Media-Mania.de

 Gewürzküche aus Marrakesch


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
In den Ferienzeiten zieht es jährlich tausende Touristen nach Marrakesch, eine der größten Städte Marokkos. Die Stadt im Südwesten des Landes lockt vor allem mit ihrer faszinierenden Kultur und den vielen kleinen Gässchen. Im Christian Verlag ist nun ein Kochbuch des Londoners Andy Harris erschienen, der sich vor allem als Herausgeber und Mitgestalter vieler namhafter Food-Publikationen einen Namen gemacht hat. Andy Harris reist jedes Jahr nach Marrakesch und lässt den Leser nun mit kulinarischen Genüssen an seinen Reisen teilhaben.

Nach dem Vorwort beginnen direkt die Rezepte, die in unterschiedliche Kategorien unterteilt sind. Beginnend mit dem für die ländliche, körperlich schwer arbeitende Bevölkerung sehr wichtigen Frühstück geht es über Salate und Gemüsegerichte, Streetfood und Snacks weiter zu Suppen, pikanten Teigtaschen, Tajines und Braten. Abgeschlossen werden die Rezepte von Desserts und einem Kapitel über würzige Zutaten, Saucen und Beilagen.

Das darauf folgende Glossar stellt typische Gewürze, Gemüse und weitere Zutaten aus Marrakesch vor, bevor das Stichwortverzeichnis das Buch abrundet.

Andy Harris liebt Marrakesch, das merkt der Leser auf jeder Seite. Mit vielen kleinen Anekdoten, Hinweisen und Doppelseiten, die einen Ausschnitt der Kultur zeigen - beispielsweise den Autor beim marokkanischen Barbier -, bekommt das Buch eine ganz persönliche und äußerst interessante Note. Leider vergisst Andy Harris jedoch allem Anschein nach, dass nicht jeder Leser die Stadt, die Kultur und das Land so gut kennt wie er: Bereits im Vorwort verwendet er landestypische Fremdwörter, deren Bedeutung auch aus dem Zusammenhang nicht immer klar hervorgeht. Zudem fehlt eine allgemeine Einleitung über Land, Stadt und Kultur. So bekommt der Leser zwar eine Rezeptsammlung und tolle Anekdoten, das Gesamtbild bleibt ihm jedoch solange verschlossen, bis er sich andere Literatur besorgt oder selbst die Stadt besucht.

Gefühlt "in das Buch geschmissen", benötigt der Leser ein bisschen Zeit, um sich beim Lesen an die marrokanische Küche zu gewöhnen und Interesse für das Nachkochen eines der vielen Rezepte aufzubauen. Ist dieser Schritt jedoch einmal getan, möchte man gar nicht mehr aufhören, die Gerichte auszuprobieren. Beim Testkochen fiel positiv auf, dass bei vier von fünf Gerichten die Zutaten sehr leicht zu bekommen waren. Bei einem Gericht musste das Team etwas länger nach einem passenden "Zutatendealer" suchen, wurde aber dennoch fündig. Die meisten Zutaten des Buches sind Europäern gut vertraut, hier macht die Kombination den Unterschied - und natürlich die Gewürze!

Fazit: Ein sehr tolles Buch mit vielen hervorragenden Rezepten. Einzig ein Einstieg in Land, Stadt und Kultur fehlt.

Einen Einblick in das Buch gewährt der Verlag auf seiner Website.

Katja Riegler



Hardcover | Erschienen: 5. März 2012 | ISBN: 9783862441297 | Preis: 29,95 Euro | 306 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die kreolische KücheFernöstliche KöstlichkeitenKäse aus FrankreichDas Paris-KochbuchSüdafrika - Das Kochbuch