenn sich der Mond über Asuka blutrot färbt, entfesselt die Klinge ihre dunkle Macht, um die gesamte Welt in Blut und Schmerzen zu tauchen. Bislang konnten die Inselbewohner die Kräfte des Schwertes erfolgreich bannen, doch nun hat es den begabten Schwertkämpfer Saga zu seinem Träger bestimmt Befehlshaber der lokalen Marinekaserne und ein Freund Zorros aus Kindheitstagen. Während Zorro in Gewissenskonflikte gerät, bleibt Ruffy und den anderen nicht mehr viel Zeit, um das Unheil aufzuhalten

Vier Kinofilme und ein Ende nicht in Sicht: Japans berühmteste Anime-Freibeuter halten ihren Erfolgskurs und denken nicht daran, die Meere der japanischen Lichtspielhäuser zu verlassen. Im Gegenteil: Nachdem Ruffy und seine aufgekratzte Crew im vierten Leinwandabenteuer bereits die Segel Richtung abendfüllendem Spielfilm gesetzt haben, befahren sie mit "Norowareta seiken" nun erstmals HD-Gewässer.

Und in der Tat sah "One Piece" noch nie so gut aus im fünften Kinoableger, der hierzulande unter dem Titel "Der Fluch des heiligen Schwerts" vermarktet wird: Farbenprächtige Bilder und hochwertige Computeranimationen bringen Eiichiro Odas Piraten-Universum lebendig auf die Leinwand, liefern Fights und Actioneinlagen in Hochglanzoptik und unterstützen so die Atmosphäre und den Charme des Films. Letzteres gilt wie gewohnt auch für Ruffy und seine durchgeknallte Mannschaft: Die Dialoge halten einige witzige Sprüche bereit, Lysops legendärer Hang zum Maulheldentum sorgt ebenso für ein paar Lacher wie Ruffys grenzenlos kindisches Gemüt.

Dabei unterscheidet sich "Der Fluch des heiligen Schwerts" doch ziemlich von den bisherigen Abenteuern der Strohhutbande sowohl von jenen, die aus der Animeserie bekannt sind, als auch jenen, die Ruffy und Co. bislang auf Japans Leinwänden bestritten haben: An die Stelle eines skrupellosen Schurken mit Teufelskräften tritt ein verfluchtes Schwert, das die Welt in ewige Finsternis stürzen will, magische Juwele und alte Legenden sollen helfen, das Böse zu bändigen, und auch die Marine der Erzfeind aller Freibeuter erhält in diesem Film einen ungewöhnlichen Part; den klassischen Bösewicht vom Schlag eines Sir Crocodile, Arlong oder Enel sucht man vergebens. Damit tanzt das fünfte Kinoabenteuer von Odas Anime-Piraten zwar merklich aus der Reihe, tut dies aber auf ausgesprochen angenehme Weise: Zum einen bietet der Film mit seiner Story eine willkommene Abwechslung zur Serie, gleichzeitig ist er aber ganz ihrem Geist verpflichtet womit "Der Fluch des heiligen Schwerts" die Fans nicht enttäuschen sollte. Darüber hinaus bevorzugt der Film über weite Strecken ein gemächliches Tempo, ohne aber ein einziges Mal in Langeweile abzugleiten.

Ein paar Worte zur Blu-ray Disc: Das AVC-kodierte Bild brilliert mit kräftigen Farben und glänzenden Animationen, die die Vorzüge des HD-Mediums gegenüber der DVD zur Geltung bringen. Leider kränkelt das Bild in der zweiten Filmhälfte stellenweise an Stufenbildung, die sich als pixelige Linien ärgerlich bemerkbar machen knappe vier Punkte. Sowohl der deutsche wie auch der Originalton liegen jeweils in Dolby Digital Stereo sowie in DTS-HD MA 5.1 vor, wobei die HD-Tonspuren klar mehr Dynamik bieten. Ärgerlich: Während des laufenden Films kann man weder die Tonspur wechseln noch die deutschen Untertitel zu- oder ausschalten; hierfür muss man den Film abbrechen und ins Hauptmenü zurückkehren. Das Bonusmaterial hält sich einmal mehr in Grenzen: Eine Trailershow und die Filmcredits beide keinen zweiten Satz wert , daneben hat es auch der witzige Kurzfilm "Die Baseball-Champions" auf die blaue Scheibe geschafft. Darüber hinaus hat Kazé seiner Blu-ray ein Wendecover spendiert.

Fazit:
Auch mit ihrem fünften Leinwandabenteuer stechen die Strohhutpiraten in unterhaltsame Gewässer, sodass Fans der Animeserie bei "Der Fluch des heiligen Schwerts" getrost zugreifen können.

Michael Höfel



Blu-ray Disc | Disc-Anzahl: 1 | EAN: 7640105238804 | Erschienen: 30. September 2011 | FSK: 12 | Laufzeit: 95 Minuten | Originaltitel: Wan Pisu: Norowareta seiken | Preis: 22,99 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch | Verfügbare Sprachen: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0), Japanisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Japanisch (Dolby Digital 2.0)

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
One Piece - Abenteuer auf der Spiralinsel!One Piece - Chopper auf der Insel der seltsamen TiereOne Piece - Schloss Karakuris Metall-SoldatenOne Piece - Baron Omatsuri und die geheimnisvolle InselOne Piece - Das Dead End Rennen