Media-Mania.de

 Brigitte Kreativ-Edition, Band 1-4: Dekoideen, Wohnideen, Bastelideen, Strickideen

Komplettbox Staffel 1

Serie: Brigitte Kreativ-Edition, Band 1-4
Verlag: Frech

Cover
Gesamt +++--
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Insgesamt acht Bände hat die Frauenzeitschrift „Brigitte“ zusammen mit dem Frech Verlag unter dem Namen „Brigitte Kreativ Edition“ herausgegeben. Die ersten vier sind "Dekoideen", "Wohnideen", "Bastelideen" und "Strickideen"; sie können einzeln gekauft werden oder als Set im Kartonschuber. Alle vier Bücher sind gleich aufgebaut: Im ersten Teil werden die Ideen in verschiedene Kategorien eingeteilt und kurz beschrieben. Im Anschluss an die Kapitel helfen genauere Anleitungen, die im Buch benutzten Arbeitsschritte zu verstehen. Vorlagen der verwendeten Muster et cetera sind ebenfalls am Ende der Bücher zu finden.


„Dekoideen mit Naturmaterialien“ hält 59 Ideen bereit, um Wohnung und Garten entsprechend der Jahreszeiten zu dekorieren. Schnell umgesetzte Ideen sind ebenso vertreten wie Dekorationen, die ein wenig mehr Zeit bei der Umsetzung benötigen. Verwendete Materialien sind beispielsweise Filz, Holz und Sperrholz, Stoff und Zweige verschiedener Bäume. Es wird genäht, gefilzt, gesägt, geklebt, angepflanzt und vieles mehr. Und es gibt einige schöne Ideen, die es wert sind, nachgearbeitet zu werden; die schönen Kränze zum Beispiel, obwohl hier eine detailliertere und mit Fotos versehene Anleitung zum Binden schön gewesen wäre. Die Mehrzahl der Ideen sind jedoch nicht überzeugend. Eine Kürbis-Lampe zu schnitzen, ist nicht wirklich neu. Die meisten benötigen auch kein Buch, das ihnen sagt, dass man eine alte metallene Waschschüssel, so man denn eine hat, mit Blumen bepflanzen kann oder dass man zu einer Kerze in einem Windglas einen Illexzweig stellen kann. Dass es zu diesen Mini-Ideen dann auch noch Anleitungen mit durchnummerierten Schritten gibt, setzt dem Ganzen allerdings die Krone auf: „(1) Die Stumpenkerze in das Glas stellen und die Ilexzweige auf die gewünschte Länge schneiden. (2) Die Zweige um die Kerze herum in das Glas stellen. Beachten Sie hierbei, dass Sie die Kerze anzünden können, ohne dass Blätter oder Beeren von der Flamme bzw. deren Hitze versengt werden oder Feuer fangen.“

Alles in allem ist der erste Band der Reihe „Dekoideen mit Naturmaterialien“, trotz der einen oder anderen netten Idee eher altbacken und wenig überraschend und darum nicht wirklich zu empfehlen.

Band 2 der Reihe enthält „Wohnideen aus Recycling-Materialien“ und klingt damit ähnlich viel versprechend wie der erste Band. Ist er genauso enttäuschend oder überrascht er positiv? Zunächst sollte der Leser wissen, dass sämtliche Wohnideen einem Stil zuzuordnen sind, nämlich: Shabby Chic. Insgesamt 51 Wohnideen wurden vier Kategorien zugeordnet: Flohmarkt-Nostalgie, Fundstücke aus dem Keller, Accessoires aus Küche und Kammer sowie Highlights aus Schrank und Kommode. Im Flohmarkt-Kapitel werden beispielsweise ein Gartenstuhl, eine Holzbank, ein Tablett, Kleiderbügel oder Holzschubläden mit Acrylfarbe, Krakelierlack und Schleifpapier so bearbeitet, dass sie alt aussehen. „Fundstücke aus dem Keller“ sind beispielsweise ein alter Holzbackschieber, der mit Tafel- und Magnetfarbe in einen Ort für Notizen verwandelt wird. Aus einer Sperrholzplatte, Vlies, Stoff und Gummilitze wird eine Pinn- oder Fotowand, und statt alte Holzplatten zu bemalen, kann man sie auch mit Stoff bekleben und beispielsweise Schlüssel daran aufhängen. In „Küche und Kammer“ werden Rosen in ein altes, ausrangiertes Nudelsieb gepflanzt; einfarbiges und langweiliges Geschirr wird mittels Keramikfolie oder Porzellanmalfarbe aufgepeppt, und aus Einmachgläsern werden Hängevasen. Auch was sich in „Schrank & Kommode“ so ansammelt, kann zu Dekorationszwecken wiederverwendet werden. Aus einem alten Pullover wird eine Hülle für die Wärmflasche; alte Knöpfe werden auf Kartondeckel genäht oder geklebt; alte Bilderrahmen mit Stoffresten beklebt; aus einem Paar Socken entsteht ein Kuschelpferd; und alte Drahtbügel werden zum Halter von Geschenkband, Paketkordel und Tesafilm.

Bei Band 2 kann man sich natürlich fragen, was beispielsweise ein zur Wärmflaschenhülle umfunktionierter Pulli mit Wohnideen zu tun hat. Aber gut, sei's drum. Wer Krakelierlack kennt oder Porzellanmalfarbe, wird allerdings von diesem Buch enttäuscht sein, denn ihm wird in diesem Buch nicht viel Neues geboten. Wer beim Recyceln an „Müll“, wie zum Beispiel alte Glas- oder Plastikflaschen, denkt, der wird vom Buch ebenfalls enttäuscht sein, denn eine schöne, solide Holzbank mit Acrylfarbe und Krakelierlack so aufzupeppen, dass sie shabby chic aussieht, wird von diesem Buch nur bedingt erwartet. Allerdings werden beispielsweise Schuhkartons beklebt – mit einem Foto von deren Inhalt. Keine große Idee, aber durchaus eine im Sinne des Recyclings.

Der dritte Band im Bunde hält „Bastelideen für große und kleine Kinder“ bereit. Die Kategorien, denen die Ideen zugeordnet wurden, sind: Basteln mit Papier & Co., Kunterbunter Bastelspaß, Schätze aus der Natur und Tolle Geschenke. Insgesamt sind recht viele Tiere vertreten. Diese kann man falten, aber auch aus Wollresten oder Salzteig herstellen. Für viele Beispiele wurden auch Naturmaterialien wie Eierschalten, Erdnüssen, Kastanien, Eicheln oder Zapfen verwendet, auch Fische aus Kieselsteinen sind dabei. Neben Tieren werden auch Steck-Sterne gebastelt und Windmühlen mit Federn, eine Eisenbahn aus Bastelfilz und eine Piratenfloß aus Zweigen, Jonglierbälle aus Luftballons, Hand- beziehungsweise Fußpuppen aus Socken und einiges mehr.

Auch die „Bastelideen für große und kleine Kinder“ warten nicht wirklich mit Neuheiten auf: Kieselsteine zu bemalen, ist ein alter Hut, und auch Jonglierbälle aus Luftballons hat wohl fast jeder schon einmal gemacht. Dieser dritte Band ist recht vielseitig, was die Materialien angeht, die verwendet werden. Insbesondere wer verschiedene Bastelideen geboten bekommen möchte, liegt mit diesem Band nicht ganz falsch.

Der vierte und in diesem Set letzte Band versammelt „Strickideen für Mode und Accessoires“, die fünf Themen zugeordnet wurden: Cocooning, Soft Romance, Mix & Match, Kids & Colour sowie Country Living. Gestrickte Accessoires sind beispielsweise Kissenbezüge, Hüllen für Kaffeebecher ohne Henkel, ein Pinseletui, Serviettenringe oder Hüllen für Lampenschirme. Zu den modischen Strickideen zählen zum Beispiel verschiedene Boleros, ein Strickkleid, Mützen, Schals und Handschuhe beziehungsweise Pulswärmer. Auch Taschen sind dabei und für Kinder zwei gestrickte Kuscheltiere.

Wer neue Ideen sucht, wird auch im vierten Band eher nicht fündig werden. Einzig die Accessoires führen vielleicht bei dem einen oder anderen zu einem Aha-Erlebnis der Art: Lampenschirme kann man auch umstricken?! Ja, kann man! Wer Guerilla Knitting (auch Urban Knitting, zu deutsch: urbanes Stricken) kennt, wird davon allerdings nicht wirklich überrascht sein und auf entsprechenden Internetseiten mehr Inspiration finden als in diesem Buch.

Fazit zu den ersten vier Bänden der Reihe: Was so laut und deutlich das Wort „Idee“ im Titel führt und dann noch als eine Kooperation mit der Zeitschrift Brigitte entstanden ist, weckt natürlich die Erwartung auf etwas Neues, etwas, das nicht in diversen Büchern und Zeitschriften zu finden ist. Zudem sind die Bücher sehr schön aufgemacht und jedes einzelne Cover macht Hoffnung auf mehr ... Erwartung und Hoffnung werden allerdings von allen vier Bänden enttäuscht – mal mehr, mal weniger. Am größten ist die Enttäuschung bei den ersten zwei Bänden, denn Geld für ein Buch zu verlangen, das dem Leser als Dekorationsidee vorschlägt, einen Ilexzweig in ein Windlicht mit einer Kerze zu stellen, ist schon beinah unverschämt. Natürlich sind auch im ersten Band schöne Ideen vertreten, aber allein die Tatsache, dass der Ilexzweig als Idee präsentiert wird, lässt die Vermutung aufkommen, dass nicht genügend gute Ideen in petto waren. Abgesehen davon sind die Bücher recht vielfältig in ihrer Auswahl, und der Leser sollte keine Variationen von Ähnlichem, wie zum Beispiel eine Auswahl gestrickter Kuscheltiere, erwarten. Wird also etwas sehr Spezielles gesucht, sollte auch auf entsprechend spezialisierte Bücher zurückgegriffen werden. Lesern, die in den einzelnen Bereichen schon einiges an Vorerfahrung mitbringen, sei angeraten, sich zunächst zu versichern, dass sie die Ideen der Bücher nicht bereits kennen.

Katja Maria Weinl



Hardcover | Erschienen: 8. September 2011 | ISBN: 978-3772455407 | Preis: 44,95 Euro | 132 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Zuhause selbst gemachtTextiler Schmuck selbst gemachtVolle CRAFT vorausWolle, Garn und KuschelfilzMach was Buntes