Media-Mania.de

 El Mercenario, Band 1: Der Söldner

Serie: El Mercenario, Band 1
Autoren: Vicente Segrelles
Illustratoren: Vicente Segrelles
Übersetzer: Oriol Schreibweis
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der Auftrag an den Söldner ist klar und unmissverständlich: kein Lösegeld, die Frau befreien und zurückbringen. Doch der einfache Auftrag gestaltet sich sehr viel schwieriger für den einsamen Kämpfer, als er gedacht hat. Die Soldaten des Entführers sind versierte Drachenflieger, gute Schützen und hartnäckige Verfolger. Und die Frau hat auch andere Pläne mit ihm, wie er schnell bemerkt. Sie will ihn verführen und dazu überreden, sie weit weg und nicht zu ihrem Widerling von Ehemann zurückzubringen.
Der Söldner erfüllt jedoch immer erst seinen Auftrag, komme, was da wolle. Aber die Belohnung für seine Heldentat scheint in tödlichen Pfeilen zu bestehen, behauptet die holde Gattin doch in ihrer Wut über seine Weigerung, ihr zu helfen, dreist, er habe sie vergewaltigt.

Zweiunddreißig Jahre ist es her, dass der Spanier Vicente Segrelles mit dem Band "El Mercenario - El pueblo del fuego sagrado" 1980 Publikum wie Kritiker weltweit in Aufregung versetzte. Noch nie hatte ein Comicillustrator einen kompletten Band Panel für Panel in atemberaubender Qualität in Öl gemalt.
Und endlich, nachdem deutsche Leser die dreizehn Bände von nicht weniger als drei verschiedenen Verlagen serviert bekamen (in sehr unterschiedlicher Qualität und Güte, teils sogar gekürzt), hat sich der Splitter-Verlag dieses einmaligen Lebenswerks angenommen. Befeuert durch die Umsetzung der "Storm-Alben" konnte man den Katalanen Segrelles dazu bewegen, der Neu-Edition zuzustimmen, jedem Band einen Essay aus seiner Feder hinzuzufügen und die gesamte Umsetzung zu begleiten. Und, dem Ganzen die Krone aufsetzend, als Abschluss ein vierzehntes Album zu versprechen.
Der Vorgeschichte und den Presseankündigen gemäß war die Erwartungshaltung extrem hoch, galt es doch, eine der berühmtesten Comic-Serien neu einzukleiden, der Öl-Vorlage und den damit verbundenen drucktechnischen Herausforderungen zu entsprechen und Tausende Fans zufriedenzustellen.

Das Ergebnis liegt seit Anfang Juni 2012 vor. Und lässt die Herzen der Fans des Spaniers und seines unvergleichlichen Artworks erbeben. Die Bilder erstrahlen förmlich in neuem Glanz, offenbaren Feinheiten und Tiefe, Pracht und eine den Betrachter verzaubernde Atmosphäre. Kaum jemand, der nicht ins Schwärmen gerät, schwelgerisch die vielen Ansichten genießt und ausufernd jedem, der es (nicht) hören will, über dieses Album berichtet.
Krönend die Zeilen Segrelles, wenn er über die anfängliche Scheu berichtet, einen großformatigen Akt einzubauen, beeindruckend die Fülle an Details, die bereits in diesem ersten Band aufgedeckt werden. Hinreißend der beiliegende Druck auf edlem Papier.

Wenn man überhaupt wagt, Kritik zu äußern, fußt sie meist auf der einfachen, gradlinigen Geschichte und den teils fast hölzernen Dialogen, streift die Bilder, die manchem Betrachter allzu steril vorkommen und eher Stillleben ähneln denn einer filmreifen Handlung. Doch ist dies erstens Klagen auf sehr hohem Niveau und zweitens vom Autor selbst immer wieder entkräftet worden mit dem Hinweis, er wolle Bilder malen und zu Geschichten verweben und keine komplexen Texte entwerfen, die eine vielschichtige Handlung vorgaukeln.

"El Mercenario Der Söldner" ist genau das, was viele erhofften, eine makellose Prachtausgabe eines einmaligen Lebenswerks. Wer dies vorab zu betrachten gedenkt, kann das hier tun. Wer des Spanischen mächtig ist oder einfach nur auf Spurensuche eines großartigen Künstlers gehen will, sollte unbedingt auf dieser Webseite mit seinen Nachforschungen beginnen.
Und in wem "Der Söldner (El Pueblo Del Fuego Sagrado)" Sehnsucht nach mehr Bildern dieses Künstlers geweckt hat, der kann alle zwei Monate die Folgebände "Die Formel des Todes (La Fórmula)", "Die vier Prüfungen (Las Pruebas)", "Das Opfer (El Sacrificio)", "Die Festung (La Fortaleza)", "Die schwarze Kugel (La Bola Negra)", "Reise ins Irrlicht (El Viaje)", "Das Ende der Welt (El fin del mundo)", "Die verlorenen Ahnen (Los Ascendientes Perdidos)", "Der Wächter der schwarzen Sonne (La Huida)", "Giganten (Gigantes)", "Die Entführung (El Rescate)" und "Der Aufstand (El Rescate II)" beim Splitter-Verlag ordern.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 1. Juni 2012 | ISBN: 9783868694642 | Originaltitel: El Mercenario: El Pueblo Del Fuego Sagrado | Preis: 16,80 Euro | 62 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Es werde LichtLegendenDrachenfriedhofDie DrachenkämpferinDie Formel des Todes