Media-Mania.de

 Marsu Kids, Band 1: Frisch geschlüpft

Serie: Marsu Kids, Band 1
Autoren: Didier Conrad, Wilbur
Illustratoren: Didier Conrad
Übersetzer: Monja Reichert
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Eigentlich ist es streng verboten, fernab des Dorfes durch den palumbischen Urwald zu streunen. Doch die Häuptlingssöhne Tapadpo und Ptipo wollen Abenteuer erleben und scheren sich nicht um die Anordnungen ihres Vaters. Und der Zufall kommt ihnen zu Hilfe, fällt doch ein seltsam geformtes Ei dem größeren Jungen genau auf den Kopf. Das schlüpfende winzige Wesen entpuppt sich als Marsupilami-Baby. Und der kleine Ptipo schließt es sogleich in sein Herz erst recht, nachdem das Marsupilami die Jungen vor einem Krokodil rettet, über das Tapadpo gestolpert war.
Dumm nur, dass Papa jeden weiteren Ausflug strengstens untersagt. Doch weder das kleine, von dem Indianerjungen Blaunase genannte Marsupilami, noch Ptipo können jeweils den neuen Freund vergessen.
Als drei gefährliche Tierfänger in der Gegend ihr Unwesen treiben, sind es ausgerechnet Ptipo und Blaunase, die versuchen müssen, den Herrn des Dschungels, den Marsupilami-Papa, zu retten.

Mehr als sechzig Jahre, nachdem der unvergessene, geniale Comic-Szenarist und Illustrator Franquin das Marsupilami erschuf, beleben Didier Conrad und Wilbur dieses sagenhafte Dschungeltier neu.

Und wer die alten Geschichten kennt oder einmal durchgeblättert hat, wird sich erstaunt die Augen reiben. Fast muten Zeichnungen und Text so an, als wäre ein unveröffentlichtes Album Franquins entdeckt worden. Stil und Tempo, Witz und Atmosphäre der unvergessenen Alben sind so genau getroffen, dass es eine einzige Freude ist, in Marsu-Kids Frisch geschlüpft schmökern zu können. Das Marsupilami, der Dschungel, die Menschen, unzählige Details und der Storyverlauf sind eine einzige Hommage. Und mehr.

Denn Wilbur und Conrad gelingt es mit scheinbar leichter Hand, sowohl Vergangenes wiederzubeleben als auch moderne Comic-Kunst einfließen zu lassen. So wirken die Bilder zu keinem Zeitpunkt angestaubt oder altbacken. Die Panels folgen aktuellen Standards und lassen die Geschichte fast wie einen Film ablaufen. Doch nicht nur die Story und der Hauptdarsteller, das kleine Marsupilami, sind stimmig erzählt auch der herrlich alberne Humor, den Wilbur und Conrad einfließen lassen, passt perfekt.

Niemand, der Franquins Alben schätzt, wird diesem "Relaunch" ablehnend gegenüberstehen. Und niemand, der diese wundervolle Geschichte über Freundschaft, Gier und Naturverbundenheit gelesen hat, wird nicht freudig den zweiten Band von Didier Conrad und Wilbur herbeisehnen auf dass das Marsupilami wieder zum festen Bestandteil der Comic-Landschaft wird.

Wer sich genauer informieren will, kann hier eine Leseprobe genießen oder auf dieser Seite ein bisschen den Machern über die Schulter blicken (allerdings in französischer Sprache).

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 23. April 2012 | ISBN: 9783868699203 | Originaltitel: Sorti de l'oeuf | Preis: 12,95 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
MortDer Angriff der ZyklozonksPanik im AtlantikIm Reich des DonnerdrachenEin Ei für Zwei